Die über Kickstarter angedachte Finanzierung des Multisystemspieles Nogalious (wir berichteten) war erfolgreich. Ein Trailer für die PC-Version, welche im Mai 2018 erscheinen soll, wurde veröffentlicht - hoffen wir mal, daß auch alle anderen angekündigten Systeme wie C64, MSX, Amstrad und Spectrum in Kürze erscheinen werden...

Kommentare: 0
Gepostet am 18 Apr 2018 von Trixter

vicist aus dem Denial-Forum hat ein Kartenspiel nach einem Sinclair ZX Spectrum-Vorbild für den VC-20 umgesetzt. Trotz der einfach realisierten künstlichen Intelligenz, kann diesen einen Spieler durchaus problemlos an die Wand spielen. Benötigt werden 16k Speicher, das Spiel kommt als Single-PRG daher und kann kostenlos heruntergeladen werden...

http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&t=8960

Kommentare: 0
Gepostet am 18 Apr 2018 von Trixter

Derzeit laufen laut Amiga-News mehrere Amiga 4000 Motherboard-Projekte mit dem Ziel, dessen Baupläne für jedermann frei zugänglich zu machen. Das erste Projekt wurde über eine Spendenkampagne ins Leben gerufen (wir berichteten) - die von einem US-Händler und Reparaturservice initiert wurde. Zwar wurde das angepeilte Spendenziel noch nicht ganz erreicht, aber das Projekt wird dennoch umgesetzt, da die letzten 200 Dollar vom Händler selbst beigesteuert werden - eine Firma wurde schon damit beauftragt, einen exakten Klon von Revision B der A4000er Mutterplatine herzustellen. Später werden die Projektdaten in diversen Formaten der Öffentlichkeit frei zur Verfügung gestellt. Das zweite Projekt stammt aus dem Amiga.org-Forum, wo ein User seinen A4000 Motherboardnachbau "A4000+ Alice" vorstellt - dieses Projekt ist schon fertig und lauffähig - nachdem die verbliebenen (Prototypen?) Motherboards über Amibay verkauft sind, werden auch diese Pläne der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Macher widmet sich scheinbar schon seinem nächsten Projekt zu - einer ATX-Variante der Platine, die vermutlich die Prometheus-PCI Lösung schon inkludiert haben wird...

http://amiga-news.de/de/news/AN-2018-04-00023-DE.html

Kommentare: 0
Gepostet am 17 Apr 2018 von Trixter

FM-YAM ist ein neues Steckmodul für den Commodore 64, welches dessen musikalischen Möglichkeiten stark erweitert, indem es FM Soundfähigkeiten (wie bei einer Adlib-Soundkarte) dem Rechner hinzufügt - dadurch sind zB. mehr Mono/Stereo-Kanäle möglich (je nach Chip und Nutzung zwischen 9 bis 13!). Über Klinkenstecker wird die SID-Ausgabe eingespeist und über einen Kopfhörerausgang vermischt ausgegeben - leider ist über diesen Punkt nicht mehr zu erfahren, aber jene Musiker die tiefer in der Materie stecken, werden schon wissen, wie sie dies zu realisieren haben (Kabelmäßig). Zahlreiche Demos zur Verdeutlichung/Testen sind schon verfügbar und angeblich soll es sogar (alte) Spiele geben, die diese Adlib-Chips nutzen, sollten diese vorhanden sein (man kann wählen zwischen YM3812 oder YM3526, ausgeliefert wird mit YM3812). Der erste Produktionslauf von 100 Exemplaren wurde gerade abgeschlossen, nun sammelt man für den zweiten. Preis 38 Euro plus 6,20 Euro Versand.

http://c64.xentax.com/index.php/fm-yam

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Wie Lazycow im lemon64-Forum verkündet, portiert er gerade sein Spiel Wolfling vom Nintendo Entertainment System (eine Art Castlevania), welches er dort im Rahmen der letztjährigen NESDev-Competition erstellt hatte. Derzeit ist noch nicht sicher, ob er das komplette Spiel in ein Singlefile gepresst bekommt... warten wir es einmal ab.

http://www.lemon64.com/forum/viewtopic.php?t=67745

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Im Rahmen der Forum64 und Protovision Game Competition entwickelt jammerc64 sein Rennspiel El Loco, welches sich an die Spiele der Lotus-Reihe anlehnt. Da die Deadline Ende April ist, wird das Spiel (vermutlich) nicht mehr Umfang erhalten als 1 Level - aber man kann/darf ja hoffen, daß es danach dennoch weiterentwickelt werden wird... schauen wir mal...

https://www.forum64.de/index.php?thread/81351-f64pgc2017-el-loco-challenge-jammer-1mandivision/&postID=1252078

