Spiel Project: Lila angekündigt



Montag 18 Januar 2016 von Trixter Amiga, Emulation, Konsole keine Kommentare

Im Zeichen der Kickstarterfinanzierungskampagne der indieGO!-Konsole (dessen Ziel schon längst erreicht wurde) wurde auch gleich ein neues Spiel angekündigt, welches für 25 Euro Aufpreis direkt mitgekauft werden kann - Project: Lila.


Was daran so besonders sein soll? Nunja - es wird zwar als exklusiver Titel für die indieGO!-Plattform beworben, tatsächlich handelt es sich dabei aber um ein Amigaspiel, welches halt per Emulation auf der neuen Konsole (oder PC) genutzt werden kann - und natürlich auf echten klassischen Amigasystemen, die über mind. eine 020er CPU und 2Mb RAM verfügen (zB. out of the Box ein A1200) - übrigens wird das Spiel später auch einzeln auf CD-ROM erhältlich sein (30 Euro) und auch auf der Amiga CD32-Konsole laufen.

Beim Spiel selber handelt es sich um eine Mischung aus Mega Man mit der Atmosphäre von Einhänder (Playstation 1), unterlegt mit der Musik von Patrick Nevian´s Blue Metal Rose Alben - es wird über eine deutsche Sprachausgabe verfügen, aber die Texte werden komplett in Englisch sein - eben ganz wie beim Vorbild Einhänder. Ob es sich dabei um ein Spiel handelt, welches mit dem Entwicklungskit Backbone erstellt wurde, kann ich nicht beantworten - nur vermuten - und bei der Art des Gameplays würde sich das ja durchaus anbieten.

Man darf also gespannt sein, was uns letzten Endes erwarten wird - auf der Kickstarterseite (engl.) zur Finanzierungsaktion findet sich ebenfalls ein kurzes Video zum Spiel im 8Bit-Stil (aus dem auch mein Screenshot stammt) - aber viel mehr gibt es nicht zu sehen, da es sich meist ebenfalls um Stillshots handelt - bis auf eine Animation der Spielfigur...

https://www.kickstarter.com/projects/681890174/indiego-all-in-one-retro-game-console-raspberry-pi/posts/1466162


Vectrex: XMAS Cart 2015



Montag 14 Dezember 2015 von Trixter Konsole keine Kommentare

Auch dieses Jahr hat Binary Star Software wieder eine Weihnachtscartridge mit 2 neuen Vectrexspielen geschnürt, die XMAS Cart 2015. Darauf befinden sich die Spiele Parcel Panic & Space Tree X. Letzteres ist eine Art Asteroids mit Tannenbaum und Geschenken, beim ersten Titel muss man Santa beim Eintüten der Geschenke mit einem Greifarm helfen - natürlich darf man die Bomben dabei nicht einsammeln.

 

Unter allen Bestellern werden (durch Zufallprinzip) 5 limited Edition Cartridges versendet (anstelle der regulären Version), dessen Besonderheit es ist, einen LED-Tannenbaum auf dem Modul zu haben, der je nach Geschehen im Spiel blinkt. Möchte der Käufer unbedingt solch ein Teil haben (und nicht auf sein Glück setzen), kann er dies über ein Extrabundle mit der Cartridge vom letzten Jahr ordern - diese beinhaltet die beiden Spiele Stocking Filler & Save The Trees.

Es werden zwei Versandmethoden angeboten - normal und versichert. Die Preise für die 2015er Soloversion liegen somit zwischen 32 - 39 Euro, das Bundle mit Blinkebaum und Vorjahresmodul zwischen 46 - 53 Euronen. Bezahlt werden kann per PayPal oder nach einer vorher abgesprochenen Methode (Emailadresse findet sich in der Produktbeschreibung), wobei dann allerdings weitere 4% des Gesamtpreises für Gebühren hinzukommen.

