Doku: Die Demoszene - Digitale Unendlichkeiten



Donnerstag 01 September 2016 von Trixter Amiga, C64, Atari, Retro keine Kommentare

Gravitiation Art beleuchtet in dieser 90minütigen Dokumentation (welche auf der diesjährigen Evoke Party entstanden ist) die Demoszene - und zwar in deutscher Sprache!

 

Wer mag, kann sich die Doku auch in HD-Qualität (ca. 9GB!) von der Erstellerwebseite herunterladen (Seite bis zu den Videos herunterscrollen!): http://www.gravitationart.com/referenzen.html

Tags: Amiga, Amstrad, Apple, Atari, C-16, C-64, MSX, NES, PC, Playstation, PLUS/4, PS2, RaspberryPi, Retro, SNES, Spectrum, VC20, ZX81

Lotek Ausgabe 53 erschienen



Donnerstag 21 Juli 2016 von Trixter Amiga, C64, Atari, Retro keine Kommentare

Ausgabe 53 der Lotek ist erschienen, diesmal ua. mit folgenden Themen:

  • Gameshow-Spiele am C64 (auch Amiga)
  • Interview Mirco Geldermann (magicdisk64.de)
  • Amiga Prototyp VELVET
  • Unicorn USB-Adapter (Atari ST)
  • DK Bongos (Gamecube)
  • Buchrezension RESUME
  • YouTube Retrokanäle
  • Quod Init Exit (C64)
  • Film Traceroute
  • Commodore Meeting 2016 Wien

Auch interessant: der Artikel über den Publisher poly.play mitsamt den Spielen von der Technischen Maschinenfabrik - Speeding on the A81 und Megatron - an dessen Ende auf mein Testvideo verlinkt wurde - cool - war echt freudig überrascht, als ich darauf stieß. laugh 

Das Magazin liegt als PDF-Datei vor und kann kostenlos über die Homepage heruntergeladen werden (auf das Cover klicken): http://www.lotek64.com/hp/download.php

Tags: Amiga, Atari, C-64, Konsole, Retro, VC20

Der wöchentliche Retro Rückblick 24/2016



Donnerstag 14 Juli 2016 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum dieswöchigen Retro-Rückblick. Das Sommerloch, welches sich vor 2 Wochen kurz zeigte, scheint wieder geschlossen zu sein und somit beginnen wir gleich mit dem Amiga.

Auf der englischen Games-Coffer Webseite wurden diese 5 Spiele online gestellt: Das Punica Spiel, Norse Gods, Pipeline, Realm of Maiyessae und The Acorn Courthttp://www.gamescoffer.co.uk/

Wer von dem AGA-Spiel Burnout (Vulcan/1996) nicht genug kriegen kann, den wird es sicher freuen, daß ein gewisser Cobe 3 neue Arenen erstellt und veröffentlicht hat. Die Daten des Archivs werden einfach in den Ordner "burnout/arenas" kopiert - sollten sich darin schon andere selbsterstellte Arenen befinden, müssen diese zuerst umbenannt werden (höhere Nummern). Ich habs nicht überprüft oder getestet, aber vermutlich kommen nur Festplattenuser zum Zuge: http://aminet.net/package/game/data/arenas

Vom 4-Spieler Arcade-Tron/Snake Spiel Worm Wars ist Version 8.96 erschienen - wie üblich bietet das neue Update zahlreiche Fehlerbehebungen und Verbesserungen. http://amigan.1emu.net/releases/#wormwars

Gleiches gilt für den Signetics-basierenden Maschinenemulator AmiArcadia, welcher in Version 24.35 erschienen ist. http://amigan.1emu.net/releases/#amiarcadia

Wie Indie Retro News (engl.) zu berichten weiß, gehen die Arbeiten von earok an seinem Giana Sisters Hack - Giana Sisters Special Edition - weiter voran. Die Grafikpalette(n) wurde auf den Amiga angepaßt (diese stammte noch von der Atari ST Version) und über die Hälfte der Soundeffekte der Nintendo DS-Version wurden portiert. Es gibt neue Intro und Titelscreens und sogar das DS-Intro wird übernommen. Erscheinen soll das Spiel später als (AGA) WHDLoad und CD32 Version, über eine Diskversion (auch für ECS-Rechner) wird nachgedacht. Ein Erscheinungstermin steht allerdings noch nicht fest.