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Vom in Entwicklung befindlichen Spiel Bomb Jack Beer Edition (wir berichteten) ist die neue Betaversion 5A erschienen. Diese Version wurde stark optimiert und 99% des Codes ist nun "verschiebbar", dh. da es nun ein Index-Register nutzt, wurde die Geschwindigkeit noch einmal deutlich angehoben. Zudem wurde die Entwicklung von Devpac der Einfachkeit halber auf Notepad++/VASM/WINUAE verlegt, zahlreiche Bugs gefixt und zwei neue Gegner hinzugefügt. Aber Achtung! Unter Turbokarten-AGA-Amigas kann das Einsammeln von Bonus-Tokens das Spiel crashen. Der Coder ist sich noch nicht sicher, woran das liegt, falls jemand von euch da draußen die Ursache kennt, möge er sich bei ihm melden. Downloadlink unter folgendem EAB-Link:

http://eab.abime.net/showthread.php?p=1234851#post1234851

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Im breadbox64-Blog stellt MtnBuffalo seine derzeit in Entwicklung befindliche Austauschtastatur (Prototyp) näher vor - diese soll defekte Originaltastaturen ersetzen, aber auch für die Projekte C64 Reloaded und Ultimate64 geeignet sein. Derzeit ist leider noch nicht bekannt, ob es sich dabei um eine private Anfertigung handelt oder ob das Ganze später auch käuflich zu erwerben sein wird. Interessant ist es aber allemal...

http://www.breadbox64.com/blog/c64-keyboard-prototype/

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Im Rahmen ihrer TGIQF-Quiz (Thank God It´s Quiz Friday!) Reihe hat Heise auch eines zum Thema Amiga erstellt - testet in 15 Fragen auf Zeit euer Wissen und teilt auf Wunsch euer Ergebnis (max. 300 Punkte möglich)... (ich hatte alle Fragen richtig, allerdings Punkteabzug bei einer, da ich etwas länger für die Beantwortung brauchte - am Ende hatte ich ein besseres Ergebnis als 98% der anderen Teilnehmer... 295 Points)

https://www.heise.de/newsticker/meldung/TGIQF-das-Quiz-Was-wissen-Sie-ueber-den-Amiga-4023004.html

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Im Downloadbereich der Amiga Future-Webseite wurde das ISO-Image des Aufbaustrategiespieles Foundation Gold (Epic Marketing/2000) für AGA/RTG-Amigas zum kostenlosen Download freigegeben - allerdings muss man zum Herunterladen solch großer Dateien im Forum registriert sein.

http://www.amigafuture.de/downloads.php?view=detail&df_id=5254

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Von einem Tag auf den anderen meldet Firefox (bei mir die neueste Version, Win7 32Bit) bei sämtlichen Downloads der C64-Szenedatenbank CSDb Viren oder Malware - dabei ist es auch total egal, welche Datei man herunterlädt - PRG, D64, ZIP oder was auch immer. Ich habe das natürlich gegengeprüft - es gibt weder Viren noch Malware in den Dateien! Jeder andere Browser verhält sich ganz normal - nur Firefox tanzt (mal wieder) aus der Reihe. Avast und 57 andere Onlinevirenchecker (VirusTotal) melden keinen einzigen Fund - daher liegt die Vermutung nahe, daß es sich mal wieder um ein hausgemachtes Problem seitens Mozilla handelt. Es ist eine Schande, was aus dem einstigen Vorzeigebrowser mit der Zeit geworden ist - ich schaue mir das Spiel noch eine kurze Zeit an um zu sehen, ob dieses Verhalten gefixt wird oder eben nicht - bleibt es bestehen, hat Firefox auf meinem Rechner keinerlei Verwendung mehr...

Kommentare: 0
Gepostet am 10 Apr 2018 von Trixter

Im "Vintageisthenewold"-Blog gibt es erste Bilder und Informationen (engl.) zum neuesten Megastyle-Spiel Mancave - Wife Free Zone.

http://www.vintageisthenewold.com/mancave-wife-free-zone-an-exclusive-look-over-megastyles-latest-commodore-64-game/

Kommentare: 0
Gepostet am 09 Apr 2018 von Trixter

Counterweight Kate von Cogitare Computing ist wie angekündigt (wir berichteten) jetzt im April erschienen. Anders als vermutet, wird das Spiel käuflich angeboten, liegt allerdings bei dem geradezu lächerlichen obligatorischen Preis von einem US-Dollar.

