Wie MindFlare Retro über Twitter bekannt gibt, wird derzeit das Rollenspiel The Shadows of Sergoth vom Amstrad CPC zum Amiga (OCS 1MB RAM) portiert. Dieser Dungeon Master Klon war eines der Spielehighlights auf dem CPC in diesem Jahr. Die Amigaversion wird natürlich aufgepeppter daherkommen - derzeit ist noch kein Releasetermin bekannt.

https://twitter.com/MindFlareRetro/status/1068907437212631040

Kommentare: 0
Gepostet am 03 Dec 2018 von Trixter

Das Spiel Crownland erschien 2007 auf Atari 8Bit - wurde jetzt aber für den ST portiert und auf der Silly Venture 2018 Atari ST/STE Game Compo eingereicht, wobei es den 2. Platz machte. Wann die finale Version erscheinen wird, ist derzeit nicht bekannt - wir werden aber darüber berichten, sobald dies der Fall ist. Unter folgendem Link findet ihr auch einen Link zu einem YouTube-Video, welches das Spiel in Aktion zeigt.

https://demozoo.org/productions/195246/

Kommentare: 0
Gepostet am 03 Dec 2018 von Trixter

Stefanie Tücking - bekannt aus Funk und Fernsehen (ua. Musik-Fernsehsendung Formel Eins/ARD) und Künstlerin des Amiga 500 New Art, bzw. Tückingdesigns (Gehäuse im Tiger/Balldesign) ist tot. Sie starb in der Nacht zum 1. Dezember 2018 im Alter von 56 Jahren in Baden-Baden. Wir drücken hiermit unseren Dank, Respekt und Anteilnahme aus.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Stefanie_T%C3%BCcking

Kommentare: 0
Gepostet am 03 Dec 2018 von Trixter

R0x Zero ist ein Shoot´em Up, welches auf der SILLY VENTURE 2018 Party den 1. Platz abräumte! Es besitzt wunderbare Grafiken und Animationen, eine tolle Aufmachung und gute Musik. Der Spieler steuert sein Raumschiff vom unteren Bildschirmrand aus über herunterscrollende Landschaften und kämpft sich durch exakt 200 Angriffswellen von Gegnern hindurch - diese hinterlassen nach Abschuss zahlreiche Goodies, die man einsacken kann um so zB. die Shielde, Energie und Nukebomben aufzufüllen. Eine Highscoreliste, diverse Schwierigkeitsgrade und Profile gibt es ebenfalls. Ein netter, aber für geübte Spieler eher kurzweiliger Spaß, da sich das Spiel nach dem Erreichen der möglichen "Wellen" beendet - eine Hatz auf Punkte bis zum eigenen Lebensverlust ist somit leider nicht möglich. Dennoch solltet ihr euch diesen Titel nicht entgehen lassen und zumindest einmal anspielen. Benötigt wird ein Atari STE mit 1MB RAM.

https://demozoo.org/productions/195243/
 

Kommentare: 0
Gepostet am 27 Nov 2018 von Trixter

Gute Nachricht für Wirtschaftssimulationsfans mit einem Atari ST/STE - das auf der SILLY VENTURE 2018 Party eingereichte Spiel Merchant (erreichte den 5. Platz) ist als kostenloser Download erschienen. Die Aufgabe ist allerdings nicht leicht - als Siedler versucht man durch Handel die geforderte Lösegeldsumme zu erreichen um seine Tochter freizukaufen, die bei einem Piratenüberfall als Geisel gehalten wird. Also reist man über´s Land und bietet in zahlreichen Städten seine Waren an, wird hier und da ausgeraubt und wagt sich in den Kneipen auch mal ein Würfelspielchen. Scheint recht komplex zu sein, liegt allerdings nur in monochromer Grafik vor (was nichts schlechtes bei der Art von Spiel bedeuten muss), die Musik hämmert auch gut los, wirkt aber etwas deplatziert - zumindest ich würde mir beim Nachdenken und Planen etwas ruhigeres wünschen. Wer solche Simulationen mag, sollte aber mal ein Blick auf das Spiel werfen - und die Lautstärke wenn´s nervig wird runterdrehen.

https://demozoo.org/productions/195307/

Kommentare: 0
Gepostet am 26 Nov 2018 von Trixter

Tynemouth Software hat ein Diagnosemodul für den IEEE-488-Port des PET´s entwickelt, mit dem sich sichtbar dessen Aktivitäten kontrollieren läßt um Defekte aufspüren zu können. Über diesen Port werden zB. Diskettenlaufwerke und Drucker angesprochen. Die 5Volt Strom bekommt das Ganze über einen Datasettenanschlussstecker. Bestellbar in diversen Angeboten - als reine Platine zum Selbstbestücken, als Platine mit allen Bauteilen oder schon als fertige Hardware. Preise zwischen 10 bis 30 Dollar - Portokosten zur BRD schlagen mit 5 Dollar extra oben auf.