Im Aminet ist eine AGA-gefixte Version von Protracker 3.15 aus dem Jahr 1996 erschienen - wodurch und warum diese erst jetzt online gestellt wurde, konnte ich nicht ermitteln - aber Hauptsache ist doch, daß sie überhaupt erschienen ist. http://aminet.net/package/mus/edit/ProTracker-3.15-AGA

Für die Vampire 600 V2 Turbokarte ist der neue SILVER7 Kern erschienen - Download unter: http://www.apollo-accelerators.com/#download

Wem bei seinem Exemplar der Amiga Future 121 aufgefallen ist, daß Seiten fehlen, der sollte sich zwecks Ersatz umgehend an die Redaktion wenden - einige der Hefte weisen Produktionsfehler auf. http://www.amigafuture.de/viewtopic.php?t=40484

Kommen wir zum Commodore 64 & Co.

RK Soft hat das Amstrad/Schneider CPC-Basic Spiel Frutty Man für Commodores 8-Bitter konvertiert. Zum Zuge kommen der C16, Plus/4, VC20, C64 und C128. Download unter: http://rksoft.info/

Die High Voltage SID Collection (HVSC) feiert ihr 20jähriges Bestehen und hat zu diesem Anlaß die neue Version 65 der SID-Musik-Sammlung veröffentlicht. Interessant ist auch der Beschreibungstext, der ein wenig in der Geschichte kramt - und so leid es mir tut, aber mit der Sammlung NemeSIDs haben wir nie etwas zu tun gehabt, auch wenn es so passend klingt und von mir stammen könnte, hehe...wink Herzliche Glückwünsche zum Jubiläum und macht weiter so! Download unter: http://hvsc.c64.org/

Im Forum 64 wird derzeit der Diagnosebausatz CHECK64 für den C64/C128(D) für 32 Euro plus Versandkosten von User GMP angeboten. Wer daran Interesse hat, sollte selbiges innerhalb des Threads bekunden!

Es folgen die neuesten Szene-Releases.

Tags: Amiga, C-64, C-16, VC20, PLUS/4

Der wöchentliche Retro Rückblick 21/2016



Donnerstag 16 Juni 2016 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4, Atari keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Retro-Rückblick. Diesen leite ich diesmal mit einer neuen Bucherscheinung ein, da diese zahlreiche 8 und 16Bit-Rechner abdeckt. Die Rede ist von "RESUME", einem Basic-Befehl, der einem Programm nach einem Fehler mitteilt, wo es danach weiterlaufen soll und nun als Buchtitel fungierend, den Leser darauf hinweisen möchte, daß es ein Fehler war, seine Beschäftigung mit alten Computern aufgegeben zu haben. Es möchte also ehemalige User wieder dazu bringen, sich alten Computern zu widmen - zusätzlich dient es als Ausstellungskatalog für das Oldenburger Computermuseum, in dessen Zusammenarbeit auch das Buch entstand. 370 Seiten, Farb und S/W Abbildungen für 24 Euro. Eine Leseprobe ist ebenfalls vorhanden: http://www.computerarchaeologie.de/bereits-erschienen/   

Weiter geht es regulär wie immer mit dem Amiga.

Auf der englischen Games-Coffer Webseite wurden 5 weitere Spiele online gestellt: Mangled Fenders ACE, UChess, Wipe Off, WipeOut! und Yatcy. http://www.gamescoffer.co.uk/

Eine neue Vollversion hat sich auch bei der Amiga Future eingefunden, nämlich Crystal Kingdom Dizzy. Ihr bekommt das Spiel im ADF und IPF-Format oder in der WHDLoad-Version (Liste ein wenig herunterscrollen): http://www.amigafuture.de/downloads.php?cat=45

Vom Risiko-Brettspielumsetzung Africa ist eine neue Version erschienen. Version 1.43 behebt einige Fehler und benötigt einen AGA-Amiga mit Amiga OS3.x. http://amigan.1emu.net/releases/#others

Vom Cowboy Duel-Klon Gringos ist die neue Version 1.2 erschienen. Neben zahlreichen Fehlerbehebungen wurden auch einige Verbesserungen bei der Darstellung, Grafik und SoundFX getätigt. Interessant fand ich auch den Hinweis, daß das Spiel seit über 18! Jahren existiert und jetzt endlich weiterentwickelt wird - na dann mal ran, ist noch ne Menge zu tun! http://aminet.net/package/game/shoot/Gringos

