Elektronisches Lesefutter: 2 Bücher von Peter Sieg für lau!



Montag 18 Januar 2016 von Trixter Amiga, C64, Retro, Emulation keine Kommentare

Peter Sieg hat seine zwei Bücher "Commodore-Hardware-Retrocomputing: 25 Jahre nach C64 & Co. - C64 und A500 reparieren, warten und erweitern" (Skriptorium Verlag/2008) und "Retro-Computing: Simulation - Emulation - Projekte: "Exotic Flavor"" (Selbstverlag/2013) jetzt unter Creative Commons-Lizenz: Attribution-ShareAlike 3.0 Unported gestellt und kostenlos veröffentlicht.


Im Aminet findet man die Bücher als PDF Dateien, aber in den Readme´s ist auch der Link zum Quelltext (ODT) auf Github zu finden (leider gab es bei meinem Besuch einen Fehler, weshalb diese Dateien nicht herunterladbar waren) und in den Daten wiederum gibt es einen Link, der zu Peter´s Webseite zeigt und erweiternde Inhalte zu seinen Büchern bereit hält.

Viel Spaß beim Schmökern! Die Bücher sind wirklich empfehlenswert und jedem Commodore-Fan oder Retro/Emulationsinteressierten ans Herz zu legen.

http://aminet.net/package/docs/hard/Retro-Computing
http://aminet.net/package/docs/hard/Simulation-Emulation

Tags: Amiga, C-64, Apple, Atari, Spectrum, PC, Vectrex, Retro, Emulation

Der wöchentliche Retro Rückblick 1/2016



Donnerstag 07 Januar 2016 von Trixter Amiga, C64, Retro, PC/Apple keine Kommentare

Willkommen zum ersten Retro Rückblick im neuen Jahr 2016. Auch diesmal spielt der Amiga wieder eine dominante Rolle, aber es gibt auch etwas für den Commodore 64 und ZX Spectrum. Beginnen wir wie immer mit dem Amiga.

Die englische Games-Coffer Webseite hat 5 neue Spiele online gestellt: 109, Ack Ack, C. Y. A. D, Nibbly, und Raise The Titanic. Daneben gibt es 7 neue Animationen zu bewundern. http://www.gamescoffer.co.uk/

Von X-bEnCh, einem Frontend worüber sich Spiele-EXE´s und WHDLoad-Spiele auf klassischen Amigas bequem starten lassen, ist Version 0.99 R7 Public Beta erschienen. Eine umfangreiche Featureliste, sowie den Download findet ihr hier (engl.): http://www.jimneray.com/xbench.html

Für den USB-Adapter Ryś MKII ist ein Firmwareupdate erschienen. Neben diversen Bugfixes kann man nun den "Up" Befehl auf die Quadrattaste eines Joypads legen. (wozu auch immer das gut sein soll) http://retro.7-bit.pl/?lang=en&go=aktualnosci&view=68

Ernie (von Ernie & Locke aus dem BoingsWorld Podcast) hatte auf dem letzten Amiga Meeting Nord in Bad Bramstedt ein Kurzinterview mit den Organisatoren geführt, welches eigentlich im BoingsWorld Podcast untergebracht werden sollte - aufgrund dessen, daß immer etwas dazwischen gekommen war und das Thema nicht mehr aktuell ist, veröffentlicht er es kurzerhand (als Download) auf seiner eigenen Webseite. http://macschrauber.de/index.php/8-news/76-kurz-interview-bad-bramstedt-2015

Zach Weddington gibt bekannt, daß sein über Kickstarter finanzierter Dokumentarfilm über den Amiga - Viva Amiga - fertiggestellt wurde und auf dem South by Southwest Film Festival 2016 (Austin/Texas/USA - 11. bis 20. März) uraufgeführt wird. Unterstützer der Kickstarterkampagne erhalten den Film schon vorab. Weitere Infos und die Links (engl.) unter: https://www.kickstarter.com/projects/vivaamiga/viva-amiga-the-documentary-film/posts/1457645

