Amiga Future Ausgabe 123 gratis lesen



Freitag 25 September 2020 von Trixter Amiga keine Kommentare

Ausgabe 123 der Amiga Future ist ab sofort zum Gratislesen online gestellt worden. 

https://www.amigafuture.de/app.php/kb/viewarticle?a=6285


Der wöchentliche Retro Rückblick 32/2020



Donnerstag 24 September 2020 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick - starten wir wie üblich mit dem Amiga...

Von Novacoder´s ZDOOM-Portierung ist Version 1.22.9 erschienen, welche einen Fehler in der doomsound.library behebt. http://aminet.net/package/game/shoot/ZDOOM_AGA

Vom Signetics-basierten Maschinenemulator AmiArcadia ist Version 26.8 erschienen. Die Neuerungen beziehen sich erneut auf die neue Option "Settings/BIOS/PIPBUG 2 + PIPLA". http://amigan.1emu.net/releases/#amiarcadia

Über die Amiga-Future Webseite ist die Anwendungsvollversion Directory Opus Magellan 2 als ISO kostenlos herunterladbar. Allerdings muss man aufgrund der Größenbeschränkung der Datei kostenfrei auf der Seite registriert sein. https://www.amigafuture.de/app.php/dlext/details?df_id=5368

Für die Systeme C64, VC-20 und PLUS/4 ist mit Air Attack ein neues "altes" Arcadespiel erschienen. Der Spieler muss mit seinem Flugzeug Gebäude von der Bildfläche mit Bomben ausradieren, dabei fliegt dieses eigenständig von links nach rechts um im nächsten Durchlauf etwas tiefer zu beginnen. Kracht man in einen Wolkenkratzer ist das Spiel vorbei. Im Grunde drückt man nur die Spacetaste zum Bombenabwurf - ein ähnliches Spiel hatten wir mit "City Crusher" letzten Monat schon für den VC-20 - nur ist dieses hier deutlich fairer zu spielen. Alle 10 Level steigt die Schwierigkeit dadurch, daß der Flieger schnell wird und man deutlich schneller seine Bomben platzieren muss. Die VC-20 Version benötigt eine 24k-Speichererweiterung. Die Spiele entstanden im Rahmen eines Wettbewerbs der Facebookgruppe Retroprogramming Italia. https://retroprogramming.iwashere.eu/air_attack

Kommen wir zum Commodore 64.

Auf der Webseite von The New Dimension ist mit Project - X9 ein neues S.E.U.C.K.-Weltraumballerspiel erschienen. http://tnd64.unikat.sk/f_p.html#ProjectX9

Zum Abschluss gibt es noch die neuesten Szenereleases:


C64: Granny´s Teeth erschienen



Mittwoch 23 September 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Granny´s Teeth von The New Dimension entstand im Jahre 2016 für die Reset C64 Craptastic 4k Game Compo, wo es den 9. Platz erreichte. Nun legt Richard Bayliss nach und macht aus dem Titel ein komplettes Spiel.

Der Spieler steuert eine Oma durch zahlreiche Level um am Ende ihr Glas mit den "Dritten" Zähnen zu erreichen. Natürlich gibt es Gegner oder Fallen die dieses Vorhaben verhindern möchten.

Das Ganze erinnert ein wenig an die Spiele Monty on the Run und Manic Miner - ist aber farbenfroher, sehr gut steuerbar und spielbar - was aber nicht bedeutet, daß es zu leicht ist. Nette Musik rundet das Ganze auf - ebenso wie das Introbild und speicherbare Highscores.

Wer auf der Suche nach einem kleinen aber feinen Arcade-Plattformer ist, sollte einfach mal einen Blick riskieren. Kostenloser Download unter: https://richard-tnd.itch.io/grannysteeth2020edition

Dort findet ihr übrigens auch die 4kb-Compoversion und die Anleitung.


ColecoVision: EggerLand Mystery erschienen



Dienstag 22 September 2020 von Trixter Retro, Konsole keine Kommentare

Neu erschienen bei CollectorVision Games ist EggerLand Mystery für ColecoVision-Konsole. Dabei handelt es sich um eine Portierung des gleichnamigen Puzzle-Spieles vom MSX-Computer (HAL/1985). Es bietet:

  • über 100 Stages (Level)
  • großartiger Sound
  • hoher Suchtfaktor

Ausgeliefert wird das Spiel auf einem regulären schwarzen Modul in einer Box inkl. Anleitung. Preis: 60 Dollar.

https://collectorvision.com/shop/colecovision/eggerland/


Amiga: Ebola-Warnung Geo´s Quest 3 Aminet!



