Amiga: Erweiterungskarte A314 ermöglicht RaspberryPi als Co-Prozessor

Auf GitHub ist mit dem A314-Projekt eine Erweiterung für den Amiga 500 verfügbar, mit der sich ein RaspberryPi über den unteren Erweiterungssteckplatz koppeln läßt. Beide Systeme kommunizieren dann über einen "gemeinsamen" Speicher, der folgendes möglich macht: Zugriff auf einen Ordner des Pi´s der unter der Workbench als eigenes Laufwerk erscheint (Datenaustausch), Programme des Pi´s lassen sich über die Shell starten, Audio zum Amiga streamen oder Filmsequenzen (vermutlich ohne Ton, da es sich um speziell aufbereitete Bilder handelt) - zudem läßt sich der Amiga über einen Webbrowser steuern - ohne dessen Prozessor zu belasten. Netzwerkfunktionalität ist angedacht aber bislang noch nicht umgesetzt. Alle Infos und Dateien die zum "Nachbauen" der Platine nötig sind, sowie die Software stehen unter freier Lizenz auf GitHub bereit.

https://github.com/niklasekstrom/a314

Kommentare: 0
Gepostet am 15 Nov 2019 von Trixter

Powered by CuteNews