Der wöchentliche Retro Rückblick 39/2020



Donnerstag 12 November 2020 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der diesmal ultrakurz ausgefallen ist, aber wie immer mit dem Amiga startet...

Auf der Games Coffer-Webseite sind weitere 4 Spiele erschienen: Intractable, Kampf Um Eriador, Kart and Orbit 3D und Trucking. http://www.gamescoffer.co.uk/

Vom Mehrzweckwerkzeug Report+ ist Version 8.0 erschienen. Das Update bringt einen erweiterten IFF/RIFF-Editor. http://amigan.1emu.net/releases/#reportplus

Und schon sind wie bei den neuesten Szenereleases des Commodore 64 - naja, immerhin gab es eins:


C64: Juanje Juega in Sinverland



Mittwoch 11 November 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Bei Juanje Juega in Sinverland von Picaro Games handelt es sich um ein recht interessant gemachtes Arcadespiel mit Jump´n Run und Plattform-Elementen. Der Spieler steuert seine Spielfigur dabei durch zahlreiche Level, die wiederum anderen bekannten Spielen entnommen sind - um einen Schlüssel einzusammeln und damit eine Türe zu öffnen, die allerdings meist erst dann erscheint, wenn man alle Punkte innerhalb des Levels eingesackt hat.

Laßt euch nicht von dem rechten Screenshot aus dem E.T.-Textadventure-Level täuschen - dieser dient nur zur Demonstration bis zu welchem Level ich schon vorgedrungen war - aber das Prinzip ist auch hier, daß man einen Weg über die Buchstaben und den Grafikelementen zu den oberen Punkten finden muss - zuvor bestritt man Level aus Spielen wie Pong, Pac-Man oder Donkey Kong...

Achja... es gibt ein Zeitlimit, welches einem im Nacken sitzt und auch die evtl. Gegner darf man nicht dauerhaft berühren (obwohl sich das Spiel hier sehr großzügig zeigt, da man sich gefühlt 30 Sekunden lang diesem "flackernden Screen" aussetzen darf, ehe man den Löffel abgibt) - sonst ist eines der Leben dahin. Stürze aus großen Höhen sind hingegen kein Problem und der Sprung kann einmal ausgeführt nicht mehr verändert werden - dafür kann man aus diversen Spielescreens zu den Seiten herausgehen und gegenüberliegend wieder erscheinen.

Die Grafik ist zweckmäßig und ist den Vorbild-Spielen, die für die Levelgestaltung herhalten mußten, entnommen worden, was direkt Erinnerungen weckt. Die Musik ist sehr passend, manche scheinen aus dem Film Tron Legacy zu stammen - ich kenne die Entstehungs und Hintergrundsgeschichte des Spieles nicht, aber auch das Introbild sieht mir sehr verdächtig nach Tron Legacy aus - von daher paßt das recht gut zusammen. Die Steuerung geht in Ordnung - sie ist solide umgesetzt - auch wenn man im Sprung nicht mehr steuern kann, so zeigt sich das Spiel recht fair was Stürze oder Berührungen mit Gegnern angeht - ist aber gnadenlos beim Zeitlimit.

Es gibt eine Highscore, allerdings zeigt diese nur die Tageshöchstleistung an. Kurzum... ein nettes, interessantes, abwechslungsreiches, gut spielbares Spiel, was viel Spaß und Freude bereitet - wenn man sich darauf einläßt. Gerade das Ausknobeln der neuen Level um zu ermitteln, was man wie machen soll um an den Schlüssel für den Ausgang zu kommen, hat mir - inkl. der Umsetzung - sehr gefallen. Kein Einheitsbrei, sondern Innovation!

Ich kann dieses Spiel - welches auch diverse Sprachen vermischt - nur jedem Arcade-Fan ans Herz legen, es sich einmal näher anzusehen. Es ist kostenlos über die CSDb herunterladbar: https://csdb.dk/release/?id=197443


PLUS/4: Paratroopers Fall Again!



Montag 09 November 2020 von Trixter VC20/C16/P4 keine Kommentare

Paratroopers Fall Again! ist eine Konvertierung des Titels Paratrooper vom C64, welche wiederum eine Portierung des gleichnamigen PC-Spieles (Orion/1982) darstellt, welches bis 2010 in der BRD indiziert war.

Hier geht es darum, am unteren Bild eine Flak zu steuern und mit Ballerei zu verhindern, daß links oder rechts von einem 4 Fallschirmspringer landen - diese würden ansonsten aus dem Bildrand laufen und mit einem Panzer zurück kommen, was das Ende des Spieles bedeutet. Natürlich darf man während seines Einsatzes auch nicht von einer Bombe getroffen werden - dies hätte den selben Effekt - nur halt direkter.

Zahlreiche Einstellmöglichkeiten kann man vor Spielbeginn tätigen - Einzelschüsse oder Dauerfeuer, normale Geschosse oder Lenkraketen, mobile oder stationäre Basis, vertikales oder gezieltes Feuer. Manche der Optionen ergeben keinen Sinn, etwa wenn man eine stationäre Basis hat und nur nach oben schießen kann - aber sie ergeben vernünftig zusammengestellt, ein abwechslungsreiches oder abgedrehtes Gameplay. ZB. sieht und fühlt es sich jeck an, wenn die Raketen sich per Joystick steuern lassen. Ansonsten... es ist viel los auf dem Screen und man kommt dem Treiben ohnehin nicht lange nach, da einfach viel zu schwer.

Ein nach wie vor fragwürdiges Spiel, welches nur kurz für Spaß sorgt - nämlich bis man erkennt, daß es einfach viel zu schwer (weil zu flott) geraten ist. Die C64er Version war schon schwer, aber das hier übertrifft es noch - oder ich bin einfach nur zu blöde, die richtige Konstellation bei den Einstellungen zu finden.