Hyperion Entertainment erwägt rechtliche Schritte gegen unerlaubte Quellcodeverbreitung von Amiga OS 3.1 (1994), dessen Rechteinhaber die belgische Firma ist und auf dessen Code ihr eigenes Betriebssystem OS 4 aufbaut, welches aber nach eigener Aussage nicht betroffen ist. Diverse Quellen berichten, daß im Rahmen des 32. Chaos Communication Congress des Chaos Computer Clubs, jener Quellcode unters Volk geworfen wurde und seitdem von einigen Amiganern wie wild verbreitet wird. (was auch immer man davon hat) Hyperion warnt davor, "die Hand, die einen füttert zu beißen" und droht mit Konsequenzen. Hier die (engl.) offizielle Stellungnahme: http://hyperion-entertainment.biz/

Zum Abschluss der Amiga News noch etwas Interessantes für Amigos mit einem Parallelport-PC (Mainboard oder PCI-Karte, aber nicht realisierbar via USB-Konverter): M. Rode veröffentlichte sein Tool ADTWin in Version 1.3, damit ist es möglich - über ein speziell anzufertigendes Kabel, ein Amigadiskettenlaufwerk an den PC zu hängen und Amiga-Image Daten auf echte Disk zurückzuschreiben. Unterstützt wird allerdings nur das Schreiben (Lesen ist nicht möglich) auf reguläre DD-Disketten (880kb), wobei der Schreibvorgang die Geschwindigkeit erreicht, als wie wenn man eine Amigadiskette über den Amiga kopiert (etwa 40 Sekunden). Neu ist die Untertützung von komprimierten Diskettenarchiven (zB. Zip, LHA - das Tool 7z muss auf dem PC installiert sein) und das Programm läuft nun von WinXP bis Windows10 (32 & 64 Bit) - eine Kabelbastelanleitung gibt es ebenso wie das kostenlose ADTWin auf der Webseite des Autors. http://m1web.de/ADTWin/

Beim Commodore 64 gibt es eine buggefixte und schnelleres Gameplay versprechende Version von Petscii-Poker zu vermelden. Download über die CSDb: http://csdb.dk/release/?id=144130

Und beim ZX Spectrum wurde das spanische Adventurespiel Amnesia nun ins Englische übersetzt - dies beinhaltet auch die Anleitung. https://amnesiazxspectrum.wordpress.com/2015/12/28/a-m-n-e-s-i-a-now-in-english/

Tags: Amiga, PC, C-64, Spectrum

Der wöchentliche Retro Rückblick



Donnerstag 17 Dezember 2015 von Trixter Amiga, Retro, Emulation keine Kommentare

Nach längerer Zeit gibt es endlich auch mal wieder einen Rückblick, der nicht nur alleinig auf das Thema Amiga bezogen ist (auch wenn der Amiga diesmal wieder dominiert - am Ende findet sich aber auch ein neues ZX Spectrum Release ein).

Amiga

Wieder recht fleißig war die Games-Coffer Webseite - 6 neue Spiele wurden online gestellt: BOMB, Firepower, Galactic Xmas 95, Metagalactic Llamas, Pro Poker und SameGame. http://www.gamescoffer.co.uk/

Vom Spiel Worm Wars ist Version 8.94 erschienen - neben dem üblichen Bugfixing und Verbesserungen, gibt es ein weiteres Tutorial für den Easy Mode. Das geupdatete Spiel ist für zahlreiche Systeme verfügbar - beginnend mit Classic Amigas (OS 3.x) über OS4 & MorphOS bishin zu Windows. Warum in der Beschreibung was von OS 2.x erwähnt wird, obwohl OS 3.x vorausgesetzt wird? Keine Ahnung - vermutlich lief es einst darunter und der Text wurde nie entsprechend geändert, hm... http://amigan.1emu.net/releases/#wormwars

Wie amiga68k berichtet, hat der Entwickler des C64er Spieles Powerglove, Lazycow, selbiges auch für klassische Amigas angekündigt. Dabei handelt es sich nicht etwa um eine Thematik rund um den Handschuh gleichen Namens für das Super Nintendo, sondern um ein Jump´n Shoot in ferner Zeit im weiten Weltenraum - und erinnert nicht nur vom Gameplay, sondern auch der grafischen Umsetzung stark an eine Mischung der C64er Titel Fairy Well, Soulless und Knight´n Grail. Da man zum entsprechenden Thread im a1k.org-Forum nur als Mitglied gelangt, verlinke ich auf den Blog der Meldung von amiga68k: http://amiga68k.de/2015/12/10/neues-classic-amiga-spiel-angekuendigt-powerglove/