https://cogitarecomputing.itch.io/counterweight-kate

Kommentare: 0
Gepostet am 09 Apr 2018 von Trixter

Tynemouth Software verkündet die Verfügbarkeit von eigenen neuen 9 Wege D USB-Joystickadaptern. Dabei hat der Käufer die Wahl zwischen einem Solomodel (50 US-Dollar) oder einem Dualen Modell zum Anschluss von 2 Joysticks (65 US-Dollar). Mit Hilfe dieser Adapter ist es möglich, 9polige D-Sub Joysticks (Atari, Commodore) als USB-Steuerungsgerät an den PC oder RaspberryPi anzuschließen um diese zB. unter einer Emulation zu nutzen. Achtung! Versandkosten zur BRD schlagen zusätzlich mit noch einmal 10 Euro zu Buche...

https://www.tindie.com/products/tynemouthsw/9-way-d-usb-joystick-adapter/#

Kommentare: 0
Gepostet am 09 Apr 2018 von Trixter

Der PLA-Chip steuert das RAM und weitere Bausteine in diversen Commodore 8Bit-Rechnern, welche normalerweise untereinander nicht kompatibel sind. Der PLA-Ersatz PLAdvanced kann 4 und der PLAdvanced+ gleich 9 verschiedene PLA-Chips ersetzen. Darunter C64, C16/plus4, CBM 6x0, CBM 7x0, Disklaufwerk 1551, usw. - für den Einsatz in den entsprechenden Rechner kann man den Chip über Lötbrücken oder Dipschalter einstellen. Angedacht sind die Chips später für den Verkauf - aber schon jetzt kann man sich anhand vieler Bilder ein sehr gutes Bild machen. Lest weiter (engl.) im Lemon64-Forum unter:

http://www.lemon64.com/forum/viewtopic.php?t=67521

Kommentare: 0
Gepostet am 09 Apr 2018 von Trixter

Auf gofundme läuft derzeit eine Finanzierungskampagne eines Amiga Projektes, welches das Ziel hat, Amiga 4000 Motherboards nachbauen zu können. (authentische Kopie) Hierzu werden 5000 US-Dollar benötigt, von denen bislang schon rund 3800 Dollar erreicht wurden. Leider finde ich nichts darüber, wie lange die Aktion noch laufen soll... sollte es ein Monat sein, hätte man noch Zeit bis zum 29.4.2018.

https://www.gofundme.com/amiga-4000-replica-with-schematics

Kommentare: 0
Gepostet am 09 Apr 2018 von Trixter

Im spanischen Amigatronics-Blog wurde ein Interview mit Andreas Magerl (Chefredakteur Amiga Future) bezüglich des 20jährigen Jubiläums des Magazins veröffentlicht. Durch die vermutlich durch den Googletranslator gejagten Textpassagen erhält das Ganze einen ziemlich unfreiwillig komischen und teilweise unverständlichen Aspekt, was die deutsche Sprache des Fragenstellers angeht. Schade eigentlich...

https://amigatronics.wordpress.com/2018/04/08/de-interview-mit-amiga-future-fur-amigatronics/

Kommentare: 0
Gepostet am 09 Apr 2018 von Trixter

Wie CyranoJ aus dem AtariAge-Forum in einem Video demonstriert, wird Arkanoid - Revenge of DOH vom Atari ST zum Atari Jaguar portiert. Das Besondere daran - beim Start kann man nicht nur aus diversen Steuerungsgeräten wählen (ua. ST/Amiga Maus, Jagpad, Rotary), sondern auch die Musik und SoundFX diverser Systeme - etwa von ST, Amiga, NES und Arcade - sogar mischen lassen sie sich. So könnte man die Musik der Amigaversion mit den SoundFX der Arcadeversion nutzen. Klingt interessant... wann das Spiel verfügbar sein wird, steht noch nicht fest und wird noch bekannt gegeben, schaut euch aber mal das Video an.  

http://atariage.com/forums/topic/246639-atari-st-games-ported-to-the-jaguar/page-39#entry4000487

Kommentare: 0
Gepostet am 06 Apr 2018 von Trixter

Vom in Entwicklung befindlichen Shoot´em Up Spiel Inviyya (wir berichteten), welches in der Game-Compo der Revision 2018 den 4. Platz belegte, ist nun eine Demoversion erschienen. Dabei handelt es sich um eine erweiterte Variante der Revisionversion. ZB. gibt es nun einen Titelscreen & Highscoreliste, verbesserte Kollisionsabfrage bei gegnerischen Schüssen, einen weiteren Gegnertyp, einen mittleren "Bosskampf" und auch der Schwierigkeitsgrad wurde erhöht (dieser wurde für die Revision reduziert damit man möglichst viel vom Level sehen kann). Das Spiel ist ein reines A500er Spiel und benötigt 1MB RAM und Kickstart 1.3. Es läuft aber auch unter höheren Versionen, auch unter AGA, wobei dort allerdings die "CPU Caches" deaktiviert und der "Original Chipset" verwendet werden müssen (Startup-Menü des Amigas beim Starten) um Grafikfehler zu vermeiden.