Wer gerne Mod-Musik aus dem Aminet hört, den wird es freuen, daß von AmiModRadio eine neue Version erschienen ist, über die man jetzt auch Musikstücke bewerten kann (und auch die Bewertungen anderer beim Abspielen anzeigt). https://sourceforge.net/projects/amimodradio/

Kommen wir zum Commodore Plus/4 - dort beglückt uns Pipisoft mit zwei neuen Basicspielen - RandTown Crusher und RandTown Builder. In beiden dreht es sich um Straßenbau in einer "sich selbst aufbauenden" Stadt - einmal muss man Straßen mit einer bestimmten Anzahl Teilstücke anlegen und beim anderen zerstören und am Ende mehr Energie besitzen als die Stadt.

Zum Schluss folgen noch die neusten Szene-Releases für den Commodore 64.

Tags: Amiga, Amstrad, Apple, Atari, C-16, C-64, MSX, PC, PLUS/4, Retro, Spectrum, VC20, ZX81

VC20: Exit Plan Z erschienen



Montag 06 Juni 2016 von Trixter VC20/C16/P4 keine Kommentare

Über die Entwicklung des Spieles Exit Plan Z von R´zo aus dem Denial-Forum haben wir in unserem Forum seit dem Anfangsstadium berichtet - jetzt ist die finale Version erschienen.

Bei Exit Plan Z schlüpft der Spieler in die Rolle eines Forschers, der nach einer Zombieepidemie in einem Laborbunker an einem Gegenmittel bastelt und als er gerade den ersten Erfolg verbuchen kann, fangen die Lichter an zu flackern und die Anlage wird von Zombies überlaufen. Unsere Aufgabe ist es jetzt, natürlich aus dem Bunkerkomplex zu entkommen um mit einem Hubschrauber zu fliehen - irgendwo soll es noch eine Militäranlage geben, die das Serum aus unserem Blut extrahieren und vervielfältigen kann um damit die gesamte Menschheit zu retten.

Klingt alles ein wenig wie aus alten indizierten Zombiestreifen, gepaart vom Gameplay ala Zombi von Ubisoft, inkl. einiger Logiklücken - und so ist es auch - aber angesichts der fiktiven Handlung kann man getrost auf Realitätsnähe verzichten. Beim Start kann man sich direkt diese tolle Handlung des Spieles auf dem Screen in englischer Sprache anzeigen lassen, die Steuerung erklären lassen und einen von unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auswählen. Danach wird man direkt in das jeweils einen Bildschirm umfassende Level geworfen - welches übrigens immer wieder zufällig generiert wird, kein Level ist identisch zum vorhergehenden Spiel, das ist ein interessantes Feature, da sich jeder Durchgang etwas anders spielt - wenn man Pech hat, wird man auch direkt von einem Zombie entdeckt und angegriffen...

Zum Glück steht uns ein Flammenwerfer zur Verfügung, mit dem man die Plage - zumindest wenn man Sprit dafür hat - sich vom Leibe halten kann. Jedes Level verfügt nur über eine bestimmte Anzahl von Gegnern, dennoch muss man mit dem Flammenwerfer sparsam umgehen, damit man ein Level weiter nicht doch noch Probleme bekommt - daher, immer wohldosiert feuern!

Man läuft also via Joystick im Hauptfenster herum, dort sammelt man Gegenstände wie Lebensenergie, Geld, Schlüssel oder eben Sprit ein, indem man auf das entsprechende Symbol geht und kurz Feuer drückt. Käme jetzt ein Zombie (Symbol "Z"), dann nimmt dieser ebenso die Position ein, als würde man auf ein Sammelgutsymbol stehen - aber man kommt nicht mehr von der Stelle, ehe der Zombie besiegt ist. Im rechten Bereich am Rand ziemlich mittig, erscheint der Zombie in einem kleinen Kästchen indem unsere Spielfigur mittig steht. Jetzt muss man sein Augenmerk auf dieses Kästchen legen, denn darin tänzelt der Zombie um uns herum und wir müssen versuchen, ihn gezielt mit dem Flammenwerfer zu treffen. Dh. es gibt keinen Kampfmodus, in den das Spiel extra umschaltet, sondern das Spiel läuft normal weiter, aber es erweitert, bzw. legt das Gameplay auf das kleine Kästchen am rechten Rand.

