C64: Sleepwalker erschienen



Montag 03 Juli 2017 von Trixter C64 keine Kommentare

Das seit Mitte der 80er Jahre verschollene Spiel und GTW64-Kandidat Sleepwalker wurde letztes Jahr von seinem Schöpfer John Darnell komplett neu programmiert (wir berichteten) und ist jetzt bei Psytronik erschienen.


Das Spielprinzip ist ähnlich wie dem gleichnamigen Spiel auf anderen Computersystemen, welches in den 90ern erschienen ist - wenn auch einen Ticken anders. Als grüner Bär muss man auf einen schlafwandelnden braunen Bär aufpassen, bzw. sicher zu seinem Bett geleiten. Anders als bei den anderen Spielen kann man den braunen Bär aufsammeln und zum Bestimmungsort tragen, während man selber versucht durch die Begebenheiten und Eigenheiten der Levels zu gelangen

Die Optik wirkt etwas altbacken und erinnert an Spiele wie Jet Set Willy oder Monty on the Run, geht aber durchaus in Ordnung, die Musik stammt von meinem Ex-Protovisionskollegen Yogibear und ist sehr passend.

Leider war es mir nicht vergönnt, das Spiel in Aktion zu sehen, daher kann ich zum Gameplay nichts sagen - aber was ich sagen kann - das Spiel ist in vielerlei Varianten erhältlich - beginnend von der Downloadversion für 3 US-Dollar über die Tape/Diskversion für 7 britische Pfund, die limitierte Diskversion für 13 Pfund, die Premium-Diskversion für 14 Pfund bishin zur Compilation mit Platman Worlds und Space Trip 2086 für 40 Pfund.

http://www.psytronik.net/newsite/index.php/c64/86-sleepwalk


C64: The Bear Essentials jetzt auch bei Protovision



Montag 03 Juli 2017 von Trixter C64 keine Kommentare

The Bear Essentials erschien letztes Jahr zu Weihnachten als freier Download (wir berichteten) und wurde kurz darauf in einer physischen Diskversion für 10 britische Pfund angeboten - aktuell ist eine Tape-Version in der Mache, welche ab sofort vorbestellt werden kann. http://pondsoft.uk/forum/viewtopic.php?f=8&t=68

Protovision importierte die Diskversion und bietet diese in ihrem Shop zum Preis von 15 Euro an. http://www.protovision-online.de/shop/product_info.php?products_id=167&language=de

Die kostenfreie Version gibt´s zum Downloaden hier: http://pondsoft.uk/bear.html


Amiga Future Ausgabe 127 erschienen



Montag 03 Juli 2017 von Trixter Amiga keine Kommentare

Vom deutsch/englischsprachigen Amiga Printmagazin Amiga Future ist Ausgabe 127 erschienen. Die für klassische User wichtigsten Themen sind ua:

  • Powerglove
  • Luxor
  • Mortville Manor
  • PSX Pad Adapter
  • Prisma Megamix Soundkarte

Weitere interessante Inhalte dürften wohl die Artikel zu Amikit X, virtuelle Laufwerke und der Demoscene sein, sowie das Interview mit Jan Zahurancik. (AmiKit - HighEndemulation, nicht der Shop!)

Natürlich gibt es wieder diverse Specials und weitere Berichte, etwa Revision 2017, Vintage Computer Federation SE 5.0Amiga32 Vorabericht - der ständig ausfallende Workshop zum Thema Demo Effekte entwickeln, fällt erneut aus - wie übrigens alle anderen Workshops scheinbar auch.

Auf der Heft-CD finden wir jede Menge PD-Stuff, aber auch diesmal keine "exklusive" Vollversion.

Das Heft kann ab sofort im Amigafachhandel bezogen oder bei der Redaktion geordert werden - der Preis beträgt 6.50 Euro, bzw. 9.50 Euro für die CD-Variante.

http://www.amigafuture.de/


Der wöchentliche Retro Rückblick 24/2017



Donnerstag 29 Juni 2017 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick. Diesmal gibt es wieder (wenn auch wenige) Inhalte über die ich berichten kann - legen wir wie üblich mit dem Amiga los...

Auf der englischen Games-Coffer Webseite wurden die beiden Revolution-Adventure-Spiele Lure of the Temptress und Beneath a Steel Sky zum kostenlosen Download veröffentlicht. http://www.gamescoffer.co.uk/

Wie Amiga-News.de zu berichten weiß, sucht ARES-Computer einen Mitarbeiter für die in Kürze eröffnende Niederlassung in Duisburg-Meiderich in variablen Arbeitszeiten. Das Aufgabengebiet umfaßt Warenannahme und abgabe, Telefonie, Serverstatusüberwachung und andere anfallende Dinge. Voraussetzung sind Linuxkentnisse (Terminal) und Rechnerzusammenbau (können aber angelernt werden) - Verdienst 10€/Stunde (Bürotätigkeit), bzw. Festpreis pro gebautem Rechner zzgl. eine Givve Card als steuerfreie Komponente (was auch immer das sein soll). http://amiga-news.de/de/news/AN-2017-06-00041-DE.html

Kommen wir zum Commodore 64...