Kostenloser Download unter: http://plus4world.powweb.com/software/Paratroopers_Fall_Again


C64: Showdown erschienen



Montag 09 November 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Showdown von Badgerpunch Games basiert auf dem Arcadespiel Gun Fight (Midway/1975) und wurde schon so einige Male für den C64 umgesetzt - zB. in der kostenlosen Version Cowboy Duel von der technischen Maschinenfabrik.

In diesem Spiel geht es darum, den Gegner mit einer Waffe umzunieten - dies muss man vor unterschiedlichen Leveln 5 mal schaffen, damit man siegreich vom Feld geht. Gespielt wird im Solomodus gegen die CPU, im 2 Playermodus darf man gegen einen weiteren (echten) Mitspieler antreten.

Jede Waffe hat nur 5 Schuss, dh. man muss Munition nicht nur nachladen, sondern auch erst einsammeln. Zudem tauchen hier und da "explosive" Krater auf, die man nicht beschießen darf, falls einem sein Leben lieb ist.

Übrigens: Showdown soll in Kürze bei Bitmap Soft auf Kassette erscheinen.

Preis: 1 US-Dollar

Erhältlich über itch.io: https://badgerpunch.itch.io/showdown


Amiga: Wiz - Quest for the Magic Lantern erschienen



Montag 09 November 2020 von Trixter Amiga keine Kommentare

Wiz - Quest for the Magic Lantern von Mutation Software sollte eigentlich erst im Dezember erscheinen (wir berichteten) - doch Überraschung, es ist ab sofort erhältlich!

Allerdings herrschte ein wenig Verwirrung über die dargebotene physische Boxversion. Diese wird - relativ untypisch - über Ebay UK vertrieben und suggeriert anhand der Bilder, daß sich in dem Set auch eine CD befindet. Diese wird aber im Beschreibungstext nicht erwähnt - es handelt sich hierbei also scheinbar nicht um eine CD, sondern eine der Bonusbeigaben der ausgelieferten USB-Variante, die sozusagen das Spiel als ADF-Images enthält, aus der sich der Spieler seine eigenen Disketten erstellen soll. Sie bietet:

  • 42mm Wiz-Ansteckbutton
  • Wiz A5 Mini-Poster
  • Untersetzer für Getränke
  • FAT32 formatierter USB-Stick mit den ADF-Images inkl. farbige Disklabelaufkleber zum Bekleben von eigenen Disketten
  • Gamebox mit farbig bedruckter Inlaygrafik
  • handsigniert vom Autor
  • auf Wunsch Zugriff auf die digitale Version

Preis: 16 britische Pfund plus 5 Pfund Versandkosten

Die digitale Version ist bei itch.io erschienen und liegt preislich bei 10 US-Dollar.

Allen gemeinsam sind die Systemvorraussetzungen: ein AGA-Amiga (2MB RAM) mit Diskettenlaufwerk oder Gotek-Floppyemulator.

http://softwareamusements.com/MutationSoftware/index.html


C64: Neptune Lander Elite erschienen



Montag 09 November 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Neptune Lander Elite von C64Mark wurde inspiriert von Lunar Lander (Atari/1979) und einem 6502 Tutorial - in rund 40 Leveln muss der Spieler ein Landungsmodul auf den vorgesehenen Flächen sicher landen - je höher der danebenstehende "x"-Wert ist, desto mehr Punkte gibt es bei Erfolg,

3 Schwierigkeitsgrade sind vor dem Spiel wählbar, eine Anleitung und ein Trainingsmodus ist integriert - bei ausreichender Punktzahl darf man sich in der Highscore verewigen, die übrigens auch speicherbar ist.

Die Grafik ist recht schlicht wie bei seinem Vorbild - aber absolut ausreichend und sorgt somit mit der passenden Musik und gleichzeitigen SoundFX für die sehr vertraute Atmosphäre. Die perfekte Steuerung sorgt für sehr gute Spielbarkeit - sozusagen pixelgenau - und das ist auch nötig, da in den höheren Leveln Laser, schließende Türen, Teleporter, einsammelbare Items hinzukommen und weniger Platz zum Navigieren bleibt

Insgesammt gesehen, eine mehr als gelungene Version dieses Spielprinzips - nicht umsonst ist der "Elite"-Zusatz im Namen! Wer Lunar Lander mochte, wird diese Version lieben! Viele Level, perfekte Steuerung, tolles Gameplay und eine interessante Fortführung des Spielprinzips. Top!

Kostenloser Download über itch.io: https://c64mark.itch.io/neptune-lander-elite

Dank an Logiker für die Info.


C64: Shoot ´Em Up Destruction Set 3 erschienen



Freitag 06 November 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Die Shoot´Em Up Destruction Set´s von Alf Yngve sind eine Sammlung diverser S.E.U.C.K.-Titel - nun ist der dritte Teil erschienen. Dieser enthält die folgenden 6 Spiele:

  • Zap Fight
  • Blue Beret
  • Barakon - Cyborg Avenger of America
  • Spy Rider
  • Operation Firestorm
  • Super Tau Zeta 2

Alle Spiele wurden designt von Alf Yngve, mit Frontends und Soundtracks von Richard Bayliss und Ladescreens von Carl Mason. Die Spiele enthalten technische Verbesserungen und Erweiterungen, Spezial Effekte und Power-Ups.

Erhältlich als Downloadversion (Tape/Diskimages) für 3 US-Dollar auf itch.io:
https://psytronik.itch.io/seuds3


Seite 2 von 20212345...»

↓