C64: Crackpots erschienen



Freitag 31 Januar 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Bei Crackpots handelt es sich um eine Adaption des gleichnamigen Atari 2600er Spieles (Activision/1983) mit verbesserter Grafik. Der Spieler steht auf einer Mauer und muss Blumentöpfe auf anrückende Krabbeltiere werfen, ehe sie in einem Fenster verschwinden. Unten wird die Anzahl der Krabbler angezeigt - wehrt man sie ab, geht es in einer höheren Phase weiter - schaffen sie es, wird die Mauer ein Stückchen verkürzt. Interessant sind die in unterschiedlichen Farben dargestellten Wellen von Angriffsmustern der Viecher - schnurgerade, diagonal, wechselnd, usw. - irgendwann starten die Wellen von Vorne, aber mit schnellerer Geschwindigkeit.

Eine sehr gelungene Umsetzung eines guten Spielkonzeptes für den C64 - die Grafik ist aufpoliert und sieht super aus, der Sound (Musik) geht in Ordnung - ist passend, wird aber auf Dauer eintönig - und die Steuerung ist auch okay. 8 Phasen gibt es übrigens insgesamt - auch schon anwählbar aus dem Spielmenü vor dem Start. Arcadeactionfreunde ansehen! 

https://csdb.dk/release/?id=187270

(kurz nach dem ersten Release folgte einer mit Fehlerbehebungen (V1.01), der einen Fehler mit dem ersten Fenster behebt, welches nie ein Getier nutzen wollte - ich verlinke auf die neue Version) 


Der wöchentliche Retro Rückblick 5/2020



Donnerstag 30 Januar 2020 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der neben eines Amiga-Inhaltes auch einen zum VC-20 zu bieten hat.

Vom Mehrzweckwerkzeug Report+ ist Version 7.7 erschienen. Der IFF/RIFF-Editor wurde verbessert. http://amigan.1emu.net/releases/#reportplus

Realms of Quest 5 für den VC-20 wurde erneut überarbeitet und verbessert (wir berichteten) - vorwiegend sind neue Grafiken, Informationen und Tastensteuerungen hinzugekommen, aber auch die Daten beim Booten wurden reduziert, sodaß das Spiel nun schneller startet. Update 1.20 wurde an den Publisher Doublesided Games geschickt, der dieses nun allen Käufern zukommen lassen wird - ob dies ebenfalls für die physische Version gilt, war allerdings immer noch nicht in Erfahrung zu bringen. http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&p=107215&sid=f9fc98703188f8ff5173a85a7d2fd8b8#p107214

Kommen wir zu den neuesten Szenereleases des Commodore 64:


Der wöchentliche Retro Rückblick 4/2020



Donnerstag 23 Januar 2020 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick. Auch diesmal wieder recht kompakt und mit dem Amiga startend...

Im Downloadbereich der Amiga Future wurde die Vollversion des futuristischen Sportspieles Killerball (Microids 1991) in den Formaten ADF, WHDLoad und IPF zum kostenlosen Download veröffentlicht. https://www.amigafuture.de/app.php/dlext/?view=detail&df_id=5329

Auf der Games Coffer-Webseite sind 4 Spiele hochgeladen worden: American Football, Crossover, T-Triz 2 und Znyk. Daneben findet man noch 8 Diskmags. http://www.gamescoffer.co.uk/

Und schon kommen wir zu den neuesten Szenereleases des Commodore 64:


C64: Katabatia erschienen



Mittwoch 22 Januar 2020 von Trixter C64 keine Kommentare

Wem dieser Titel bekannt vorkommen sollte - wir hatten eine Previewversion in der Ausgabe 96 der Digital Talk (2012) von Katabatia vorgestellt - nun, viele Jahre später ist die finale Version erschienen.

In diesem Rogue-ähnlichem Spiel muss der Spieler in einem mehrstöckigen Dungeon ein Armulett finden um den Frieden im Reich zu erhalten. Dazu wählt man zuvor einen Charakter aus verschiedenen Klassen (Kämpfer, Schurke, Zauberer) und Eigenschaften (zB. Kraft, Intelligenz, Schnelligkeit, ect.), gibt ihm einen Namen und schon ist man im Spiel.

Den Dungeon sieht man zunächst nur soweit, wie man dessen Bereiche schon erkundet hat - danach bleiben zumindest die Grundmauern sichtbar, während sich der "Inhalt" wieder verdunkelt, sobald man den Bereich verläßt. Hier und da trifft man auf Gegner oder Gegenstände - gekämpft wird aus einer gewöhnungsbedürftigen Kombination aus "in die Richtung des Gegners lenken" und anschließendem Feuerknopfdrücken. Gegenstände können hingegen per Feuerknopf aufgesammelt werden, wenn man den Befehl dazu aus einem Menü auswählt. In dieses kommt man jederzeit wieder mit "Feuerknopf und Links" hinein um zB. etwas aus dem Inventar zu verwenden. Jede Aktion wird in textlicher Form angezeigt. Hier und da findet man auch Gold, Shops oder Tränke.

Die Kämpfe fallen unterschiedlich je nach Gegner aus - einige können den Spieler vergiften (zB. die Klapperschlangen) - manche lassen sich (vermutlich) mit bestimmten Waffen besser bekämpfen als mit anderen. Das Spiel ist - wie ihr euch denken könnt - recht komplex und daher sehr interessant. An Treppen, die zu tieferen Ebenen führen, kann das Spiel gespeichert werden...

Die Grafik ist zwar auf einem sehr schlichten Niveau, aber absolut ausreichend und daher sehr flott. In der finalen Version ertönt während des Spielens eine nette Musik und die Steuerung wurde einen Ticken verbessert. Insgesamt gesehen ein umfangreiches Spiel, welches für zahlreiche Stunden Spielspaß sorgen dürfte - wenn man Fan solcher Games ist. Unbedingt einmal ansehen! Es liegt zwar komplett in Englisch vor, sollte aber auch mit Schulenglisch gut zu verstehen sein.

Kostenloser Download und weitere Infos (engl): https://www.lemon64.com/forum/viewtopic.php?t=73839


"The Commo Pad" für C64 und PC



Dienstag 21 Januar 2020 von Trixter C64, PC/Apple keine Kommentare

Jan Derogee hat ein neues Selbstbauprojekt am Start - das Commo Pad. Dieses ist ein Nachbau des Koalapads mit modernen und im Fachhandel erhältlichen Teilen. Es hat 3 wählbare Modis - Koalapad, 1351 Maus (2 Tasten am CEVI, 3 Tasten am PC), Joystick und kann am C64 oder am PC (über USB) genutzt werden.


Alle weiteren Infos, Baupläne und Treibersoftware findest du auf seiner Webseite (engl.) unter: http://home.kpn.nl/bderogee1980/projects/COMMO_PAD/COMMO_PAD.htm



Seite 5 von 110«...34567...»