MSX: Ninja Savior erschienen



Montag 14 Dezember 2015 von Trixter Retro, Emulation keine Kommentare

Im Rahmen des derzeit laufenden MSXdev´15 Wettbewerbes ist ein zweites Spiel eingereicht worden - Ninja Savior. Warum ich mit dem zweiten Spiel anfange und nicht mit dem ersten Titel ist schnell erklärt - dazu gab/gibt es keine Downloadmöglichkeit und ich ging davon aus, daß dies bis zum Ende der Compo auch so bleiben wird - scheinbar habe ich mich aber geirrt, denn wie der zweite Titel zeigt, scheint das mit dem Downloaden wohl eine Entscheidung des jeweiligen Coders zu sein und nicht die der austragenden Webseite. Wie auch immer - den ersten Titel, bzw. Infolink dazu baue ich am Ende des Artikels noch ein.

 

Doch zurück zu Ninja Savior. Dieses Spiel wurde vom Relevo Videogames Team entwickelt und hat ein recht einfaches, aber interessantes Gameplay - als Ninja rutscht der Spieler zwischen zwei Häuserwänden herunter und muß durch gut geplante Sprünge zur jeweils anderen Hauswand springen und dabei Schriftrollen und Schriften einsammeln um dem oberen Monster Schaden zuzuführen. Natürlich darf man weder die Gegner, noch den Boden mit Feuer berühren - ansonsten sinkt die Energieleiste nach links auf "X" und ein Leben ist dahin. Durch das Einsammeln der Spells und Schriftrollen, wird diese Balkenanzeige in entgegengesetzte Richtung aufgefüllt und ist das rechte Ende erreicht - geht es dem oberen Monsterboss an den Kragen und man selber kommt in das nächste Level... simpel aber spannend irgendwie...

http://www.relevovideogames.com/ninja-savior/

Zur Vollständigkeit halber, hier der Link zum ersten Beitrag der Compo - Wing Warriors. http://www.msxblog.es/msxdev15-first-entry-wing-warriors/

Tags: MSX, Retro, Emulation

Spectrum: Chrimblast!



Montag 07 Dezember 2015 von Trixter Retro, Emulation keine Kommentare

Ein weiteres Spielchen, welches sich in die momentane Weihnachtsthematik einfindet, ist Chrimblast! von R-Tape für den ZX Spectrum. Dieses Spiel wurde im Rahmen der noch bis zum 15. März 2016 stattfindenden ZX-Developer 2015 Competition als Beitrag eingereicht.

Das Spielprinzip ist schnell erklärt - mit einem Raumschiff muß man eine gewisse Anzahl von (weihnachtlichen) Gegenständen aufklauben (wird bei Levelbeginn angezeigt), Asteroiden und Gegner ausweichen oder platt machen. Dazu kann man einzelne Schüsschen, aber auch durch gedrückt halten der Feuertaste - ähnlich wie bei R-Type - einen Schuß aufladen und mit Karacho abschießen. Aber aufgepaßt - sollte sich einer der einzuklaubenden Gegenstände mit in der Schußlinie befinden, wird dieses ebenfalls zerstört! (per Singleschuß muß man mehrere Male draufhalten - da zerstört man das also nicht so leicht. Vernichtung bedeutet = längeres Spiel!) Hat man die vorgegebene Anzahl eingesammelt, geht es direkt mit neuer Aufgabe in den nächsten Level. Das war es auch schon...

Das Spiel kommt in insgesamt 8 Leveln daher und ist recht einfach, da man eine großzügige Anzahl von Leben hat, welche auch durch Einsammeln von Punkten wieder aufgefrischt werden - daher würde ich das Ganze eher als "seichte Weihnachtsunterhaltung ohne Frustaufkommen" bezeichnen, anstelle eines wirklich anspruchsvollen Shooters. Aber zum Ausklang des Jahres darf dies ruhig mal so sein. Interessant fand ich die witzige Sprachausgabe im Titelscreen und bei Spielbeginn - der Rest ist normale Spectrum-Durchschnittskost.

Alle weiteren Infos und der Download (engl.) bei World of Spectrum:
www.worldofspectrum.org/forums/discussion/51753/new-game-chrimblast

Tags: Emulation, Retro, Spectrum

Amstrad CPC: The Return of Traxtor portiert



Montag 30 November 2015 von Trixter Retro, Emulation keine Kommentare

Juan J. Martinez hat sein eigenes Spectrumspiel The Return of Traxtor (wir berichteten) jetzt für den Amstrad CPC portiert. Es kommt zwar ein wenig abgespeckt daher, beinhaltet aber alle Spielelemente, alle Level (25) und sogar ganz passable Musik. Als Raumschiffpilot versucht man immer 3 gleiche Spielsteine zusammenzuführen um diese abzuräumen, hat man alle Steine verschwinden lassen, geht es in den nächsten Level. Knobelfreunde werden jetzt auch auf dem Amstrad gut bedient.

