Wie Gideon über seine (nicht öffentliche) Facebookgruppe bekannt gibt, befinden sich die neuen Ultimate-64 Boards in Produktion. Dabei handelt es sich um eine FPGA-Implementation des Commodore 64 Motherboards (quasi ein C64 Nachbau mit modernen Komponenten) - dieses läßt sich in einem originalen C64-Gehäuse einbauen und nutzen. (weitere Infos findet ihr zusammengefaßt in dieser älteren Newsmeldung) Derzeit werden über 500 Exemplare produziert, die Vorbestellung ist bis Ende April möglich, allerdings scheinbar nur zu bestimmten Perioden - derzeit ist die Vorbestellerliste voll und es werden keine weiteren Bestellungen mehr angenommen. Bei Interesse empfiehlt es sich, die Seite einfach weiter im Auge zu behalten, bis dies wieder möglich ist. Preis: 209 Euro inkl. Steuern.

https://ultimate64.com/Ultimate-64

Kommentare: 0
Gepostet am 23 Feb 2018 von Trixter

In diesem Jahr gibt es wieder eine 4kb 'Craptastic' Games Competition, die wie die vorherige aus dem Jahr 2016 vom englischen RESET C64 Magazin veranstaltet wird. Mitmachen darf jeder - zu gewinnen gibt es Preise von RGCD, Protovision, Pond Software und Bitmap Books. Deadline: 23:59 Uhr am 30. Juni 2018. Alle weiteren Infos und Kontaktmöglichkeit unter:

https://www.facebook.com/ResetC64Magazine/

Kommentare: 0
Gepostet am 23 Feb 2018 von Trixter

Bit Shifter hat vor kurzem für einige englische Textadventures von Infocom auf dem C64 neue Interpreter veröffentlicht, die durch ihre neuen Chars, Zeichen und Zeilendarstellung für eine bessere Lesbarkeit sorgen - nun gibt er sich dran, das selbe auch für den VC-20 zu realisieren. In einem alten ähnlichen Thread eines anderen Coders im Denial-Forum klinkte er sich ein und kann schon eine Version für Zork anbieten - diese ist allerdings noch nicht final. Benötigt wird ein VC-20 mit Diskettenlaufwerk und 40k! Speicher - es können auch eigene Fonts verwendet werden und den Sourcecode gibt es auf Nachfrage.

http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&t=4208&start=60#p99491 

Kommentare: 0
Gepostet am 23 Feb 2018 von Trixter

tokra aus dem Denial-Forum hat zum Global Game Jam 2018 sein Spiel Dr. Ultra ins Rennen geschickt. Der Spieler muss als besagter Onkel Doktor Nierensteine vernichten, welche aber nur für einen kurzen Moment sichtbar sind, nämlich in der Zeit in der man seinen Laser abfeuert. Dazu gibt es noch ein "Snake"-Bonusspiel. Benötigt wird ein unaufgerüsteter VC-20 und Paddles!

http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=15&t=8878#p99265

Kommentare: 0
Gepostet am 22 Feb 2018 von Trixter

Nach Jahren des Stillstands hat nikosidis eine neue Version des AROS-Betriebssystemablegers AspireOS herausgebracht. Ursprünglich war dieses Projekt für bestimmte Acerlaptops gedacht, läuft aber auch auf regulärer i386-Hardware - zumindest solcher, die AROS unterstützt. Wer´s gebrauchen kann findet auf Amigaworld (engl.) den Downloadlink, samt einiger weiterer Infos. http://amigaworld.net/modules/news/article.php?storyid=8172

