Amiga: Axel Tetris



Dienstag 05 Januar 2021 von Trixter Amiga keine Kommentare

Axel von Axel Software präsentiert mit Axel Tetris sozusagen einen Tetrisklon nach Axel´s Art. Gut, am Grundspielprinzip ändert sich natürlich nicht sehr viel - halt nur die Art der zu verbauenden Klötzchen. Macht dennoch Laune mal wieder ein klassisches Spielprinzip neu interpretiert zu sehen. Einstellbar ist auch eine ganze Menge, gesteuert werden kann wahlweise per Tastatur oder Joystick, auch gibt es einen 2 Playermodus und man kann entweder mit Musik, SoundFX oder kompletter Ruhe spielen.

Nett gemacht, scheint auch auf jedem Amiga zu laufen - wenn diese 2MB Speicher und über eine HD verfügen.

Kostenloser Download über das Aminet: http://aminet.net/package/game/misc/AxelTetris

Tags: Amiga

Amiga: Space Invaders



Montag 04 Januar 2021 von Trixter Amiga keine Kommentare

Was als Frage zu einem Sourcecode in Blitz Basic im EAB-Forum begann, endete für den User Havie in einem kompletten Spiel - er setzte Space Invaders so originalgetreu wie möglich für den Amiga um...

Der Spieler steuert am unteren Bildschirmrand eine Basis und muss die im oberen Bereich herunterstürzenden Alienhorden abschießen - diese schießen natürlich zurück - gut, daß man sich hinter den Ballustraden schützen kann - solange sie da sind.

Ich muss schon sagen - es spielt und fühlt sich wie Space Invaders an! Ich habe schon so einige Umsetzungen für Heimcomputer gespielt und diese ist wirklich fair spielbar. Arcadefans sollten in jedem Fall mal ein Spielchen wagen. Das Spiel ist kostenlos herunterladbar und läuft ab OCS 512kb aufwärts...

http://eab.abime.net/showpost.php?p=1448248&postcount=1

Tags: Amiga

Amiga: Santa Run 2020



Montag 04 Januar 2021 von Trixter Amiga keine Kommentare

Schon einige Tage vor Weihnachten veröffentlicht: Santa Run 2020 von mcgeezer.

Hier steuert der Spieler den Weihnachtsmann, der von Hausdach zu Hausdach springt und Geschenke in die Schornsteine werfen muss. Allerdings ist das nicht so einfach wie es sich anhört, da der Sprung nicht gerade, sondern zur Seite ausgeführt wird - sollte sich auf der Gegenseite kein Haus befinden, stürzt er ab und das direkte Game Over folgt. Aber... man hat eine gewisse und begrenzte Anzahl von "Elf-Sprüngen" zur Verfügung - diese bewirken, daß man im Sprung noch einmal die Richtung wechseln kann...

2 Schwierigkeitsgrade stehen vor Beginn zur Auswahl - leicht und schwer - die Unterschiede sind in der Anzahl der Geschenke, der Elf-Sprünge, sowie der Punkte auszumachen. Grafik und Musik sind thematisch sehr nett und passend ausgefallen, die Steuerung ist präzise, allerdings ist das Gameplay sehr hektisch, da man ja neben den Sprüngen (Feuerknopf) auch noch Geschenke verteilen soll (links und rechts) - daher ist das Ganze recht schwer ausgefallen. Da es ein Spiel auf Punkte ist, gibt es natürlich auch kein Ende. 

Wer auf schwierigere Actionspielchen steht und sich nach Weihnachten nicht an der Weihnachtsthematik stört, kann sich diesen kurzweiligen Titel ja mal näher ansehen. Benötigt wird ein AGA-Amiga (auch CD32) - es liegt als ADF, CD-ISO und EXE einzeln herunterladbar vor und ist kostenlos.

https://mcgeezer.itch.io/santa-run-2020

Tags: Amiga

Amiga: Labyrinth 64 - Nemefix



Donnerstag 24 Dezember 2020 von Trixter Amiga, Nemesiz , Nemefix DL keine Kommentare

Ursprünglich sollte dieser Nemefix zum Spiel Labyrinth 64 von Kim Fastrup Larsen direkt nach Nikolaus am 7.12 erscheinen - aufgrund der zwischenzeitlichen Ereignisse entschied ich mich aber dazu, mit ihm den weihnachtlichen Reigen an Heiligabend einzuleiten...


Der Fix selber bringt das zuvor als Archiv vorliegende Spiel auf bootbare Diskette und ist somit direkt nutzbar auf allen Amigas... 

Viel Spaß und frohe Weihnachten!