Vom gerade erst erschienenen kommerziellen Amigaemulationspaket Amiga Forever von Cloanto ist ein erstes Update erschienen - 2016.0.22.0. Dieses behebt nicht nur alle bisher gefundenen Fehler, sondern macht auch die Bootdiskette bei der AmigaOS 4.1 (Final Edition) Installation überflüssig, da man jetzt direkt von der CD booten kann. In diesem Zusammenhang hat Amiga-News eine interessante Installationsanleitung online gestellt - das Update selbst wird über den Amiga Forever Software Director (nach der Installation von AF) heruntergeladen.

Cloanto zum Zweiten. Für alle, denen zur Installation von AmigaOS 4.1 FE unter Amiga Forever das Betriebssystem fehlt, bietet Cloanto auch eine (Classic) Variante zum Download an. Es kommt als ISO (CD) und ADF (Disk) - Images, Artwork, PDF-Anleitung und Seriennummer daher und kostet wie die reguläre Variante 29.95 Euro. Ob sich diese Version (zB. gebrannt auf CD) auch an richtigen Rechnern oder nur unter der Emulationsumgebung nutzen läßt, konnte ich nicht zweifelsfrei ermitteln. Ich bin eh der Meinung, daß diese Downloadedition nur eine (Not)Lösung für die Amiga Forever Nutzer darstellt, da man bei einem physischen Produkt zum selben Preis ja einfach mehr für´s Geld bekommt. Weitere Infos und die Bestellmöglichkeit (engl.) unter: http://www.amigaforever.com/shop/?product=os4

Auf Kickstarter läuft derzeit eine Finanzierungsaktion um die indieGO! All-in-One Retro Spielekonsole (basierend auf einem Raspberry Pi 2) zu ermöglichen. Bis zum 13.1.2016 werden 7500 Euronen benötigt - leider sind zum Projekt selber nur wenige Infos zu finden, dafür aber zu Jim Power, Piko Interactive und The Piano Collection - die Spender erhalten, die sich mit mind. 25 Euro beteiligen. Alles weitere (engl.) unter: https://www.kickstarter.com/projects/681890174/indiego-all-in-one-retro-game-console-raspberry-pi/posts/

Zum Schluss gibt die Firma Elbox zwei neue Modelle der Mediatorreihe bekannt - die Mediator PCI 1200 TXblack und Mediator PCI 4000Di 3V. Dabei handelt es sich vom Prinzip her um ein Busboard, welches die beim Amiga (1200/4000) fehlenden PCI-Steckplätze nachrüstet um handelsübliche PC-Karten nutzen zu können. Die hier angekündigten Modelle erweitern ihre Vorgänger um neue Features. So kann das Modell für den A4000 nun auch PCI Karten mit 3.3Volt verwenden und die Variante für den A1200 hat jetzt eine LED-Anzeige des Power Management Status. Beide Karten kommen in schwarz daher und liegen preislich bei 320 Euro.

ZX Spectrum

Stephen Nichol reiht sich auch ein in die Liste der Weihnachtsspielereleases und veröffentlicht sein Spiel - Christmas Gift Hunt. Der Weihnachtsmann flog durch eine Schlechtwetterfront und der starke Wind hat all seine Geschenke fortgeweht - natürlich muss man diese jetzt wieder einsammeln... wären da nur nicht die vielen Gegner und Hindernisse... das Spiel läuft auf allen 48k und 128k Rechnern, es gibt aber auch eine Version für ULA Plus/Vega. http://stephennichol81.wix.com/loadingscreech#!New-Retro-Game-Christmas-Gift-Hunt/c7ba/566e02610cf2bbe8cab7e7c7

Tags: Amiga, PC, Spectrum, Emulation, RaspberryPi

Spectrum: Chrimblast!



