Derzeit laufen laut Amiga-News mehrere Amiga 4000 Motherboard-Projekte mit dem Ziel, dessen Baupläne für jedermann frei zugänglich zu machen. Das erste Projekt wurde über eine Spendenkampagne ins Leben gerufen (wir berichteten) - die von einem US-Händler und Reparaturservice initiert wurde. Zwar wurde das angepeilte Spendenziel noch nicht ganz erreicht, aber das Projekt wird dennoch umgesetzt, da die letzten 200 Dollar vom Händler selbst beigesteuert werden - eine Firma wurde schon damit beauftragt, einen exakten Klon von Revision B der A4000er Mutterplatine herzustellen. Später werden die Projektdaten in diversen Formaten der Öffentlichkeit frei zur Verfügung gestellt. Das zweite Projekt stammt aus dem Amiga.org-Forum, wo ein User seinen A4000 Motherboardnachbau "A4000+ Alice" vorstellt - dieses Projekt ist schon fertig und lauffähig - nachdem die verbliebenen (Prototypen?) Motherboards über Amibay verkauft sind, werden auch diese Pläne der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Macher widmet sich scheinbar schon seinem nächsten Projekt zu - einer ATX-Variante der Platine, die vermutlich die Prometheus-PCI Lösung schon inkludiert haben wird...

http://amiga-news.de/de/news/AN-2018-04-00023-DE.html

Kommentare: 0
Gepostet am 17 Apr 2018 von Trixter

Vom in Entwicklung befindlichen Spiel Bomb Jack Beer Edition (wir berichteten) ist die neue Betaversion 5A erschienen. Diese Version wurde stark optimiert und 99% des Codes ist nun "verschiebbar", dh. da es nun ein Index-Register nutzt, wurde die Geschwindigkeit noch einmal deutlich angehoben. Zudem wurde die Entwicklung von Devpac der Einfachkeit halber auf Notepad++/VASM/WINUAE verlegt, zahlreiche Bugs gefixt und zwei neue Gegner hinzugefügt. Aber Achtung! Unter Turbokarten-AGA-Amigas kann das Einsammeln von Bonus-Tokens das Spiel crashen. Der Coder ist sich noch nicht sicher, woran das liegt, falls jemand von euch da draußen die Ursache kennt, möge er sich bei ihm melden. Downloadlink unter folgendem EAB-Link:

http://eab.abime.net/showthread.php?p=1234851#post1234851

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Im Rahmen ihrer TGIQF-Quiz (Thank God It´s Quiz Friday!) Reihe hat Heise auch eines zum Thema Amiga erstellt - testet in 15 Fragen auf Zeit euer Wissen und teilt auf Wunsch euer Ergebnis (max. 300 Punkte möglich)... (ich hatte alle Fragen richtig, allerdings Punkteabzug bei einer, da ich etwas länger für die Beantwortung brauchte - am Ende hatte ich ein besseres Ergebnis als 98% der anderen Teilnehmer... 295 Points)

https://www.heise.de/newsticker/meldung/TGIQF-das-Quiz-Was-wissen-Sie-ueber-den-Amiga-4023004.html

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Im Downloadbereich der Amiga Future-Webseite wurde das ISO-Image des Aufbaustrategiespieles Foundation Gold (Epic Marketing/2000) für AGA/RTG-Amigas zum kostenlosen Download freigegeben - allerdings muss man zum Herunterladen solch großer Dateien im Forum registriert sein.

http://www.amigafuture.de/downloads.php?view=detail&df_id=5254

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Apr 2018 von Trixter

Auf gofundme läuft derzeit eine Finanzierungskampagne eines Amiga Projektes, welches das Ziel hat, Amiga 4000 Motherboards nachbauen zu können. (authentische Kopie) Hierzu werden 5000 US-Dollar benötigt, von denen bislang schon rund 3800 Dollar erreicht wurden. Leider finde ich nichts darüber, wie lange die Aktion noch laufen soll... sollte es ein Monat sein, hätte man noch Zeit bis zum 29.4.2018.

https://www.gofundme.com/amiga-4000-replica-with-schematics

Kommentare: 0
Gepostet am 09 Apr 2018 von Trixter

Im spanischen Amigatronics-Blog wurde ein Interview mit Andreas Magerl (Chefredakteur Amiga Future) bezüglich des 20jährigen Jubiläums des Magazins veröffentlicht. Durch die vermutlich durch den Googletranslator gejagten Textpassagen erhält das Ganze einen ziemlich unfreiwillig komischen und teilweise unverständlichen Aspekt, was die deutsche Sprache des Fragenstellers angeht. Schade eigentlich...