-> Den Artikel komplett lesen

Tags: Amiga, Nemefix, Nemesiz

Amiga: Labyrinth 64 erschienen



Freitag 04 Dezember 2020 von Trixter Amiga keine Kommentare

Mit Labyrinth 64 liefert Kim Fastrup Larsen eine Portierung des gleichnamigen Spieles (natürlich ohne den "64" Zusatz) von Commodore (1983) ab, welches wiederum von einem PD-Spiel für den Commodore PET abstammt.

Ziel des Spieles ist es, in der "Ich"-Perspektive den Ausgang aus einem zufällig generierten Labyrinth zu finden - je schneller, bzw. mit je weniger Schritten man diesen findet, desto mehr Punkte gibt es am Ende. Die Größe des Labyrinths ist frei wählbar, gesteuert wird wahlweise mit der Maus oder Tastatur. Sound und Grafik sind im Gegensatz zum Original etwas verbessert, aber dennoch schlicht und zweckmäßig gehalten, sodaß sie immer noch den alten Charme versprühen. Auf Wunsch kann man sich eine Draufsicht-Übersichtskarte einblenden lassen (Punkteabzug), die Musik stumm schalten oder einen Blick in die Anleitung werfen (was allerdings nicht wirklich nötig sein dürfte).

Kurzum: eine gelungene Adaption des Spieles für den Amiga, welches den alten Charme enthält und gut steuerbar ist - aber daran schwächelt wie viele Spiele aus dem Genre - es wird schnell eintönig und somit langweilig, weil einfach nichts anderes passiert. Daher bietet es sich an für Kinder oder zum Messen gegen einen Kumpel auf Zeit.

Das Spiel läuft auf jedem klassischen Amiga.

Kostenloser Download über das Aminet: http://aminet.net/package/game/misc/labyrinth64

Tags: Amiga

Der wöchentliche Retro Rückblick 42/2020



Donnerstag 03 Dezember 2020 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick. Dieser ist wiederum sehr klein ausgefallen, startet aber wie üblich mit dem Amiga...

Auf der Games Coffer-Webseite wurde die neue Sektion "German Game Collection" hinzugefügt. Diese enthält die Sammlung "Rhein-Main-Soft", die aus 30 Disketten bestand (leider fehlen die Disks 10 & 11). Daneben findet ihr 5 neue Demos und 10 Mod-Musiken. http://www.gamescoffer.co.uk/

Wer einen Amiga 500 als Papercraft-Modell nachbasteln will, findet auf der Webseite von Rocky Bergen nicht nur die Vorlagen des Standard-A500, sondern auch die beiden von Stefanie Tücking gestalteten New-Art-Varianten im Ball und Tigerdesign. (Monitor und Zubehör gibt es beim Standard A500-Modell) http://rockybergen.com/papercraft

Und schon sind wir bei den neuesten Szenereleases des Commodore 64:

Tags: Amiga, C-64

Amiga Digital Video per RaspberryPi Zero nachrüsten



Donnerstag 03 Dezember 2020 von Trixter Amiga keine Kommentare

Auf GitHub stellt c0pperdragon mit dem Amiga Digital Video-Projekt eine Möglichkeit vor, OCS-Amigas (A500, 1000, 2000, CDTV) mit einer HDMI-Schnittstelle auszurüsten, die eine pixelperfekte Ausgabe ermöglicht (Latenz meist einige Millisekunden). Dies wird über ein Adapterboard realisiert, welches zwischen den Denise-Grafikchip gesteckt wird, auf welches wiederum der Pi-Zero gesteckt wird - dieser kümmert sich dann um die Aufbereitung der Signale, welche per HDMI-Kabelstecker nach Außen geführt werden

Beachtet, daß diese Lösung keine Audioausgabe beinhaltet - diese kann durch externe Converter aber nachgerüstet werden. Euer Fernseher muss 1024 unterstützen (fragt mich nicht, damit kenne ich mich gar nicht aus, aber 720p funktioniert wohl nicht) und Monitore 50fps - per Jumper oder optionalem Schalter kann man die Bildausgabe auf 60fps "upscalen" - allerdings können so Artefakte oder Sprünge ins Bild geraten. Und natürlich muss man sich etwas einfallen lassen, wie man den HDMI-Stecker aus dem Amiga führt - zB. das Gehäuse modifizieren oder per Flachbandkabel aus dem Expansionsport führen.

Glücklicherweise kann man den fertigen Adapter beim Macher per Email für 25 Euro bestellen - alle weiteren Teile sind schon fertig erhältlich - sodaß man das Ganze dann am Amiga nur zusammenstecken braucht. Wer selber basteln will - auf GitHub findet ihr die OpenSource Schematas und alles weitere...

https://github.com/c0pperdragon/Amiga-Digital-Video

Tags: Amiga

Seite 1 von 10212345...»
↓