Das Spielprinzip geht im Grunde etwa so - sammel alles Einsammelgut in einem Level, töte die Zombies (falls sie dich erwischen), sammel den Schlüssel zum nächsten Level auf und verlasse den Bildschirm durch den nun offenen Ausgang - dann geht es im nächsten Level nach gleichem Schema weiter. Viel taktisches Planen ist nicht von Nöten, da einem das Spiel meistens keine Ruhe, bzw. Zeit, bzw. Sicht dazu läßt - Zombies in der Nähe stürzen sich direkt auf den Spieler und erschwert wird das Ganze dadurch, daß der Inhalt des Bildschirmes nur für wenige Millisekunden erscheint, da ja das Licht flackert, bzw. ausgefallen ist - die meiste Zeit ist Blindflug im Dunkeln angesagt. (ich habe das mal versucht in meinem zweiten Screenshot oben einzufangen, aber der Flackerintervall war selbst für Screenshots viel zu kurz - beim Spielen wird natürlich der gesamte Bildschirm angezeigt, nicht nur Teile) Übrigens darf man auch nicht gegen Wände laufen, das kostet ebenfalls Energie...

Kommen wir zur technischen Seite. Das Spiel ist wohl komplett unter Basic programmiert worden, das hat nichts zu sagen, aber erklärt, warum es so sporadisch ausschaut. (der Spieler ist einfach nur ein weißes Quadrat) Alle Dinge sind als solche zu erkennen oder gekennzeichnet (Symbole), die Steuerung ist perfekt und reagiert vorzüglich per Joystick. Typischer Sound ist auch zu vermelden, sowie einige Melodien. Im großen Ganzen besteht der Reiz des Spieles aus Taktik (wenn man denn dazu kommt) und Kampf (mit begrenzten Ressourcen) - nur das extreme Rumgeflackere und das kaum sichtbare Spielfeld können einen den Spaß ein wenig trüben - hier wäre etwas weniger wohl mehr gewesen. Dennoch solide Actionkost und ein gut spielbarer Titel für den mit 16k aufgerüsteten VC20 Computer! Selber mal anspielen wer kann...

Exit Plan Z ist kostenlos über den ersten Beitrag herunterladbar - nur die Variante mit Booklet ist zur Zeit inaktiv (Link zeigt auf die reguläre Solodisk): http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&t=7797

Tags: VC20

Der wöchentliche Retro Rückblick 19/2016



Donnerstag 02 Juni 2016 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Retro Rückblick, der dieses Mal - vermutlich aufgrund des Sommerloches - recht kurz ausfallen wird. Dennoch ist neben dem Amiga und C64, diesmal auch wieder etwas für den VC-20 dabei. Beginnen wir wie immer mit dem Amiga.

Es gibt Neues zu berichten vom Giana Sisters Hack, andem derzeit earok werkelt (wir berichteten). Wurden in der ersten Variante nur einige Sprites von der Nintendo DS Version verwendet, sind jetzt im Update 2 auch überarbeitete (Level)Grafiken eines Künstlers namens Tsak verbaut worden - zudem hat sich der Spieletitel jetzt in Giana Sisters SE gewandelt. Folgendes YouTubevideo zeigt die Neuerungen recht deutlich: https://www.youtube.com/watch?v=-lGFPbzFBUU

Die Amiga Future kündigt an, bei der diesjährigen Gamescom (17. bis 21. August) in Köln im Retrobereich anwesend zu sein und verlost 2 Freikarten für den letzten Tag. Dazu muß der geneigte Interessent nur eine Frage richtig beantworten und Glück haben. Alle weiteren Informationen, die Gewinnfrage und die Einsendeemailadresse findet ihr hier: http://amigafuture.de/viewtopic.php?t=40208

Beim Commodore 64 gibt es nur eine Meldung zu verkünden, nämlich dieses einsame Szenerelease:

Und beim Commodore VC-20 hat sich der User GreyGhost aus dem Denial Forum drangesetzt, (engl.) Rechtschreibfehler aus Spielen zu fixen. Darunter Titel wie: Tunnel Run, Towers of Hanoi, Sammako, Critical Mass und Omak. http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&p=87574

Tags: Amiga, C-64, VC20

Seite 4 von 8«...23456...»