https://amigatronics.wordpress.com/2018/04/08/de-interview-mit-amiga-future-fur-amigatronics/

Kommentare: 0
Gepostet am 09 Apr 2018 von Trixter

Vom in Entwicklung befindlichen Shoot´em Up Spiel Inviyya (wir berichteten), welches in der Game-Compo der Revision 2018 den 4. Platz belegte, ist nun eine Demoversion erschienen. Dabei handelt es sich um eine erweiterte Variante der Revisionversion. ZB. gibt es nun einen Titelscreen & Highscoreliste, verbesserte Kollisionsabfrage bei gegnerischen Schüssen, einen weiteren Gegnertyp, einen mittleren "Bosskampf" und auch der Schwierigkeitsgrad wurde erhöht (dieser wurde für die Revision reduziert damit man möglichst viel vom Level sehen kann). Das Spiel ist ein reines A500er Spiel und benötigt 1MB RAM und Kickstart 1.3. Es läuft aber auch unter höheren Versionen, auch unter AGA, wobei dort allerdings die "CPU Caches" deaktiviert und der "Original Chipset" verwendet werden müssen (Startup-Menü des Amigas beim Starten) um Grafikfehler zu vermeiden.

http://eab.abime.net/showpost.php?s=4faeca1b1fb53a015a69760c94cff5c6&p=1232191&postcount=115

Kommentare: 0
Gepostet am 05 Apr 2018 von Trixter

Wie Indie Retro News berichtet, entwickelt derzeit Javier Alcañiz Guerrero an (s)einem Wonderboy für den Amiga. Eine frühe aber spielbare Alphaversion ist erschienen, welche allerdings nicht sehr umfangreich ist und zudem an grafischen Fehlern leidet.

http://www.indieretronews.com/2018/04/wonderboy-fan-game-based-on-classic-as.html

Kommentare: 0
Gepostet am 04 Apr 2018 von Trixter

APC&TCP übernimmt den Vertrieb der beiden Weltraumshooter Reshoot und Reshoot R, von dem letzteres noch in der Entwicklung ist. Preis Reshoot CD-Version (plus Download): 23,95 Euro, Downloadversion: 18,95 Euro.

https://www.amigashop.org/

Kommentare: 0
Gepostet am 04 Apr 2018 von Trixter

Vom in Entwicklung befindlichen Spiel Bomb Jack Beer Edition (wir berichteten) ist die neue Betaversion 4A erschienen. Diese Version besitzt als erste ein "Speichermanagement", was bedeutet, daß der vom Spiel benötigte 1MB Speicher sich auch aus Chip-RAM anstelle von FastRAM zusammensetzen darf, zudem kann es nun von Festplatte gespielt werden. Der sichtbare Spielbereich wurde etwas nach rechts gerückt und schaut nun zentrierter auf dem Bildschirm aus, auch wurde ein Fehler behoben, der das Spiel verlangsamen konnte. Downloadlink unter folgendem EAB-Link:

http://eab.abime.net/showpost.php?p=1231799&postcount=136

Kommentare: 0
Gepostet am 03 Apr 2018 von Trixter

Im Blog von Inkoo Vintage Computing ist eine englischsprachige Anleitung zum Bau eines Adapters erschienen, mit dem man über ein handelsübliches Laptopnetzteil eine neue Netzteillösung für seinen Amiga 500 erstellen kann. Dies ist sinnvoll, da es faktisch keine neuen Amiga 500 Netzteile mehr gibt und man auf gebrauchte vertrauen muss, die alle zwischen 20 und 30 Jahre auf dem Buckel haben. Deren Kondensatoren könnten inzwischen ausgetrocknet sein, Feuer fangen oder im schlimmsten Fall explodieren. Wer nach einer modernen und sicheren Lösung sucht und ein wenig Löterfahrung hat, der sollte einmal einen Blick riskieren.

https://inkoovintagecomputing.wordpress.com/2018/03/15/amiga-500-power-supply-build/

