Amiga Future Ausgabe 138 erschienen



Dienstag 30 April 2019 von Trixter Amiga keine Kommentare

 

Vom deutsch/englischsprachigen Amiga Printmagazin Amiga Future ist Ausgabe 138 erschienen. Die für klassische User wichtigsten Themen sind ua:

  • UWOL: Quest For Money
  • Celtic Heart
  • The Battle for Wesnoth - Die Geschichte zweier Brüder
  • Distant Armies
  • Pipe Rider
  • XBench
  • Aranet
  • RESHOOT R Soundtrack CD

Weitere interessante Inhalte dürften wohl der Nachgehakt-Bericht zu AmigaOS 3.1.4 und Amiga 500 "DUO" sein. Im Interview ist diesmal Franke Wille (vermutlich ein Fehler, gemeint ist sicher Frank Wille, dem Entwickler einiger Spiele). Natürlich gibt es wieder diverse Specials und Workshops (ua. CD32 Time, ARexx).

Auf der Heft-CD finden wir einiges an PD-Stuff..

Das Heft kann ab sofort im Amigafachhandel bezogen oder bei der Redaktion geordert werden - der Preis beträgt 6.50 Euro, bzw. 9.50 Euro für die CD-Variante.

http://www.amigafuture.de/


C64: Digital Talk Ausgabe 105 erschienen



Montag 29 April 2019 von Trixter C64 keine Kommentare

Ausgabe 105 unseres Diskettenmagazins für den Commodore 64 - Digital Talk - ist heute Nacht wie gewohnt pünktlich auf die Sekunde zu Mitternacht erschienen!

Download unter: https://nemesiz4ever.de/digitaltalk/Digital_Talk_105


C64: Get ´em DX erneut auf Modul erhältlich



Montag 29 April 2019 von Trixter C64 keine Kommentare

RGCD hat das einstige Spiel aus der 16k Cartridge Game Development Competition 2011 - Get ´em DX - erweitert (der Downloadversion liegt nun eine PDF-Anleitung und ungetestete Emupakete gebundelt für MAC und Linux bei) und zugleich die Modulversion neu aufgelegt.

Die Downloadversion ist kostenlos - die physische Modulversion schlägt mit 26 britischen Pfund zu Buche.

Download: https://rgcddev.itch.io/get-em-dx

Modulversion: https://rgcd.bigcartel.com/product/get-em-dx-standard


Amiga: SkillGrid erschienen



Montag 29 April 2019 von Trixter Amiga keine Kommentare

Der AGA-Shooter SkillGrid (A1200/A4000/CD32) von RETREAM (wir berichteten) ist ab sofort als physisches Produkt oder im Download erhältlich.

Die physische Version wird zudem in 2 Varianten angeboten - in einer "CD-only" Version die nur die CD, die gedruckte Anleitung, Sticker, Postkarten und 2 Diskettenaufkleber (zum Selberbasteln der Diskversion) und in einer Deluxe-Version, die alle Inhalte der ersten Variante, aber auch einen Ansteckplakette, ein Poster (gerollt) und 2 physische Disketten mit dem Spiel enthält. Natürlich werden beide Variante in einer Plastikhülle mit einem künstlerisch gestalteten Inlay ausgeliefert. Käufer der physischen Version erhalten auch die Downloadversion kostenlos dazu.

Downloadversion (8 US-Dollar): https://retream.itch.io/skillgrid

Physische Versionen (17/23 britische Pfund): https://rgcd.bigcartel.com/product/skillgrid-amiga


Der wöchentliche Retro Rückblick 15/2019



Donnerstag 25 April 2019 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der diesmal wieder recht übersichtlich ausgefallen ist - mit einer Amiga-Meldung und den C64-Szenereleases. Mit dem Amiga legen wir wie üblich los...

Ein neues Carset für die aktuelle Formel 1 Saison des Spieles MicroProse Formula One Grand Prix ist erschienen. Die Neuerungen betreffen die Farbpalette einiger Teams, die Fahrerkalkulationen setzen sich aus den Werten der schnellsten Runden und Qualifikationszeiten des Rennens (dem realen) in China zusammen. http://aminet.net/package/game/data/F1GP2019Carset

Und schon sind wir bei den neuesten Szenereleases des Commodore 64:


Amiga: Lumberjack Platform erschienen



Mittwoch 24 April 2019 von Trixter Amiga 8 Kommentare

Der Holzfäller ist zurück - diesmal in einem Plattformspiel, wo in einzelnen Bildschirmleveln alle Gegner gekillt werden müssen, damit sich am Ende der Ausgang öffnet. Allerdings sind nicht alle Gegner angreifbar - so sind zB. die Fische immun gegen die Attacken des Spielers. Dieser kann Äxte werfen und springen - 2 Buttonsteuerung wird unterstützt, ansonsten springt man mit Joystick nach oben.