Weitere Infos (engl.) und die Bestellmöglichkeiten unter: http://www.binarystarsoftware.com/?p=209


Multisystem: Alice's Mom's Rescue erhältlich



Dienstag 08 Dezember 2015 von Trixter Atari, Konsole, PC/Apple keine Kommentare
 

Im Multisystem-Platformer Alice´s Mom´s Rescue von Orionsoft (alle Systeme finden sich am Ende dieses Textabschnitts aufgelistet) muß der Spieler als Alice die eigene Mutter aus den Klauen eines gigantischen Raben befreien. Neben dem obligatorischen Springen auf Plattformen, Einsammeln von Bonusgut und Ausweichen von Gegnern, gilt es ebenso zahlreiche Puzzles in den rund 3 Welten mit insgesamt 25 Leveln zu meistern. Interessant ist die Funktion (ganz wie beim großen Vorbild Alice im Wunderland) über bestimmte Pilze die Größe der Spielfigur zu beeinflussen um an Stellen zu gelangen, die vorher nicht passierbar waren.

Bedacht wurden folgende Systeme: Windows/Linux PC, Atari Falcon CT60, Atari Firebee (wow!), Atari Jaguar, Sega Dreamcast und Android - zudem werden neben der englischen Sprache auch deutsche, französische, italienische und spanische Bildschirmtexte angeboten. Da dies ein kommerzieller Release ist, liegen die Preise (je nach Medium) zwischen 1.19 - 33 Euro! Beachtet auch, daß die Atari Jaguar Version als einzige Version erst im Januar 2016 erscheint, alle anderen sind ab sofort erhältlich.

Alle weiteren Infos (engl.) und Bestelllinks: http://orionsoft.free.fr/retroshop/index.html#Alice


RETURN Ausgabe 23 erschienen



Montag 23 November 2015 von Trixter Amiga, C64, Atari, Konsole keine Kommentare

Heute ist (wie passend!) zum 23.11.2015, Ausgabe 23 des deutschen Magazins für klassische Computer und Konsolen - RETURN, erschienen. Diese steht unter dem Motto - 25 Jahre Super Nintendo Jubiläum - aber auch andere Systeme wurden natürlich bedacht - hier ein kleiner Auszug:

C64: Heroes Cowards plus Interview mit den Byteriders
Atari XL/XE: Chimera plus
Amiga: Solomon´s Key 2
Sega Saturn: Deep Fear

Sowie viele weitere interessante Geschichten, Bauanleitung, Review - im Crossover findet sich diesmal Ghost´n Goblins. Das Magazin kann direkt über die RETURN Webseite bestellt oder am Kiosk erstanden werden. Preis: 7.50 Euro

https://www.return-magazin.de/ausgaben/return-ausgabe-23/


Atari 2600: Neues Spiel CrackBats



Montag 09 November 2015 von Trixter Atari, Konsole keine Kommentare

Ein Nachzügler, welcher schon zu Halloween erschienen ist, aber aufgrund meines PC-Ausfalles erst jetzt hier Erwähnung findet, ist das neue Atari 2600 Spiel CrackBats von Omegamatrix.

Hier wurden Anleihen der Spiele Mad Bomber, Beat´em & Eat´em und Ork Attack in eine Batmanthematisierte Spielumgebung gepackt. Das Spielprinzip ist einfach erklärt - ein etwas dümmlich dreinschauender Batman (wir, die Spielfigur) muss oberhalb einer Mauer stehend, 6 Fenster durch herunterwerfen von irgendeinem Batmanutensil (Fledermaus) gegenüber einer Flut von hochkletternder Spinnen verteidigen. Schafft man es, bekommt man Punkte und geht direkt in den nächsten Level über, welcher natürlich einen Ticken schwerer ist als der vorherige - schafft man es nicht, bzw. sind genügend Spinnen durchgekommen, wird die Mauer ein Stückchen verkürzt, was das Spiel natürlich nicht leichter macht, sondern noch weniger Reaktionszeit erfordert im nächsten Durchgang des Levels. 

Einige Zeit lang kann das Spiel tatsächlich Spaß machen, aber spätestens dann, wenn die "Spinnenhochkletterformationen" schräg über den Bildschirm wandern, kommt mehr Frust als Lust auf - das ist einfach viel zu schwer und eher zufällig, als daß es planbar wäre. Dennoch... endlich mal wieder ein Titel für die erste Konsolengeneration mit austauschbaren Modulen - Fans wird es sicher freuen, neues Spielefutter zu erhalten, da zudem auch kostenlos...

http://atariage.com/forums/topic/245130-crackbats-halloween/



Seite 5 von 13«...34567...»

DIGITAL TALK-CD 2017