Alles weitere, Downloads, Tastenbelegung und weitere Infos (engl.) auf der Homepage des Coders unter: http://www.usebox.net/jjm/return-of-traxtor-cpc

Tags: Amstrad, Emulation, Retro

Der wöchentliche Retro-Rückblick - Teil 2



Mittwoch 04 November 2015 von Trixter C64, Retro, Emulation, Konsole keine Kommentare

Willkommen zurück zum zweiten Teil des (diesmal gesplitteten) Retro-Rückblicks - Teil eins befindet sich direkt unter diesem Artikel - für den Fall, daß ihr ganz von Vorne anfangen wollt zu lesen, empfiehlt es sich, dies vor dem Studium von diesem Teil hier zu tun... wink

Der Tradition folgend, werfen wir als nächstes einen Blick auf die Commodore 64 Geschehnisse, die diesmal recht karg ausgefallen sind und in Wirklichkeit auch nur emuliert etwas damit zu tun haben, bzw. es zudem auch noch fraglich ist, ob es jemals realisiert werden wird - die Rede ist vom "kleinsten C64 Emulator der Welt". Derzeit läuft auf Kickstarter eine "Geldsammelaktion" um diese kleine Hardware umzusetzen - benötigt werden bis zum 21.November 30000 Schwedische Kronen, bislang sind rund 5200 kr zusammengekommen. Die Platine ist übrigens nicht nur auf den CEVI beschränkt, theoretisch wären auch andere Systeme (etwa das Super Nintendo, Atari, ect.) machbar. Weitere Informationen (engl.) auf der Kickstarterseite, viel Erfolg Jungs!
https://www.kickstarter.com/projects/1524339386/worlds-smallest-c64-emulator

Kommen wir jetzt zu den weiteren Retro-Computern und beginnen mit dem Amstrad CPC.

Wer neues CPC-Spielefutter sucht - auf der gerade erst zu Ende gegangenen "CPCRetrodev 2015", also einem Spieleprogrammierwettbewerb, sind rund 36! neue Spiele entstanden - "rund" deshalb, weil eines disqualifiziert wurde und somit nicht am Wettbewerb teilnahm. Dennoch sind alle Titel über einen Klick in ihrer Auflistung herunterladbar, auch das in Ungnade gefallene. Alles weitere (engl.) über diesen Link: http://cpcretrodev.byterealms.com/2015/11/cpcretrodev-2015-final-results-and-games/

Als nächstes folgt der ZX Spectrum.

Der Macher von Rabbit in Wonderland (wir berichteten) hat zu Halloween einen weiteren Teil seiner "Rabbit"-Spieleserie releast - Rabbit in Nightmareland. Wie üblich befinden sich die Downloadlinks unterhalb seines YouTube-Videos, und den Link dazu erhält man (neben weiteren Infos und Tastaturbelegungen, ect.) auf seiner Seite (spanisch/englisch):
http://javierfopiani.blogspot.com.es/p/juegos.html

Gehen wir zum Schluss noch bei der Konsolenabteilung vorbei und beginnen mit dem Atari 2600.

Hier ist ein neues Breakout-ähnliches Spiel Namens Upp! erschienen. Jetzt wird schon der ein oder andere entnervt schauen, aber das Spiel hat mit dem klassischen Breakoutspielprinzip nicht viel zu tun. Der Spieler steuert nämlich nicht den Schläger und somit den Ball, sondern ein Raumschiff, welches sich auf einem Breakoutspielfeld befindet und dieses nach oben hin verlassen muß. Dh. durch den Ball oder einsammelbare Items, werden Löcher in die obere Mauer gerissen, wobei dann eine Lücke entsteht, durch die man in den nächsten Level flüchten kann. Interessant dabei ist eben, daß das Breakoutspiel sozusagen völlig eigenständig abläuft - man muss nur dem Ball und dem vom Schläger abgefeuerten Laser ausweichen, sonst verliert man ein Leben. Hört sich simpel an, ist aber ungeheuer komplex, spannend und auch schwierig. Versucht es selber einmal - das Spiel kann kostenlos heruntergeladen (oder aber nach einer Spende auf Wunsch gekauft) werden: http://theloon.itch.io/upp

Auch ein neues (kommerz) NES-Spiel gibt es zu vermelden: Boo - Haunted House! Ne, war nur ein interner AVGN-Witz, es handelt sich dabei tatsächlich um einen Homebrewtitel Namens Haunted: Halloween´85, welcher auf echtem Modul derzeit für genau 50 US-Dollars verscherbelt wird. So sehr ich Engagement generell schätze und mag... aber der Preis geht schonmal gar nicht - wir reden ja hier von einem Homebrewtitel und nicht von einem offiziell lizensiertem Produkt. Neben den eigenen Unkosten kann sich der Coder, das Team, der Händler, ect. ja noch ein paar Dollars Gewinn draufschlagen, aber das Ding nicht zu einem Preis, der fast identisch zu den ehemaligen Originalpreisen ist, verticken. So gut kann das Ding gar nicht sein (scheint nach den spärlichen Infos ein Beat´em Up zu sein), was solche Preise rechtfertigen würde... meiner Meinung nach... zumal fehlt der kostenlose Downloadlink für alle, die kein echtes Modul benötigen. Nee, hier wird nur auf eines abgezielt - schnell noch Geld machen. Wer aber mag und bereit ist, das Wagnis und den Preis einzugehen, hier alles weitere (engl.): https://cashinculture.3dcartstores.com/Haunted-Halloween-85_p_776.html