Entwickelt wurde das Spiel mit RedPill und benötigt einen AGA-Amiga (wie den A1200). Die Grafik ist nett anzusehen, die Level sind gut designt und die Musik ist passend. Anders als üblich, kann man scheinbar nicht sterben - bei Verlust eines Lebens wird der Fehlschlag einfach beim "Rip"-Counter hinzugefügt (ohne Gewähr - ich habe es nicht bis zu 100 Tode getrieben um zu sehen, was dann der Counter macht, da dieser scheinbar aus nur 2 Stellen besteht - derzeit habe ich Joypadprobleme und bin froh, überhaupt so weit gekommen zu sein).

Die Steuerung ist teilweise präzise - zB. die Sprünge, allerdings beim Lenken schlittert der Protagonist wie auf Eis, was pixelgenaue Aktionen meist ver/behindert. Die Gegner brauchen mehrere Treffer um zu verschwinden - und der Spieler einen stabilen Stand um Äxte werfen zu können - dh. im Sprung kann man nur Schlagen und so muss man hier und da auch wieder für einen weiteren Versuch zurückspringen. Auch scheint mir das Ganze einen Ticken zu schnell zu laufen - klar, unter 060er Turbo war es echt extrem, aber auch ohne (Standard 1200) ist mir das irgendwie zu flott geraten. Somit entsteht ein sehr hektisches Gameplay - obwohl, vielleicht ist das ja auch so gewollt um den Rip-Counter hochzutreiben, vielleicht nimmt sich das Spiel da eben nicht so ernst?

Wie auch immer - anschauen kostet nichts. Das Spiel liegt in 2 Versionen vor - einer Diskversion und eine für die Festplatte - und beide sind kostenlos.

Disk: http://aminet.net/package/game/jump/LumberjackPlatform

HD: http://aminet.net/package/game/jump/LumberjackPlatformHD


C64: Panzer erschienen



Mittwoch 24 April 2019 von Trixter C64 keine Kommentare

Ein recht nettes Action-Strategiespiel. Der Spieler übernimmt die Kontrolle über 3 Panzer die 4 feindliche Stützpunkte übernehmen sollen. Via Seitenmenü wählt man diverse Funktionen aus - bei der Karte kann man im Bildschirmlevel frei herumscrollen um sich ein Bild von der Lage zu machen.

Bei Tankmove erhält man die Kontrolle der besagten Panzer: hier wählt man den gewünschten Panzer, der dann frei im Spiel bewegt werden kann.

Wählt man die Option Fire, ballert der Panzer in regelmäßigen Abständen auf den Gegner ein. (dabei spielt es keine Rolle ob dort nur einer oder mehrere sind - stehen sie im Verbund, betrifft es immer alle). Hat man sie bezwungen (jeder Panzer, auch die der Gegner, haben eine eigene Energieanzeige), verschwinden diese - und sollte dies bei einer Basis geschehen, übernimmt man diese und hißt die deutsche Flagge. Beim Überfahren selbiger mit einem beschädigten Panzer soll dieser regeneriert werden - das war bei meinem Spiel irgendwie nicht so, aber evtl. muss man erst eine gewisse Anzahl Fahnen erobert haben oder so.

Die letzte Funktion Finish sollte mit Vorsicht behandelt werden, denn sie beendet nicht etwa eine Spielrunde, sondern das Spiel selbst.

Hat man sich in das Spiel eingefunden (was schnell geht), macht das Taktieren richtig Spaß - leider konnte ich nicht die zweite Basis einnehmen da sich währenddessen mein Joypad verabschiedet hat - mal sehen, was das wieder ist. Daher kann ich weder etwas zu der Aufladefunktion, noch ob es nach erfolgreichem Erobern auf einer nächsten Karte weitergeht, sagen. Was ich sagen kann - schlichte, aber gut passende Grafiken, nette Musik und ein ausgeklügeltes Gameplay, was sicher den meisten Spielern zu gefallen weiß. Ansehen!

https://csdb.dk/release/?id=177090


Seite 3 von 146«12345...»