Der wöchentliche Retro Rückblick 10/2016



Donnerstag 24 März 2016 von Trixter Amiga, C64, Retro keine Kommentare

Willkommen zum neuen Retro-Rückblick, für den ich rund 10 Tage News sammeln mußte um ihn überhaupt erstellen zu können. Es gibt zwar nicht wirklich viel zu berichten, dafür aber quer durch die Bank - und wie immer beginnen wir mit dem Amiga...

Auf der englischen Games-Coffer Webseite sind stolze 16 Spiele erschienen: Boingy Pack, Charlie Chatterbox, Doctor Strange, Rolands Game Disk, Sensitive, BrainScrambler, Breed 96, ICW, Nebula, Ohm, Pametha, The Pyramid Game, Firefighter, Obidox, Roton und Roulette. Daneben wurden auch die Sektionen Anwenderprogramme und Musikmodule mit neuen Inhalten versorgt. http://www.gamescoffer.co.uk/

Auch auf der Amiga-Future Webseite hat sich eine neue Vollversion eingefunden: die BEta-Version von DeadMetal. (wie auch immer es sein kann, daß eine Beta gleich Vollversion ist) Dabei handelt es sich um ein AGA-Strategiespiel von Col Fastman, welches ich der aktuellen Newsflaute halber hier mit aufführe. http://www.amigafuture.de/downloads.php?view=detail&df_id=5171

Schwenken wir gleich zum Commodore 64.

Errazking klöppelte mit Hilfe des Pinball Construction Sets von Bill Budge 6 neue Pinballtable´s zusammen, unterlegte sie mit Musik von Richard Bayliss und veröffentlichte das Ganze als Petaco´5. Erwartet aber kein Pinball Dreams (wo bleibt das eigentlich?), wenn ihr euch mit der verkomplizierten Steuerung erstmal vertraut gemacht habt, kann diese Sammlung durchaus für Kurzweil sorgen. http://csdb.dk/release/?id=146285

The New Dimension releaste ihr Spiel Sheepoid - Frozen in Time. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine neue Variante des schon bekannten Titels, sondern um eine ganz frühe Version, aus der das bekannte Spiel schließlich hervorging. Man kann von einer frühen Alphaversion, die das Gameplay pur und ohne den Umfang, den die meisten Spieler kennen, sprechen. Wer´s mag: http://csdb.dk/release/?id=146366

Wer mal eben 80 Euro über hat und schon immer 2 SID-Chips in seinem Rechner haben wollte (einzeln anwählbar, bzw. für Stereo-SID), der kann ja mal mit dem SIDFX Project liebäugeln. Die Hardware wird ohne Lötarbeiten in den Sockel des SID-Chips gesteckt, dann mit 2 SID´s bestückt, mittels Kabel an der CPU angeschlossen, während zwei Schalter (und ein Stereoausgang) aus dem Gehäuse geführt werden - fertig. Die Hardware soll automatisch den richtigen Chip auswählen, kann aber mittels der Schalter auch erzwungen werden - so kann man auch im laufenden Betrieb zwischen zB. dem alten und dem neuen SID-Chip nach Belieben wechseln. Coole Sache für Audiofreaks - alle weiteren Infos und Bestellmöglichkeit (engl.) unter: http://sidfx.kick-ass.dk/

Zum Schluss nehmen wir noch die Spectrum und Amstrad CPC Abteilung mit, denn dort sind zwei Spiele erschienen, die jeweils von einem anderen System stammen. Für den Spectrum ist mit NADRAL ein Shooter erschienen, der sich vom gleichnamigen Atarispiel bedient hat (engl.):  http://www.worldofspectrum.org/forums/discussion/52327/new-game-nadral

Und für den Amstrad gilt das Gleiche, nur das der Coder sein Spiel A Prelude to Chaos vom Spectrum umgesetzt hat - allerdings opulenter als das Original. Adventure und Puzzlefans im Stil der Spiele von Zelda sollten mal einen Blick riskieren. (engl.):
http://www.cpcwiki.eu/forum/games/new-game-a-prelude-to-chaos-cpc/msg123394/

Ansonsten beginnt morgen die Revision - wer Interesse hat, schaut mal in die Livestreams (deren Links werde ich bekannt geben, sobald verfügbar) - in Kürze stehen auch im Neme einige Neuigkeiten und Änderungen an (dazu schreibe ich noch einen eigenen Artikel) und privat eine Kinderkommunion, die meine Zeit in Anspruch nehmen wird - daher werde ich regulär erst wieder ab dem 5. April die Arbeit hier aufnehmen können. (also bitte keine Anfragen zu meinem Gesundheitszustand in dieser Zeit!)

Bis dahin - frohe Ostern allen Lesern!

Tags: Amiga, C-64, Amstrad, Spectrum, Retro

Spectrum: Fist-Ro Fighter erschienen



Mittwoch 09 März 2016 von Trixter Retro keine Kommentare

Ein weiteres Spiel aus dem ZX-DEV 2015 Wettbewerb ist erschienen - Fist-Ro Fighter von Retrobytes Productions.