https://www.tindie.com/products/tynemouthsw/pet-ieee-488-diagnostics/

Kommentare: 0
Gepostet am 26 Nov 2018 von Trixter

plexilaser bietet im eigenen Shop zahlreiche Acrylgehäuse für diverse Retrosysteme an - darunter C64, Amiga, Atari 800XL, aber auch spezielle Teile wie Steckmodule, Ultimate64, Turbokarten, Floppyemulatoren, ect. pp. Komplettgehäuse liegen meist zwischen 80 bis 100 Euro.

https://www.plexilaser.de/Retro-Computer-Gehaeuse

Kommentare: 0
Gepostet am 26 Nov 2018 von Trixter

Das Spielchen geht offenbar munter weiter. Wie Amiga-News berichtet, hat Hyperion Entertainment scheinbar den Vertrieb der digitalen Version des neuen Betriebssystems AmigaOS 3.1.4 wieder aufgenommen.

http://amiga-news.de/de/news/AN-2018-11-00044-DE.html

Kommentare: 0
Gepostet am 22 Nov 2018 von Trixter

Stephen Leary, der sich vor allem durch seine TerribleFire-Turbokarten im Atari-Sektor einen Namen gemacht hat, kündigte jetzt eine neue Turbokarte für die Amiga CD32 Konsole an - wie dem Bild aus der Twittermeldung zu entnehmen ist, verfügt die TerribleFire TF330 über eine 030er CPU, SDRAM und einen IDE-Connector. Leider waren weitere Daten noch nicht zu erfahren, somit derzeit auch keine Angaben zum Preis und dem Erscheinungsdatum. Mal weiter im Auge behalten...

https://twitter.com/terriblefire/status/1065005085896425482

Kommentare: 0
Gepostet am 22 Nov 2018 von Trixter

Im polnischen RetroAmi-Shop ist ab sofort eine neue Speichererweiterung für den Amiga 1200 vorbestellbar. Die als A1208 bezeichnete Karte wird in den regulären unteren "Trapdoor"-Erweiterungsslot gesteckt und kann via Jumper entweder 8 oder 4MB adressieren - letzteres stellt die Kompatibilität zum PCMCIA-Steckplatz sicher. Eine simple Speichererweiterung ohne weiteren Schnickschnack also. Der Preis liegt aktuell um die 74 Euro.

https://retroami.com.pl/index.php?id_product=185&controller=product&id_lang=1ac

Kommentare: 0
Gepostet am 22 Nov 2018 von Trixter

Das Commodore 64 Spiel Tiger Claw, welches in der Digital Talk 103 mit einer guten 6 von 10 Punkten-Bewertung abschnitt, wird für 1MB Amigas und die CD32-Konsole umgesetzt und soll zu Weihnachten erscheinen.

https://twitter.com/RetroGamerCD/status/1064830314432921600

http://www.lazycow.de/tigerclaw/

Kommentare: 0
Gepostet am 22 Nov 2018 von Trixter

Mit Monopole ist eine recht nette (aber komplett in Englisch) gehaltene Umsetzung des Monopoly-Spieles erschienen. Ursprünglich für den Commodore PET entwickelt und später auch für den Commodore 64 umgesetzt, gab sich Victragic aus dem Denial-Forum daran, das Spiel auch für den VC20 zu portieren. Es werden 24k Speicher und ein weiterer Mitspieler benötigt - diverse Einstellungen wie Auktionen oder der Frei-Parken-Jackpot sorgen für ein längeres Gameplay. Insgesamt gesehen wohl die beste Monopolyversion für dieses System! Kostenloser Download unter diesem Link:

http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&p=102605

Kommentare: 0
Gepostet am 21 Nov 2018 von Trixter

Hyperion64 verkündet über Facebook die Entwicklung eines neuen Horrorspieles - The Shadow over Hawksmill. Dieses wird die selbe Engine nutzen wie Rocky Memphis - The Legend of Atlantis, das Gameplay enthält aber mehr Action.

https://www.facebook.com/Hyperionc64/photos/a.880388788691474/2083650238365317/?type=3&theater

Kommentare: 0
Gepostet am 20 Nov 2018 von Trixter

Wie Indie Retro News zu berichten weiß, wird das Spiel Druidarium, welches in der Silly Venture 2018 Atari XL/XE GameCompo den zweiten Platz belegte, weiter entwickelt. Eine Work in Progress-Version kann ebenfalls über den Artikel heruntergeladen werden.

http://www.indieretronews.com/2018/11/druidarium-action-platformer-for-atari.html