Kommentare: 0
Gepostet am 02 Apr 2018 von Trixter

Amiga-News hat sich die Mühe gemacht, die Kernpunkte einer im amiga.org-Forum geführten englischen Diskussion mit den Entwicklern zum derzeit in der Entwicklung befindlichen Update zum Betriebssystem Amiga OS3.1.4 zu übersetzen. Wer sich dafür interessiert, schaut einfach mal unter folgendem Link vorbei:

http://amiga-news.de/de/news/AN-2018-03-00061-DE.html

Kommentare: 0
Gepostet am 29 Mar 2018 von Trixter

a1200.net hatte schon im November 2017 angekündigt, als nächstes Projekt neue Amiga 500 Gehäuse über Kickstarter finanzieren und (wenn die Aktion das entsprechende Geld eingespült hat) produzieren zu lassen (wir berichteten). Diese Aktion startet ab morgen, wie man dem Countdown auf ihrer Webseite entnehmen kann. Schauen wir mal...

https://www.a1200.net/

Kommentare: 0
Gepostet am 29 Mar 2018 von Trixter

Vom in Entwicklung befindlichen Spiel Heroes of Gorluth stellt der Macher AMIworx regelmäßig neue Videos von der Entwicklung über seinen YouTube-Kanal online - das letzte mit der Nummer 8 erst vor wenigen Stunden.

https://www.youtube.com/user/AMIworx/videos

Kommentare: 0
Gepostet am 22 Mar 2018 von Trixter

Wie Amiga-News berichtet, hat Hyperion Entertainment am 13. März im Zuge des Rechtsstreit um die Amiga-Warenzeichen in den USA alle direkt und undirekt beteiligte Parteien wegen "Vertragsbruch" verklagt - darunter Amiga Inc., Amino, Itec und Cloanto. Weitere Infos unter dem Quellenlink:

http://amiga-news.de/de/news/AN-2018-03-00041-DE.html

Kommentare: 0
Gepostet am 20 Mar 2018 von Trixter

Vom in Entwicklung befindlichen Spiel Bomb Jack Beer Edition (wir berichteten) sind über das Wochenende zwei weitere Betaversionen erschienen. Beta 2D behob einige Bugs (Jump Bug, Kollisionsabfrage) und brachte einige Verbesserungen (Erreichbarkeit höherer Plattformen wie in Level 14) - hatte aber immer noch unerklärliche Fehler wie den, daß Bomben als Jack auftauchten oder das Spiel abstürzte. Die Beta 3 Version hat scheinbar den Absturzbug behoben, sowie einige Verbesserungen erhalten (Kollisionsabfrage an die Arcadeversion angepaßt, die "Fallroutine" ebenso, was sanfteres Schweben ermöglicht, auch die Plattformen selber sind nun durch ihre "Rundungen" näher am Original angelehnt und die Hintergrund-Debug-Farben wurden entfernt). Einige Grafikglitches gibt es noch, diese werde aber noch gefixt werden - wer andersweitige Fehler findet, sollte sie dem Coder melden...

http://eab.abime.net/showthread.php?t=90117&page=6

Kommentare: 0
Gepostet am 19 Mar 2018 von Trixter

Wie GenerationAmiga bekannt gibt, handelt es sich bei der letzten Meldung, daß Hyperion Entertainment aus dem Unternehmensregister gelöscht wurde (wir berichteten) um eine alte Angelegenheit (Oktober 2017), die schon seit Monaten gelöst sei. Man verkaufe nicht nur wieder AmigaOS 4.x, sondern entwickelt weiter (ua. auch an AmigaOS3.x). Manche Magazine und Seiten verbreiteten die Info, daß die Firma wohl bankrott sei.

http://www.generationamiga.com/2018/03/17/hyperion-entertainment-not-bankrupt-and-os-development-continues/

Kommentare: 0
Gepostet am 19 Mar 2018 von Trixter

Wer immer schon einmal vorhatte, seinem Amiga 500 mehr ChipRAM zu spendieren ohne auf der Platine Modifikationen vorzunehmen (vor allem Revision 3 Besitzer), für den könnte das englischsprachige Tutorial von Inkoo Vintage Computing interessant sein. Es sind allerdings bestimmte Hardwarekomponenten und auch Lötarbeiten von Nöten um das Ganze realisieren zu können.

https://inkoovintagecomputing.wordpress.com/2018/02/15/amiga-500-chip-ram-expansion-with-no-motherboard-modifications/

Kommentare: 0
Gepostet am 19 Mar 2018 von Trixter

AmigaWave veröffentlichte eine Work in Progress-Demoversion ihres neuen Spiels Mini Swat, welches sie derzeit mit Backbone entwickeln. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Spezialeinsatzkommandos (wohl eher 1-Mann-Armee) und muss in einem Gebäude Geiseln retten und Terroristen erledigen. Es läuft auf allen Amigas mit 1MB RAM.