Dabei handelt es sich um ein Beat´em Up, welches mir recht eigen zu sein scheint - denn anders als bei anderen Spielen dieser Art, spielt es sich in der Umgebung eines Jump´n Runs ab - nur mit der Einschränkung, daß die Spielfigur nicht springen kann. Man kann zwar an bestimmten Stellen auch auf höhere Ebenen kommen, aber das wäre dann in etwa so, als würde man eine Leiter erklimmen (hier hingegen wirkt es, als würde man "hochgebeamt" werden) - sprich, man erkennt es nicht direkt, an welchen Stellen man überhaupt hoch kann und wo nicht... aber das ist das kleinste Problem.

Anders als bei anderen Spielen, hat man nur einen einzigen "Move" um sich zu verteidigen - nämlich seine Fäuste. Treten, lustige Kicks in der Luft, Bücken, ect. gibt es hier alles nicht. Ein Schlag nach vorne, fertig - wenn man in die andere Richtung schlagen will, muss sich die Spielfigur umdrehen. Frische Energie kann man durch Einsacken von Essenskram bewerkstelligen (als Energieanzeige dient das komische Gesicht, welches sich in 3 Stufen verändert) und hier und da darf man auch Kisten zerdeppern, die ebenfalls Fressalien beinhalten können.

Soweit sogut... Problem ist nur - während unsere Spielfigur nur 3 Treffer aushält, muss man den Gegnern (und die werden immer härter) gefühlte 10 Mal eine reinwemsen! Und das geht auch nur dann, wenn man selber irgendwo gegen steht, sodaß der Gegner gar keine Chance hat, hinter einen zu gelangen... und selbst so ist es noch schwer genug.

Das Ganze macht auf mich einen komischen Eindruck, denn der Coder sagt, daß dies so gewollt sei. Dh. er hätte das Ding extra so arcadelastig gestaltet, daß es eher einem Such und Knobelspiel als einem Prügelspiel gleich kommt. Es gibt also irgendeinen Trick, wie man durch das Spiel kommen muss - linear. Man muss bestimmte Treffer einstecken um diese dann durch einen Fresskorb wieder zu neutralisieren und dann ab zum nächsten Gegner um dort ebenfalls eine neue Strategie auszuknobeln. Wer auf sowas steht, schaut es sich mal an - alle anderen lassen die Finger davon.

Das Spiel kommt in Spanisch und Englisch daher, inkl. Anleitung, Sourcecodes usw. und kann auf dieser Seite gratis heruntergeladen werden:
http://retrobytesproductions.blogspot.de/2016/03/fist-ro-fighter.html

Tags: Retro, Spectrum

Neues Spectrum Spiel: SETO TAISHO VS YOKAI



Dienstag 01 März 2016 von Trixter Retro keine Kommentare

Benötigt wird ein 128k Spectrum - Spiel, Handbuch und Inlaykarte sind in Deutsch!

Kostenloser Download unter: http://www.alessandrogrussu.it/seto.html

Tags: Retro, Spectrum

ZX Spectrum: Castaway erschienen



Montag 22 Februar 2016 von Trixter Retro keine Kommentare

Ein weiterer Beitrag zur ZX DEV 2015 ist erschienen - Castaway von Juan. J. Martinez.

Dabei handelt es sich um einen netten Weltraumjump´n Runner worin unser Protagonist mit seinem Raumschiff auf einem Planeten crasht und von einem freundlichen Onkel Doktor Hilfe angeboten bekommt, wenn man denn für ihn die benötigten Teil heranschafft. Diese sind in seinem großräumigen Labor verteilt und er selber hat ebenfalls ein Problem, denn darin laufen seine Maschinen wohl Amok. Neben den Teilen findet man auch so manch anderes nützliches - etwa Medipacks, Schlüsselkarten und später auch eine Waffe mit der der Spieler sich die Gegner vom Hals halten kann - allerdings benötigt die Waffe immer ein wenig Zeit um sich neu aufzuladen.

Die Steuerung ist fair und präzise, die Grafik sehr nett anzusehen, Musik gibt es bis auf das Titelbild keine, das Gameplay ist auch in Ordnung und macht viel Spaß - meiner Meinung nach, eines der besseren Titel aus dem gesamten Wettbewerb. Wer einen 48k Rechner hat, kann sich ja mal einspielen - alle weiteren Infos und der Download (engl.) hier: https://www.usebox.net/jjm/castaway/

Tags: Retro, Spectrum

Offizieller Sinclair Spectrum Vega+ Handheld könnte Realität werden



Dienstag 16 Februar 2016 von Trixter Retro, Konsole keine Kommentare

Retro Computers Ltd. und Sir Clive Sinclair stellen ein offizielles neues Sinclair-Produkt in Aussicht - die Handheldkonsole Sinclair ZX Spectrum Vega+ - falls das Finanzierungsziel der seit gestern gestarteten Indiegogo-Kampagne von 100000 britischen Pfund erreicht wird.