Ein klein wenig anders sieht es hingegen bei dem noch folgenden SNES-Spiel aus, welches ebenfalls zu ähnlichen Preisen verkauft wird: Dorke and Ymp. Dieses Spiel wurde in den 90er Jahren von der schwedischen Firma Norse als offiziell lizensierter Titel entwickelt, fand dann aber keinen Publisher, weshalb es nie erschienen ist. Dank des Publishers Piko Interactive, konnte der zu 50% fertig gestellte Sourcecode von den einstigen Machern übernommen und weiter entwickelt werden - inkl. neuer Welt, neuen Leveln, Menü, Zwischen/Endsequenzen und Paßwortsystem. Es wird auf Original-Cartridge ausgeliefert, wahlweise mit Umverpackung, aber immer mit Anleitung. Für die PAL-Version werden 5 Dollar mehr aufgeschlagen, was uns zu einem Endpreis zwischen 49.99 - 69.99 Dollar bringt. Für einen kommerziellen Titel zwar aus heutiger Sicht etwas überteuert, aber durchaus annehmbar - damals hätte das Spiel auch um den Dreh gekostet und das Spiel ist ja quasi eines aus dieser Zeit, nur heute nachgereicht. Dennoch... 20 Dollar weniger für alles, wäre auch ausreichend gewesen (und warum müssen wir 5 Dollar PAL Aufschlag bezahlen? Die Hardware ist die selbe). Insgesamt gesehen, wäre ich eher hierfür bereit Geld auszugeben als bei dem NES Ding einen Abschnitt über diesem, aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden. Hier der (engl.) Link:
https://www.pikointeractive.com/store.html#!/Dorke-and-Ymp-SNES/p/53205742/category=14008398

Tags: C-64, Atari, Retro, Emulation, Amstrad, Spectrum, Konsole, NES, SNES

ZX Spectrum: Spiel Cap´n Rescue - The Escape



Montag 19 Oktober 2015 von Trixter Retro keine Kommentare

Stephen Nichol meldet sich aktuell mit seinem neuen Spiel, dem Nachfolger von Cap´n Rescue, The Escape zurück. Er hat zwar seinen menschlichen Körper wiedererlangt, steckt aber immer noch in Mortynas Höhle gefangen. Hilf ihm, unbeschadet an den Gegnern vorbeizukommen, sammel Schätze und Power Up´s, und finde am Ende deine Crew.


 

Das Ganze kommt zwar recht minimalistisch daher und erinnert entfernt an Spiele wie "Monty on the Run" oder "JetSetWilly", ist aber nicht ganz so schwer, wie es den Anschein macht. Okay, man hat nur zwei Leben, welche mit einer Kollision einer Falle, eines Gegners oder eines zu tiefen Falls schnell dahin gehen, aber die Steuerung ist sehr präzise und geht dank zusätzlicher Joystickunterstützung schnell von der Hand. Zudem macht die Spielfigur keine unberechenbaren Kapriolen, kann (begrenzt und einsammelbare) Laser abfeuern und der Levelaufbau bleibt immer fair - zumindest in den Leveln, die ich selber zu Gesicht bekam. Daher sollten sich Fans des Genre ruhig mal mit dem Captain hier befassen.

Das Spiel benötigt 48k, kommt mit einer Kurzanleitung daher und ist kostenlos über die Seite des Coders (engl.) zu downloaden. Viel Spaß! 

Tags: Spectrum, Retro

Dreamcast: Fruit´Y erschienen



Dienstag 06 Oktober 2015 von Trixter Retro, Konsole keine Kommentare
 

 

Retroguru meldet sich mit einem neuen kostenlosen Spiel zurück - Fruit´Y, welches diesmal für die Sega Dreamcast Konsole entwickelt wurde. Dabei lehnt sich das Gameplay stark an jenes von Gem´X vom Amiga/C64/AtariST an - vom Amiga stammen übrigens auch die Chiptunes als musikalische Begleitung. Auf den Spieler warten ua. handgepixelte Grafiken, 120 Level und speicherbare Highscores

In Zusammenarbeit mit dem Dragonboxshop, gibt es das Spiel auch als physisches Produkt - also als gepresste CD mit Hülle und Cover, welches auf jeder Dreamcast out of the box läuft. Der Preis liegt bei fairen 3 Euronen! https://www.dragonbox.de/de/343-fruity-dreamcast-homebrew.html

Das kostenlose Image hingegen setzt eine modifizierte Dreamcast voraus und ist derzeit noch nicht im Netz erschienen - dies soll nach einer ganzen Welle von diversen Retroveranstaltungen passieren - nach der Retrobarcelona, also frühestens nach dem 15. November. 2015. Haltet also nach dem Termin auf der offiziellen Webseite danach Ausschau: http://www.retroguru.com/fruity/

Tags: Retro, Konsole, Dreamcast, Amiga, C-64, Atari

Seite 5 von 7«...34567»