Montag 07 Dezember 2015 von Trixter Retro, Emulation keine Kommentare

Ein weiteres Spielchen, welches sich in die momentane Weihnachtsthematik einfindet, ist Chrimblast! von R-Tape für den ZX Spectrum. Dieses Spiel wurde im Rahmen der noch bis zum 15. März 2016 stattfindenden ZX-Developer 2015 Competition als Beitrag eingereicht.

Das Spielprinzip ist schnell erklärt - mit einem Raumschiff muß man eine gewisse Anzahl von (weihnachtlichen) Gegenständen aufklauben (wird bei Levelbeginn angezeigt), Asteroiden und Gegner ausweichen oder platt machen. Dazu kann man einzelne Schüsschen, aber auch durch gedrückt halten der Feuertaste - ähnlich wie bei R-Type - einen Schuß aufladen und mit Karacho abschießen. Aber aufgepaßt - sollte sich einer der einzuklaubenden Gegenstände mit in der Schußlinie befinden, wird dieses ebenfalls zerstört! (per Singleschuß muß man mehrere Male draufhalten - da zerstört man das also nicht so leicht. Vernichtung bedeutet = längeres Spiel!) Hat man die vorgegebene Anzahl eingesammelt, geht es direkt mit neuer Aufgabe in den nächsten Level. Das war es auch schon...

Das Spiel kommt in insgesamt 8 Leveln daher und ist recht einfach, da man eine großzügige Anzahl von Leben hat, welche auch durch Einsammeln von Punkten wieder aufgefrischt werden - daher würde ich das Ganze eher als "seichte Weihnachtsunterhaltung ohne Frustaufkommen" bezeichnen, anstelle eines wirklich anspruchsvollen Shooters. Aber zum Ausklang des Jahres darf dies ruhig mal so sein. Interessant fand ich die witzige Sprachausgabe im Titelscreen und bei Spielbeginn - der Rest ist normale Spectrum-Durchschnittskost.

Alle weiteren Infos und der Download (engl.) bei World of Spectrum:
www.worldofspectrum.org/forums/discussion/51753/new-game-chrimblast

Tags: Emulation, Retro, Spectrum

Der wöchentliche Retro-Rückblick



Donnerstag 12 November 2015 von Trixter Amiga, C64, Retro, PC/Apple keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Retro-Rückblick, der diesmal angenehm kurz und auf wenige Systeme bezogen ausgefallen ist. Beginnen wir wie üblich mit dem Amiga.

Auf der englischen Games-Coffer Webseite wurden 5 neue Spiele online gestellt: Bop and Plop, Llamatron, Diamond Caves, Total Species und Marathon. Daneben gibt es noch mit rund 37 neuen Modmodulen einiges an Musik auf die Ohren. http://www.gamescoffer.co.uk/

Wer kein Mitglied im Amiga Future Forum ist und deswegen nicht auf die CD-Downloads von Ultimate Gloom und Zombie Massacre zugreifen kann, wird sich freuen, daß deren Macher Gareth Murfin, diese jetzt als ISO-Images im Aminet hochgeladen hat. Dabei handelt es sich natürlich um die einst kommerziellen Vollversionen der Gloom-Ableger von Black Legend, die mittlerweile als PD deklariert, frei angeboten werden dürfen.

Ultimate Gloom - http://aminet.net/package/game/shoot/UltimateGloomISO
Zombie Massacre - http://aminet.net/package/game/shoot/ZombieMassacreISO

Vom Amiga-Emulator für Windows-PC´s WinUAE ist Version 3.2.0 erschienen. Neben etlichen Erweiterungen und Verbesserungen, sticht vor allem die 64Bit kompatible JIT und PPC Emulation ins Auge. http://www.winuae.net/