Kommentare: 0
Gepostet am 22 Feb 2018 von Trixter

Vom Amigamotherboard Amy-ITX ist nach Abschluss des Testlaufes (wir berichteten) ein einmaliger öffentlicher Produktionslauf geplant, welcher für die nächsten 4 Wochen von Interessenten genutzt werden kann um eine Sammelbestellung anzustoßen. Leider steht nirgendwo ein Datum, daher kann ich an dieser Stelle auch kein Enddatum verkünden, bis wann die Vorbestellung läuft. Was ich aber sagen kann ist, daß diese für rund 65 Euro ein Motherboard und eine Tochterplatine für das ChipRAM erhalten (beide unbestückt!), dazu gibt es eine Teileliste für die restlichen Komponenten (die dürft ihr selber noch organisieren) und eine Anleitung zum Zusammenbau. Immerhin kann man 3 schon fertig programmierte IC´s für 25 Euro Aufpreis mitbestellen. Offiziellen Support wird es nicht geben, der Urheber verweist auf das eigene Forum und der stetig wachsenden Community. Bravo... ich bin sicher, jeder hat die Möglichkeit (und Fähigkeit), SMD-Platinen im Keller zusammenlöten zu können - fast wäre ja auch noch ein IC-Programmierer hinzugekommen. Wer außer gut ausgerüstete Firmen sind dazu in der Lage? Somit ist dies für uns Endverbraucher schon mal nichts... würde man die Sachen fertig bestückt für 100 Euronen anbieten, würde selbst ich zuschlagen... aber so... nee, lasst mal gut sein... denkt auch daran, daß ihr noch originale Chips aus einem echten Amiga benötigt. http://www.amy-itx.com/news/go-big-or-go-home/

Kommentare: 0
Gepostet am 15 Feb 2018 von Trixter

Wie Retro 7-bit in einem YouTube-Video verdeutlicht, läuft der neue SD-Kartentreiber für die Wicher 500i-Turbokarte bereits...

Kommentare: 0
Gepostet am 14 Feb 2018 von Trixter

witchmaster aus dem EAB-Forum entwickelte in den letzten Jahren ein neues Gamepad für den Amiga. Dessen Fokus lag natürlich in erster Linie bei der CD32-Konsole, aber auch an allen anderen Amigas kann es genutzt werden, auch wenn dann natürlich nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen. Man kann zB. die Tastenbelegung ändern, Autofire zuschalten, den Speed anpassen (eine LED steht einem dabei hilfreich zur Seite) und bis zu 4 Konfigurationen speichern. Das Pad gibt es in unterschiedlichen Varianten und Preisklassen - vom fertig zusammengebauten Exemplar bis zum Bausatz, bzw. der einzelnen Platine und den SMD-Einzelteilen. 38 Euro bis 20 Euro plus Portokosten.

Weitere Infos (engl.) unter: http://eab.abime.net/showthread.php?t=85056

(Bestellkonditionen auf Seite 5!)

Kommentare: 0
Gepostet am 14 Feb 2018 von Trixter

mcgeezer aus dem EAB-Forum arbeitet gerade an einer Bomb Jack-Umsetzung, welche - ähnlich wie die derzeitige Umsetzung der C64er Variante, an der er allerdings nicht beteiligt ist - eine Verbesserung zu den offiziell erschienenen Spielen für diese Systeme bringen soll - zB. was das Gameplay, Grafik, Sound und technischen Dinge betrifft. Ironischerweise liebt der Coder Bier und so vermutete ich zuerst, daß man dieses Spiel auch nur dann spielen kann, wenn man selber gut getankt hat - das hat sich allerdings nicht bestätigt. Angedachter Releasetermin ist noch dieser Monat (Februar), eine Demoversion gibt es auch (Seite 3 beim nachfolgenden Link, diese benötigt einen ECS-Amiga mit 512kb Chip und 512kb FastRAM) und ein Video auf YouTube...

Kommentare: 0
Gepostet am 14 Feb 2018 von Trixter

In der letzten Digital Talk Ausgabe (101) haben wir schon kurz über das neue Fan-Game berichtet, jetzt sind neuere Animationen (Gif) bei Monty Mole´s Twitteraccount zu bewundern, die zeigen, daß die Entwicklung des Spieles stetig voranschreitet.

https://twitter.com/MontyMole76

Kommentare: 0
Gepostet am 14 Feb 2018 von Trixter

Jagged_path veröffentlichte im englischen Blog Instructables eine bebilderte Anleitung, wie er einen RaspberryPi in ein VC-20 Gehäuse verbastelt hat - er nutzt dabei zusätzlich Keyrah um die originale Tastatur zur USB-Tastatur umzustricken. Aber Achtung, Ziel des Ganzen ist es nicht, einen VC-20 auf moderner Hardware im alten Kleid zu bauen, sondern einen Linux-Rechner, welcher zwar unter Raspbian auch einen VC-20-Emulator nutzen kann, aber nicht direkt in einen VC-20-Modus startet. Daher empfielt sich diese Anleitung für Leute, die einen defekten VC-20 im Keller liegen haben und etwas neues daraus schaffen wollen - übrigens würde dies auch für andere Computer, etwa den C64, C128, C16, Plus/4 oder Amiga (600/1200) gelten - halt mit jenen, mit denen Keyrah kompatibel ist... tut euch aber selber den Gefallen und "fixiert" die Komponenten im Gehäuse irgendwie und laßt sie nicht lose darin herumliegen wie in diesem Beispiel.