Kommentare: 0
Gepostet am 20 Nov 2018 von Trixter

Wie Doublesided Games ankündigt, wird das neue Rollenspiel Realms of Quest 5 (wir berichteten) von ihnen vertrieben werden und in der zweiten Hälfte 2019 erscheinen. Weitere Informationen sollen in Kürze folgen...

https://doublesidedgames.com/realms-of-quest-v-for-the-commodore-vic-20-coming-2019/

Kommentare: 0
Gepostet am 20 Nov 2018 von Trixter

Vom derzeit in Entwicklung befindlichen AtariST-Spiel Starquake, welches auch schon vorbestellt werden kann (wir berichteten), ist eine erste Downloadversion erschienen. Diese scheint noch nicht die finale Version zu sein, da derzeit wohl noch an der Optimierung für den A500 gearbeitet wird. Zwar läuft es schon jetzt darunter, aber scheinbar noch nicht optimal (was ich nur an wenigen Stellen bemerken konnte) - es wird derzeit also ein A1200 empfohlen, dort wiederum lief bei mir das Intro viel zu schnell und das Spiel lud nicht weiter - aber ich konnte einen ersten Eindruck erhalten. Man steuert einen Blob über eine Planetenlandschaft, schießt auf Gegner und sammelt bis zu 4 Gegenstände gleichzeitig ein, kann ähnlich wie bei Troddlers Stufen bauen, mit der man an höhere Plattformen gelangt (wichtig, da man selber nicht springen kann) - es gibt aber wohl auch Sammelgut, welches man nach dem Einsacken einsetzen kann, um zB. fliegen zu können. Über Teleporter bin ich ebenso gestoßen wie einige Fallen. Wer mag, kann sich das Ganze selber einmal zu Gemüte führen. Da man zum Downloaden aus dem EAB Mitglied sein muss, verlinke ich auf Indie Retro News, die einen alternativen Downloadlink anbieten.

http://www.indieretronews.com/2018/11/starquake-amiga-port-from-st-finally.html

Kommentare: 0
Gepostet am 19 Nov 2018 von Trixter

Das polnische Komoda & Amiga plus Magazin fährt derzeit eine Vorbestellungsaktion zur Produktion diverser Spielprojekte als physisches Produkt auf Modul und Tape. Das erste Projekt besteht aus den Spielen Fire Breath und Little Knight Arthur - zwei Titeln, die die Zeit seit 26, bzw. 30 Jahren vergessen hat. Das zweite Projekt besteht aus Valkyrie - a SEUCK Trilogy - dessen dritten Ableger wir schon in der diesjährigen SEUCK-Compo bewundern durften. Ausgeliefert werden die Sachen in einer farbigen Kartonage mit Anleitung und zahlreichen Goodies - Preise stehen hingegen noch nicht fest - Auslieferung soll noch vor Weihnachten 2018 geschehen. Übrigens sind die Spiele (Diskversionen) auch kostenlos zB. über die CSDb zu erhalten.

http://ka-plus.pl/en/upcoming/

Kommentare: 0
Gepostet am 19 Nov 2018 von Trixter

Das MiST-Projekt sollte einigen von euch sicher noch ein Begriff sein. Statt zu emulieren, werden die Systeme über FPGA nachgebildet - allerdings haben beide Methoden ihre Vor und Nachteile - bei FPGA spielt am Ende noch etwas anderes eine entscheidende Rolle - der nicht ganz billige Preis (hier so etwa um die 200 Euronen beim MiST) - jeder RaspberryPi bringt einen kostengünstiger ans Ziel. Aber das ist ja Geschmackssache. Das neue MiSTer-Projekt ist eine Portierung des MiST auf ein größeres FPGA-Board mit einer schnelleren ARM-CPU - über weitere (steckbare) Hardware lassen sich weitere Komponenten nachrüsten. (SDRAM, USB, RTC, I/O - abhängig davon, was man nachbilden will) Na, ich wollts nur mal erwähnt haben - wers brauchen kann, findet alles weitere unter Github, bzw. dem verlinkten Atari-Forum.

https://github.com/MiSTer-devel/Main_MiSTer/wiki

Kommentare: 0
Gepostet am 19 Nov 2018 von Trixter

Im Downloadbereich der Amiga Future ist ganz neu das Spieles Cyber Games hinzugekommen. Dabei handelt es sich um ein angedachtes kommerzielles ECS/OCS Spiel im "futuristischen" Barbarianstil, welches aufgrund Commodores Pleite zur Shareware wurde. Es läßt sich auch auf Festplatte installieren und mit einem weiteren Mitspieler daddeln. Scheinbar handelt es sich allerdings um eine unregistrierte Version (dies wird zumindest beim Spielen angezeigt) und bringt daher einige Wartezeiten mit sich (ob noch anderes eingeschränkt wurde, konnte ich nicht ermitteln, könnte aber durchaus sein). Warum das also als "Vollversion" angeboten wird, ist mir daher ein kleines Rätsel...