Freitag 18 September 2020 von Trixter Amiga keine Kommentare

Wer vor einigen Tagen das Archiv "gq3.lha" aus dem Aminet gezogen haben sollte (Spiel Geo´s Quest 3 von Paul Golian) und es schon gestartet hat, sollte seinen Amiga samt aller Partitionen auf Viren überprüfen. Das Archiv beinhaltet den Ebola-Virus. Warum im Aminet selbst keine Warnung erschienen, sondern einfach nur das Archiv verschwunden ist, weiß ich nicht. Ich habe - als ich den letzten Wochenrückblick erstellte nur bemerkt, daß das Spiel verschwunden ist - wunderte mich und schrieb den Programmierer an. Dieser berichtete von einem "Happy New Year 96"-Virus und als ich meine Festplatten scannte, stellte sich heraus, daß es sich um Ebola handelt und rund 47 Dateien davon schon befallen waren.


Wie auch immer - Paul arbeitet gerade daran, die Startexe neu zu erstellen - ich habe ihm daraufhin eine schon bereinigte zukommen lassen. Sobald er das Spiel wieder hochlädt, werde ich davon berichten - alternativ könnte ich einen NemeFix nachschieben, wenn ihr mögt - denn das Spiel läuft standardmäßig nur von einer "Work"-Partition - laßt es mich in den Kommentaren einfach wissen...


Vectrex: USA Zombie Apocalypse erschienen



Freitag 18 September 2020 von Trixter Retro, Konsole keine Kommentare

AR-VECTREX´s neues Vectrex-Spiel "USA Zombie Apocalypse" ist ab sofort verfügbar.

Das Set enthält - wahlweise - ein rotes oder schwarzes PCB, die jeweils in Form eines Zombiekopfes gestaltet sind und leuchtende rote oder weiße Augen haben, ein Overlay für den Bildschirm, die Anleitung in Form eines Infoblattes, ein Overlay für den Controller und ein Ticket für einen Weltraumflug (vermutlich nur ein kleiner Gag).

Ein Set schlägt mit 79 Euro zu Buche, zwei Sets liegen bei 152 Euro - hinzu kommen noch die Portogebühren. Bezahlt werden kann ausschließlich über PayPal.

Etwas ungewöhnlich und kostspielig - ich weiß - aber ich fand´s einfach jeck und wollte euch die Meldung nicht vorenthalten...

http://www.ar-vectrex.com/


Floppydiskdrive-Emulator "OpenFlops"



Freitag 18 September 2020 von Trixter Emulation keine Kommentare

Bei OpenFlops handelt es sich um einen Floppylaufwerksemulator, der nicht von ungefähr die selben Maße wie das große Vorbild "Gotek" besitzt und daher ins selbe Gehäuse paßt (Gotek-Nutzer können also sehr einfach die Hardware tauschen) - aber Open Hardware ist und viel mehr Möglichkeiten und Verbesserungen als das Original besitzt. So unterstützt die "FlashFloppy"-Firmware zahlreiche Systeme - Acorn, Amstrad, Amiga, Apple, Atari, Spectrum, DOS/IBM XT PC, MSX, usw. - und somit auch eine Vielzahl von Diskimageformaten.

Zahlreiche Erweiterungen können ebenfalls verwendet (und beim Kauf optional hinzubestellt) werden - etwa ein OLED oder LED-Display, einen Drehknopf zur Auswahl der Images statt Knöpfe, ein Lautsprecher für die Laufwerkssounds und natürlich passende Gehäuse.

Für ein späteres Update ist die Emulation von 2 Laufwerken gleichzeitig angedacht.

Preis für die Platine: 20 britische Pfund, Preise für optionale Erweiterungen sind unterschiedlich und liegen zwischen 3 bis 7,50 Pfund.

Erwähnenswert ist noch, daß der Autor von jedem verkauften OpenFlops, 50 Pence an das "Centre for Computing History" spendet, um es zu unterstützen.

https://www.simulant.uk/shop/Floppy-Disk-Drive-USB-Emulator-OpenFlops-FlashFloppy-%20Gotek-upgrade


Seite 2 von 19212345...»

↓