http://www.instructables.com/id/VicPi-Revitalize-Your-VIC20-for-the-Modern-Computi/

Kommentare: 0
Gepostet am 14 Feb 2018 von Trixter

Folge 71 von RetroVision - Plug & Play ist morgen, Samstag den 10.2.2018 ab 20 Uhr live bei Radio Paralax zu hören.

http://www.radio-paralax.de/

Kommentare: 0
Gepostet am 09 Feb 2018 von Trixter

Steril707 hat ein weiteres Video zu seinem in Entwicklung befindlichen Spieles Inviyya veröffentlicht (wir berichteten). Dieses beinhaltet nun Musik und einige (wenige) Soundeffekte - beachtet, die Spritekollision ist nicht aktiv...

Kommentare: 0
Gepostet am 06 Feb 2018 von Trixter

ross aus dem EAB-Forum veröffentlichte mit Ziriax Ultimate Edition die wohl einzige 100%ig lauffähige Version des Spieles und fügte neben der Fehlerbehebung einige Patches hinzu. So kann das Spiel nun via zweitem Feuerknopf die Waffen wechseln, bei mehr als 512kb RAM wird der weitere Speicher genutzt um Ladezeiten zu verkürzen, das Spiel ist lösbar und stürzt nicht mehr ab und einen Trainer (+6) gibt es oben drauf. Leider ist das Spiel nur für Mitglieder des EAB´s downloadbar die Zugang zum Bereich "The Zone" haben...

http://eab.abime.net/showthread.php?t=90658

Kommentare: 0
Gepostet am 06 Feb 2018 von Trixter

Wie der Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. bekannt gibt, könnte in diesem Jahr eine neue Ausgabe (wäre dann Nummer 4) des eigenen LOAD-Magazins erscheinen, wenn die Frage der Finanzierung geklärt ist. Eine Vorschau mit einigen Bildern und Texten angedachter Themen ist ab sofort einsehbar. Daumen drücken!

http://www.classic-computing.de/load4_preview/

Kommentare: 0
Gepostet am 05 Feb 2018 von Trixter

Ghislain, der Programmierer des neuen Rollenspieles Realms of Quest V (wir berichteten) meldete sich im Denial-Forum zu Wort um einige Infos zu verkünden und aktuelle Bilder zu zeigen. Demnach plante er mit der Entwicklung des Spieles nicht länger zu brauchen als ein halbes Jahr - nun ist aber die doppelte Zeit verstrichen und das Spiel lange noch nicht fertig. Die meiste Zeit ging wohl für die Erstellung der Städte drauf - Inhalte, Leute die diese bewohnen, ect.. Derzeit sind 11 einhalb Städte fertig, 8 einhalb müssen noch erstellt werden. Er rechnet nicht damit, das Spiel in diesem Jahr fertig zu stellen, sondern erst 2019. Und ob er sich nochmals an ein Spiel mit solchem Ausmaß herangeben wird, ist auch fraglich - es sei viel zu zeitintensiv und schwer... hoffen wir das Beste...

http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&p=99163&sid=87b9aa041358311725b0defe2ea9df29#p99160

Kommentare: 0
Gepostet am 05 Feb 2018 von Trixter

Für die in der Portierung befindliche Variante des Spieles Manic Miner für den VC20 wurde ein Bug entdeckt, der die Highscore daran hindert, abgespeichert zu werden. Eine gefixte Version ist im Denial-Forum downloadbar.

http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&p=99118

Kommentare: 0
Gepostet am 02 Feb 2018 von Trixter

Wie Trevor Storey über Twitter verkündet, ist das Spiel Organism (wir berichteten) für die Veröffentlichung bei Psytronik Software fertig - ein genauer Termin ist allerdings noch nicht bekannt...