https://www.amigafuture.de/downloads.php?view=detail&df_id=5275

Kommentare: 0
Gepostet am 19 Nov 2018 von Trixter

Wie der polnische Shop RetroAmi ankündigt, läuft/lief? wohl eine Vorbestellungsaktion zur Wicher 500i (wir berichteten) in einer limitierten schwarzen Edition. Diese wird ebenfalls keine CPU beinhalten, da diese nicht mit irgendeiner EU-Regulierung konform wäre (als hätten wir das nicht schon längst geahnt). Preis: 132,50 Euro - Auslieferung Mitte November - also jetzt. Nicht ganz ersichtlich ist, ob die Aktion schon beendet wurde oder nicht, da kein Zeitrahmen genannt wurde - der Hersteller Retro 7-bit veröffentlichte diese Nachricht selber erst letzten Donnerstag.

https://retroami.com.pl/index.php?id_product=179&controller=product&id_lang=1

Kommentare: 0
Gepostet am 19 Nov 2018 von Trixter

Wie Amiga-News zu berichten weiß, hagelte es weitere Abmahnungen bezüglich AmigaOS 3.1.4, die anscheinend dazu geführt haben, daß die einzigen zwei Anbieter der physischen Version (einer davon war Alinea Computer) den Produktversand inzwischen auf Eis gelegt haben. Das neue Amiga-Betriebssystem ist somit nirgendwo und in keiner Form mehr erhältlich. Gong! Wie wird Hyperion darauf reagieren? Wir dürfen gespannt bleiben...

http://amiga-news.de/de/news/AN-2018-11-00030-DE.html

Kommentare: 0
Gepostet am 14 Nov 2018 von Trixter

Wie Indie Retro News berichtet, ist ein neues 8 Spielerhomebrewspiel in der Art des Seekampfes von Pirates! erschienen - Sails of Doom. Es unterstützt normale Joysticks sowie "multijoy", die Spielzeit läßt sich variabel einstellen und auch an den Modis läßt sich schrauben (Deathmatch/Team). Es ist kostenlos herunterladbar über die tschechische a8.fandal-Seite.

http://www.indieretronews.com/2018/11/sails-of-doom-atari-xlxe-8-player.html

Kommentare: 0
Gepostet am 12 Nov 2018 von Trixter

Wie Indie Retro News berichtet, wird derzeit der alte Epyx-Klassiker Impossible Mission für den Atari XL/XE portiert. Ein erstes Techdemo ist im polnischen Atarionline-Forum erschienen und kann von dort heruntergeladen werden.

http://www.indieretronews.com/2018/11/impossible-mission-atari-xlxe.html

Kommentare: 0
Gepostet am 12 Nov 2018 von Trixter

Na mal sehen, ob ich das hier richtig verstanden habe. Derzeit läuft eine Kickstarterfinanzierungsaktion, die sich C64 Multiplayer Universe nennt und zum Ziel hat, den C64 zurück in den "Massenmarkt" zu bringen. Dabei handelt es sich um eine Art Spielekonstruktionssoftware, dessen Produktionen "Planeten" genannt werden - diese lassen sich online einzeln auf einem eigenen Server betreiben oder im Verbund mit einem Hauptserver, der alle Spiele hostet und somit das sogenannte "Unviversum" anbietet. Vermutlich kann man diese Spiele auch mit anderen Spielern online spielen (daher der Name Multiplayer) - eine nette Idee, würde man die original Hardware einbinden! So wie ich aber herauslese, wird das Ganze für Android angeboten, selbst die Spiele können nach deren Erstellung als App exportiert werden. Na, ob das Erfolg haben wird? Das Ziel sind rund 8500 US-Dollar, die Aktion läuft bis zum 1. Dezember - derzeit sind ganze 18 Dollar eingegangen.

https://www.kickstarter.com/projects/993513971/a-c64-multiplayer-universe

Kommentare: 0
Gepostet am 12 Nov 2018 von Trixter

Beim MEGA65-Projekt (wir berichteten) wurde zwischenzeitlich die Videoausgabe weiter verbessert, sodaß auch Spiele wie Wizball die "vertical border" benötigen, nun wieder spielbar sind. Derzeit arbeitet man an der Anleitung des MEGA65.

http://c65gs.blogspot.com/

Kommentare: 0
Gepostet am 12 Nov 2018 von Trixter

<< Zurück ... 2 ... 4 ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 ... 28 ... 30 ... 32 ... 34 ... 36 ... 38 ... 40 ... 42 ... Weiter >>

Powered by CuteNews