Die Konsole wird vom Sinclair Haus und Hofdesigner Rick Dickinson entworfen - der sich für das Design aller Sinclair Computer verantwortlich zeigte - und in mehreren Farben erhältlich sein. Rund 1000 lizensierte Spiele sind vorinstalliert - aber man kann per SD-Karte auch jedes x-beliebige Sinclair Spectrum Spiel nutzen - das Gerät ist zu allen 14000 Spielen kompatibel - egal ob 48 oder 128k, PAL oder NTSC. Ein weiterer Bonus ist der TV Anschluss, der die Konsole, bzw. deren Spiele auf Wunsch auch groß auf den heimischen Fernseher bringt. Derzeit wird zudem eine Möglichkeit überlegt und geprüft, die Konsole zusätzlich mit externer Perepherie wie Tastaturen, ect. zu erweitern.

Wenn das was für euch ist - macht euch schlau und wählt eines der angebotenen Unterstützerpakete - die Aktion läuft noch einen Monat (15.3.2016) und hat gestern schon einen Umsatz von fast 28000 Pfund eingespült... hier der Link (engl.):
https://www.indiegogo.com/projects/the-sinclair-zx-spectrum-vega-plus-console

Tags: Konsole, Retro, Spectrum

Offizielle Revision 2016 Invitation



Mittwoch 03 Februar 2016 von Trixter Amiga, C64, Atari, Retro, PC/Apple keine Kommentare

Auch dieses Jahr öffnet die größte Demoparty der Welt wieder ihre Pforten - Revision 2016 steht in den Startlöchern, wie das offizielle Invitationdemo The Return (PC) von Bitlove ankündigt...


Die Revision 2016 bietet wieder zahlreiche Wettbewerbe zahlreicher Systeme, aber auch Seminare, Konzerte und weitere Events. Der Ticketvorverkauf ist eröffnet, worauf wartet ihr noch?

Revision 2016 - 25. bis 28. März - E WERK - Saarbrücken

Alles Weitere und viele Infos mehr auf der offiziellen Revision Party Webseite (engl.) unter: https://2016.revision-party.net/

Tags: Amiga, Atari, C-64, Spectrum, Retro, PC

Neues Spectrum Spiel: Specball 2016



Mittwoch 27 Januar 2016 von Trixter Retro, Emulation keine Kommentare

Was es mit diesem Spiel genau auf sich hat, konnte ich aus Ermangelung der Ungarischen Sprache nicht genau recherchieren, daher kann ich nur auf die Fakten eingehen, die ich selber herausfand, bzw. im kargen Bereich des englischen World of Spectrum Forums vom Coder selber fand.


Specball 2016 ist wohl eine Konvertierung des Spieles Enterball von Computersystemen, die ich bislang noch nie gehört habe - etwa dem ungarischen Videoton TVC. Das Interessante dabei ist, daß der Hersteller A-Studio (Anfang der 80er Jahre) das Spiel vermutlich vom Spectrum für diese Systeme portiert hat - obwohl das Spiel nie für den Spectrum erschienen ist. Durch den Coder nyuzga wird dieser Umstand jetzt sozusagen getilgt und das Spiel unter dem Namen Specball 2016 zum Ausgangssystem zurückgebracht und veröffentlicht.

Doch womit haben wir es hier zu tun? Auf den ersten Blick mit einer weiteren Breakout/Arkanoid Variante - ja, in der Tat muß der Spieler auch hier irgendwelche Klötzchen mit seinem Schläger vom Himmel holen - aber es gibt einige Feinheiten und Änderungen. So bewegt sich zB. der Schläger nach links flotter als würde er nach rechts gesteuert werden. Das hat den Grund, daß es am linken Bereich eine kleine Kammer gibt, in der das einzusammelnde Bonusgut erscheint. Dieses fällt also nicht wie sonst, einfach von oben runter, sondern muss eingesammelt werden. Auch gibt es eine Tilt-Funktion wie bei einem Flipper - wozu die allerdings gut sein soll, konnte ich noch nicht ermitteln - vermutlich führt diese zu einem Spielabbruch. Anhand dieser schwammigen Beschreibung erkennt ihr vielleicht, daß ich so meine Probleme mit der Steuerung, bzw. Belegung hatte - bislang machte noch kein Spiel emuliert solche Probleme - hier bei dem war ich schon froh, die Bewegung der Schläger einigermaßen auf die richtigen Tasten zu verteilen - ich will hoffen, daß sich dies an realen Maschinen nicht so verhält und am Emulator liegt.

Was noch zu sagen bleibt... es gibt 50 Level, welche bis auf das Erste zufällig erscheinen und wer das Spiel unter 128k spielt hört die Titelmusik und die Ingamesounds als 4Bit Digi´s, während 48k Nutzer nur ihren Beeper hören. Das Spiel ist in Englisch und kostenlos - alle weiteren Infos (Tastaturbelegung, ect.) und der Download unter:
http://www.worldofspectrum.org/forums/discussion/52016/specball-2016

Tags: Retro, Emulation, Spectrum

Seite 2 von 612345...»