Abschließen möchte ich die Amiga-Sektion heute mit dem Extended Collectors Cut von Defender of the Crown von Cinemaware, welche gleichermaßen für die Systeme Amiga (CD, CD32, CDTV), Commodore 64, PC und MAC gilt. Auf (vermutlich) 2 CD´s bekommt der User alle möglichen Varianten des Spieles geliefert (ob allerdings auch deutsche Sprachversionen darunter sind, ist nicht ersichtlich) um es entweder direkt via CD-ROM spielen/installieren zu können, oder um sich mit den darauf befindlichen Diskettenabbildern, reale Diskettensets zu erstellen. Das Spiel ist also nicht nur für den reinen CD-Betrieb ausgelegt, sondern bietet auch ansonsten jede Menge zum Selberbasteln - ausdruckbare Cover, Anleitung, Postkarten, Poster und Sticker. Alles zusammen in einer großen Box mit digitalen Extrainhalten (was auch immer das sein mag) zu einem Preis von 45 US-Dollars. Beachet, daß zuzüglich Versandkosten aus den US und A hinzukommen und daß das Angebot auf 500 Stück limitiert ist. Vorbestellung ab sofort, voraussichtlicher Liefertermin: Anfang Dezember.
http://retro.cinemaware.com/product/defender-of-the-crown-extended-collectors-cut/

Zum Schluss kommen wir noch zu einem neuen ZX Spectrum Spiel namens Save The Trees!. In diesem "strategischen" Knobelspiel muss man irgendwelche Bäume von gefräßigen Raupen mit speziellen Käfern säubern. Dabei bekommt man ein Schachbrettartiges Spielfeld vorgesetzt, dessen Kästchen (mit Bäumen von oben gesehen) in verschiedenen Farben dargestellt werden - je nachdem ob ein Feld mit den Viechern verseucht ist oder eben nicht. Durch Platzieren der Käfer sollen sich diese Verhältnisse dann verändern. Klingt so wie diese Atomspiele, wo man verschiedene Atome in ein Feld bringt, diese spalten sich und verteilen sich dann auf andere Felder. Das ist aber nur eine Vermutung, denn ich konnte das Spiel nicht herunterladen und näher in Augenschein nehmen - vielleicht geht das ja später wieder? Spiel liegt in Englisch und Ungarisch vor, bzw. dessen Anleitung. http://www.fanzix.hu/stteng.htm

Tags: Amiga, C-64, PC, Apple, Spectrum

Spectrum: neues Spiel STARS Gumi erschienen



Montag 09 November 2015 von Trixter Retro keine Kommentare

Ehrlich, ich habe keine Ahnung, wer zum Geier dieser Gumi ist - evtl. habe ich die Entwicklung im Spectrumbereich auch noch nicht lange genug verfolgt - aber scheinbar gibt es schon andere Spiele mit ihm als Spielfigur. Ich weiß nur - Gumi ist ein kleines Alien, welches - hier in STARS Gumi von kas29 - mit seiner fliegenden Untertasse "blinkende" Sterne zu einer "Sternenfalle" schubsen muss, was sich in etwa so spielt, wie einst Sokoban. Man kann das Spielfeld (jeder Level besteht aus einem Bildschirm) in alle Richtungen verlassen, dadurch sind Verschiebemöglichkeiten machbar, die auf den ersten Blick nicht als solche direkt erkennbar sind. Neben dem knappen Zeitlimit von 30 Sekunden pro Level, machen auch zahlreiche Gegner und Kanonen, schwarze Löcher und defekte Raumstationen einem das Leben schwer - gut, daß es auch einsammelbare Gimmicks gibt (allerdings gibt es auch negative Gimmicks, die diese Vorteile wieder aufheben können), die (meist zeitlich begrenzt) dem Spieler helfen können.

Insgesamt gesehen, ein nettes Knobelspiel für Schnelldenker, die gleichzeitig auch arcadelastige Spielelemente mögen - hier werden beide Prinzipe gut vermischt. Musik ist nur im Titelbild zu hören, die Grafik ist zweckmäßig, die SoundFX okay - und das Spiel selber spielt sich sehr interessant. Es kommt übrigens mit englischer und russischer Anleitung im PDF Format daher und ist völlig kostenlos. Gumi darf also von mir aus gerne wieder in einem weiteren Spieletitel auftauchen!

http://www.worldofspectrum.org/forums/discussion/51603/new-game-stars-gumi

Tags: Spectrum

Seite 3 von 7«12345...»