http://eab.abime.net/showpost.php?s=4faeca1b1fb53a015a69760c94cff5c6&p=1232191&postcount=115

Kommentare: 0
Gepostet am 05 Apr 2018 von Trixter

Wie Indie Retro News berichtet, entwickelt derzeit Javier Alcañiz Guerrero an (s)einem Wonderboy für den Amiga. Eine frühe aber spielbare Alphaversion ist erschienen, welche allerdings nicht sehr umfangreich ist und zudem an grafischen Fehlern leidet.

http://www.indieretronews.com/2018/04/wonderboy-fan-game-based-on-classic-as.html

Kommentare: 0
Gepostet am 04 Apr 2018 von Trixter

Radio PARALAX sendet im Zuge der jetzt am Montag zu Ende gegangenen Demoszeneparty Revision 2018 eine "kombinierte Sondersendung" Best of Revision 2018 mit der regulären Sendung Plug & Play 73. Im Livestream werden beinahe alle "beweglichen" Wettbewerbe gezeigt, aber zB. reine Grafikcompos (leider) komplett außen vorgelassen...

Start: Samstag den 7.4.2018 um 19 Uhr.

http://www.radio-paralax.de/

Kommentare: 0
Gepostet am 04 Apr 2018 von Trixter

APC&TCP übernimmt den Vertrieb der beiden Weltraumshooter Reshoot und Reshoot R, von dem letzteres noch in der Entwicklung ist. Preis Reshoot CD-Version (plus Download): 23,95 Euro, Downloadversion: 18,95 Euro.

https://www.amigashop.org/

Kommentare: 0
Gepostet am 04 Apr 2018 von Trixter

Vom in Entwicklung befindlichen Spiel Bomb Jack Beer Edition (wir berichteten) ist die neue Betaversion 4A erschienen. Diese Version besitzt als erste ein "Speichermanagement", was bedeutet, daß der vom Spiel benötigte 1MB Speicher sich auch aus Chip-RAM anstelle von FastRAM zusammensetzen darf, zudem kann es nun von Festplatte gespielt werden. Der sichtbare Spielbereich wurde etwas nach rechts gerückt und schaut nun zentrierter auf dem Bildschirm aus, auch wurde ein Fehler behoben, der das Spiel verlangsamen konnte. Downloadlink unter folgendem EAB-Link:

http://eab.abime.net/showpost.php?p=1231799&postcount=136

Kommentare: 0
Gepostet am 03 Apr 2018 von Trixter

Wer einen RaspberryPi Zero sein Eigen nennt und - nachdem er vielleicht an die Grenzen des Teils angelangt ist und nicht mehr weiß, für was er es sonst verwenden soll - der könnte, wenn er den C64 mag, eben einen solchen daraus basteln. Im englischen hothardware-Blog ist eine Anleitung erschienen, welche genau das realisiert. Gut, das Gehäuse ist nicht mehr als ein Scherz, aber es hat irgendwie was - und da das Combian 64 System verwendet wird, sind auch weitere 8Bit-Rechner von Commodore möglich. (natürlich kann man es auch ohne den ganzen Firlefanz nutzen)

https://hothardware.com/reviews/commodore-64-emulator-with-raspberry-pi-diy?page=1

Kommentare: 0
Gepostet am 02 Apr 2018 von Trixter

Hatte ich mich noch in meinen Tutorialvideos zum RetroPie-Projekt beim Commodore 64 Emulator VICE gewundert, warum zwar auch andere Systeme wie der VC-20 angeboten werden, diese sich aber nicht aktivieren ließen, hat sich diese Frage nun erübrigt. Das scheint bei der dort verwendeten Variante eben so zu sein - denn der erste Emulator der dies tatsächlich kann ist VICE in Version 3.x - und diesen gibt es derzeit nur in einer Distribution - in Combian 64. Wer neben dem C64 auf dem RaspberryPi auch weitere Commodore-8Bit Rechner emulieren möchte, sollte sich Combian 64 auf jeden Fall einmal näher ansehen. Mir fehlt leider aktuell die Zeit dazu - aber das werde ich später noch nachholen, denn das interessiert mich auch brennend... und ich bin auch darauf gespannt, ob RetroPie die neue VICE-Version ebenfalls irgendwann anbieten wird...

https://cmaiolino.wordpress.com/

Kommentare: 0
Gepostet am 02 Apr 2018 von Trixter

<< Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 13 ... 15 ... 17 ... Weiter >>

Powered by CuteNews