Von der SID-Musik Sammlung High Voltage SID Collection (HVSC) ist Version/Update 67 erschienen. Neben 139 gefixten Songs und 313 gefixten Credits, kamen rund 600 neue Musikstücke hinzu, welche die Sammlung nun auf 49542 SID-Musiken anwachsen läßt. Das Update von Version 66 aus ist 3.5Mb und die komplette Sammlung 80Mb groß. Denkt daran, daß ihr einen Player wie SIDPlay oder XMPlay (mit SID-Plugin) zum Anhören benötigt. (ersterer eignet sich für einzelne Stücke wunderbar, während letzterer ganze Playlisten aus Ordnern generieren kann) http://hvsc.c64.org/

Zum Abschluss kommen wir noch zu den neuesten Szenereleases:


Amiga: Quasarius erschienen



Dienstag 27 Juni 2017 von Trixter Amiga 2 Kommentare

Aus Brasilien kommt das bislang auf PC Spiele und Webcoding spezialisierte Label Raliza Software um die Ecke und hat sein erstes Amigaspiel im Gepäck - den Weltraumshooter Quasarius...


Quasarius ist im Stil großer Vorbilder wie Galaga aufgebaut - der Spieler muss mit seinem (frei beweglichen) Raumschiff Alienhorden abschießen, sich danach einem Boss stellen um danach durch einen Asteroidengürtel zu fliegen um das Spielchen etwas schwieriger zu wiederholen.

Die Gegner und das Spielprinzip sind dabei immer identisch - schwieriger wird das Ganze dadurch, daß immer mehr auf dem Screen los sein wird, sowie hier und da neue Angriffsmuster oder Komponenten (zB. Raketen an den Seiten) hinzukommen, dennoch bleibt das Spiel immer fair und ist sehr gut spielbar. Ich bin beim ersten Spielen problemlos bis in Level 15 vorgestoßen.

Die Grafik ist zweckmäßig, die Steuerung präzise, Musik und Sounds hat´s ebenfalls - was fehlt ist eine Highscoreliste und hier und da gibt es Grafikfehler (auf dem Spielscreen oben seht ihr was ich meine, der Fehler kam im Asteroidenflug, als sich an der Stelle ein einsammelbares Item einblendete und blieb für den Rest der Spielzeit bestehen/Kick 1.3), die aber nicht weiter stören. Apropos einsammelbare Items... jeder Gegner hinterläßt so ein grünes Item, welches man einsammeln kann - ich dachte zuerst an Zeit oder Sprit, aber es ist der "Multiplikator", also mit welchem Wert die Punkte berechnet werden - lustigerweise kann man im Asteroidenflug ebenfalls diese Items einsammeln, aber sie bewirken keine Veränderung am Wert, dienen also nur der Punktemaximierung... und nebenbei erwähnt, in diesem Modus kann man nicht schießen, nur falls sich wer wundern sollte...

Das Spiel läuft auf allen Amigas ab 512kb Chipram mit OCS Chipsatz, also eigentlich alle ab Kick 1.3 und ist kostenlose "Donationware", dh. wem´s gefällt, der kann dem Macher etwas spenden. Davon macht er es übrigens auch abhängig, weitere Spiele für den Amiga zu entwickeln.

Der Download erfolgt über Dropbox - sollte beim Klick auf den Downloadknopf (und lokale Speicherung) erst ein Hinweis erscheinen, mal solle sich anmelden oder neu registrieren, einfach das Fenster schließen und erneut den Knopf anklicken.

Für ein Erstlingswerk ein ganz netter Einstand - es ist zwar kein Megahit, aber durchaus als eines der "besseren" Spiele zu werten, die in letzter Zeit so auf die Amiganer losgelassen wurden - diese Entwicklung darf sich gerne in weiteren Spielen fortsetzen!

https://ralizasoftware.neocities.org/amiga.html


C64 Forever 7 erschienen



Montag 26 Juni 2017 von Trixter C64 keine Kommentare

Auch der Commodore 64 Emulationsumgebung C64 Forever hat Cloanto eine neue Version spendiert. Version 7 bietet im Grunde die selben Funktionen wie sein Amiga Pendant Amiga Forever 7, was die Möglichkeiten und Integration in Windows angeht: neue Playlisten mit eigenen Ordnern, Autostart des PC´s in die C64 Emulation. Ob der Start der C64 Software aus dem Filebrowser heraus an eine vorhandene Amiga Forever 2017 Installation gekoppelt ist, kann ich nur vermuten - denn hier beim C64 Emulator fehlt die Info diesbezüglich, während sie beim Amiga Emulator als Feature angepriesen wird - wie auch immer... sie scheinen sich auf jeden Fall gemeinsam zu ergänzen...


C64 Forever ist erhältlich in 3 Varianten. Eine kostenlose "Express" Version, eine Downloadversion für 15 Euro und eine "Boxed" Version für 20 Euro. Käufer des Vorgängers erhalten rund 5 Euro Rabatt.

https://www.c64forever.com/


Seite 2 von 11312345...»