https://twitter.com/smila007/status/958677395841667072/photo/1

Kommentare: 0
Gepostet am 01 Feb 2018 von Trixter

Nachdem die gefundenen Fehler der BETA-Version gefixt wurden, ist nun ein erster "Release Candidate" des Spieles erschienen. Download über das Denial-Forum unter:

http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&p=99084

Kommentare: 0
Gepostet am 01 Feb 2018 von Trixter

Auf amiga68k.de wird derzeit (auch mit einem Trailervideo) die finale Version des eigenen Kinderspiel Elfie - The Unicorn angekündigt (wir berichteten). Der Macher sucht auf diesem Wege nach Mitstreitern (Grafiker, Musiker, Tester) für dieses oder weitere Projekte und wer mag, kann das Spiel auch mit einer PayPal-Spende unterstützen...

Kommentare: 0
Gepostet am 29 Jan 2018 von Trixter

Über ihre Facebookseite hat das Hyperionc64-Team (bestehend aus T. Storey, G. Rottensteiner, A. Volkers und S. Collier) ein noch namenloses neues Spiel vorgestellt, an dem möglicherweise noch in diesem Jahr weitergearbeitet werden wird. Die ersten Screenshots sehen auf jeden Fall sehr vielversprechend aus...

https://www.facebook.com/Hyperionc64/photos/a.880388788691474.1073741828.880365965360423/1705231299540548/?type=3&theater

Kommentare: 0
Gepostet am 29 Jan 2018 von Trixter

Wie Paul Koller (LuftrauserZ) über seinen Twitteraccount (samt Video, leider ohne Ton) ankündigte, arbeitet er gerade an einer weiteren Portierung - diesmal von Spelunky vom PC.

https://twitter.com/paulko64/status/956614615697448961

Kommentare: 0
Gepostet am 29 Jan 2018 von Trixter

Wie Indie Retro News zu berichten weiß, wird das Rennspiel Ferrari Grand Prix Challenge (welches wiederum eine Portierung für das NES/Gameboy vom Spiel F-1 Hero MD vom Megadrive ist) für Atari XL/XE von Gonzo (nee, nicht der von den Böhsen Onkelz) aus dem polnischen Atari Online Forum portiert. Ein Video verdeutlicht den Fortschritt - die grafischen Glitches und das Flackern kommt vom Depacken, welches vermutlich später noch gefixt werden wird...

Kommentare: 0
Gepostet am 29 Jan 2018 von Trixter

Von der in der Portierung befindlichen VC-20 Version von Manic Miner (wir berichteten) ist die erste BETA-Version erschienen (auch die Sourcen sind separat erhältlich). Der Autor bittet darum, gefundene Fehler oder Fehlverhalten zu melden.

http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&p=99009

Kommentare: 0
Gepostet am 29 Jan 2018 von Trixter

Seit 2010 in der Entwicklung - das Amigamotherboard Amy, welches zunächst im ATX-Format entwickelt wurde. Im Laufe der Zeit änderte sich die Größe zum ITX-Format (rund 50% kleiner), was auch die Namensänderung begründet. Amy ist ein Motherboardnachbau (Amiga 500/600) mit modernen Komponenten (FPGA), allerdings gilt dies nicht für die Commodore-Chips, diese werden nach wie vor benötigt - Ergebnis ist ein stabiler und sehr kompatibler Amiga ohne Emulation. Allerdings hat das neue Board keinen Erweiterungsslot, sodaß nur Erweiterungen laufen, die direkt auf den CPU-Steckplatz oder den vorhandenen Zorro-Slots (2x, davon hat nur einer DMA) gesteckt werden. (etwa Vampire 500, Terriblefire 020/030, Grafikkarten, Soundkarten, Netzwerkkarten, ect.). Der erste Batch (25 Stück) wurde an Tester und Amigaenthusiasten verkauft - laufen die Tests zufriedenstellend, ist eine weitere Auflage möglich, wenn genügend Interesse vorhanden ist.

Alle weiteren Infos (engl.) unter: http://www.amy-itx.com/

Kommentare: 0
Gepostet am 26 Jan 2018 von Trixter

<< Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 13 ... 15 ... Weiter >>

Powered by CuteNews