http://aminet.net/package/game/demo/swatdemoWIP

Kommentare: 0
Gepostet am 19 Mar 2018 von Trixter

Wie Amiga-News berichtet, wurde Hyperion Entertainment (div. Spiele/AmigaOS 4.x) aus dem belgischen Unternehmensregister gelöscht, da das Unternehmen seit 3 Jahren versäumte, der belgischen Nationalbank die von staatlicher Seite verlangten jährlichen Finanzberichte vorzulegen. Das Unternehmen existiert zwar weiterhin, darf aber zB. keine "kommerziellen Aktivitäten" mehr tätigen oder riskiert eine Strafe - zudem kann man rechtliche Dinge nicht mehr vor Gericht geltend machen. Was das für den Release von AmigaOS 4.2 bedeuten könnte, kann sich jeder wohl selber denken. Weitere Infos unter dem Quellenlink unter:

http://amiga-news.de/de/news/AN-2018-03-00028-DE.html

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Mar 2018 von Trixter

Colin Vella entwickelt zur Zeit mit AMOS ein neues Puzzlespiel mit dem Namen Block Off! Dabei handelt es sich um ein "Blöckeverschiebespiel" im Stil von Puzznic, wo der Spieler zwei gleichfarbige Blöcke zueinander verschieben muss, damit sich diese auflösen. Eine Vorabversion mit 3 Leveln, Leveleditor und Highscores ist erschienen und downloadbar - diese läuft allerdings nicht auf einem Standard A500 - ein A1200 wird empfohlen (genaue Systemvoraussetzungen wurden nicht angegeben). Alle weiteren Infos unter diesem (engl.)  EAB-Link:

http://eab.abime.net/showthread.php?t=91290

Kommentare: 0
Gepostet am 16 Mar 2018 von Trixter

Von dem in Entwicklung befindlichen Spiel Bomb Jack Beer Edition (wir berichteten) ist nun eine BETA 2-Version erschienen, die schon alle 63 Level enthält. Zudem wurde der Schwierigkeitsgrad entschärft indem die Gegner allmählich schneller werden. Eine Version für AGA-Amigas (bzw. dieselbe, welche aber nun auch unter AGA läuft) ist ebenfalls erhältlich.

http://eab.abime.net/showpost.php?p=1224161&postcount=94

Kommentare: 0
Gepostet am 06 Mar 2018 von Trixter

Wie Amiga-News berichtet ist eine 9 Level-Demoversion des neuen Backbonespiels Schütze Mike VS Zombie erschienen. Darin stehen dem Spieler 4 verschiedene Waffen zu Auswahl, es gibt 9 blutige und verschieden animierte "Kill-Sequenzen" für die Zombies und die Story wird mit animierten Zwischensequenzen erzählt. Das Spiel ist derzeit zu 90% fertig gestellt, die Musik fehlt noch und es werden Tester gesucht. Schütze Mike VS Zombie wird kostenfrei erscheinen (Download) oder zum Selbstkostenpreis (Boxed).

http://amiga-news.de/de/news/AN-2018-03-00003-DE.html

Kommentare: 0
Gepostet am 02 Mar 2018 von Trixter

Von dem sich in Entwicklung befindlichen Spiel Bomb Jack Beer Edition (wir berichteten) ist nun eine BETA-Version erschienen, nachdem das Spiel den Status "vollständig spielbar" erreicht hat.

http://eab.abime.net/showpost.php?p=1222659&postcount=90

Kommentare: 0
Gepostet am 01 Mar 2018 von Trixter

Wie Amiga-News berichtet, hat Crisot aus dem französischen Amigafrance-Forum die Entwicklung von SweepOut, einem Minesweeper-Klon angekündigt und sogleich eine BETA-Version veröffentlicht. Das Spiel bietet rund 100 verschiedene Serien mit jeweils 8 Leveln, hat eine Onlineanbindung für die Highscores und scheint komplett mit AMOS programmiert worden zu sein - somit sollte es auf jedem Amiga lauffähig sein, welcher zumindest mehr als 512kb RAM besitzt. Musik und SoundFX habe ich keine bemerkt, aber es sieht interessant aus und ist natürlich auch Offline spielbar...

https://www.amigafrance.com/forums/topic/sweepout-demineur-competitif/#post-16977

Kommentare: 0
Gepostet am 26 Feb 2018 von Trixter

<< Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter >>

Powered by CuteNews