Neues Spectrum Spiel: SolarGun



Dienstag 19 Januar 2016 von Trixter Retro keine Kommentare

Sol_HSA präsentiert sein erstes Spiel für den ZX Spectrum: SolarGun.


Dabei handelt es sich um einen schlichten Weltraumshooter, der prinzipiell eigentlich nicht viel neues zu bieten hat: schieße alles ab, was sich auf dem Bildschirm bewegt - allerdings muss der Spieler dabei die "Wiederaufladephase" seiner Laserwaffe berücksichtigen, was aber kein großes Problem darstellten sollte. Was dieses Spiel aber interessant macht, ist die bis dahin noch nie gesehene Hintergrunddarstellung, die sich wie in einem Szenedemo als Animationseffekt zeigt, allerdings hier auf dem Screenshot eher für Pixelbrei sorgt - in Aktion sieht das echt interessant aus.

Ansonsten gibt es nicht viel weiteres zu berichten - Musik gibt es keine, nur Soundeffekte, aber immerhin kann man am Anfang des Spieles noch seine Steuerungsmethode auswählen. Wer mal einen Blick riskieren möchte - im Forum von World of Spectrum gibt es weitere Infos, sowie den Download (engl.): http://www.worldofspectrum.org/forums/discussion/51960/new-game-solargun-1-0


Skool Daze für Amstrad CPC erschienen



Montag 18 Januar 2016 von Trixter Retro keine Kommentare

Die seit ca. einem halben Jahr in Entwicklung befindliche Portierung des ZX-Spectrum Spieles Skool Daze von Joseman (wir berichteten im Forum), hat nun endlich finalen Status erreicht und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Wie man auf dem Screenshot erkennen kann, ist deutlich Farbe ins Spiel gekommen (wählbar über einen Menüpunkt aus dem Startscreen), auch scheint sich die Geschwindigkeit des Gameplays verbessert zu haben, sowie der ein oder andere Bug wurde behoben. Eine Anleitung wurde ebenfalls integriert, sowie Optionen zur Steuerungsmethode.

Es bleibt nach wie vor ein recht spezieller Titel, (mit dem zumindest ich nicht so wirklich warm werde) in dem der Spieler einen "notgeilen" Schuljungen spielt, der seinem Lehrer irgendwelche "Abmahnkarten" aus dessen Safe stehlen soll - aber wem das Spaß macht, der kann ja jetzt auf seinem Amstrad zuschlagen.

Alle weiteren Infos und der Download (engl.) unter: http://www.cpcwiki.eu/forum/programming/skool-daze-loaded-on-cpc-introduction-music-working!/msg116411/#msg116411


Elektronisches Lesefutter: 2 Bücher von Peter Sieg für lau!



Montag 18 Januar 2016 von Trixter Amiga, C64, Retro, Emulation keine Kommentare

Peter Sieg hat seine zwei Bücher "Commodore-Hardware-Retrocomputing: 25 Jahre nach C64 & Co. - C64 und A500 reparieren, warten und erweitern" (Skriptorium Verlag/2008) und "Retro-Computing: Simulation - Emulation - Projekte: "Exotic Flavor"" (Selbstverlag/2013) jetzt unter Creative Commons-Lizenz: Attribution-ShareAlike 3.0 Unported gestellt und kostenlos veröffentlicht.


Im Aminet findet man die Bücher als PDF Dateien, aber in den Readme´s ist auch der Link zum Quelltext (ODT) auf Github zu finden (leider gab es bei meinem Besuch einen Fehler, weshalb diese Dateien nicht herunterladbar waren) und in den Daten wiederum gibt es einen Link, der zu Peter´s Webseite zeigt und erweiternde Inhalte zu seinen Büchern bereit hält.

Viel Spaß beim Schmökern! Die Bücher sind wirklich empfehlenswert und jedem Commodore-Fan oder Retro/Emulationsinteressierten ans Herz zu legen.

http://aminet.net/package/docs/hard/Retro-Computing
http://aminet.net/package/docs/hard/Simulation-Emulation


Der wöchentliche Retro Rückblick 1/2016



Donnerstag 07 Januar 2016 von Trixter Amiga, C64, Retro, PC/Apple keine Kommentare

Willkommen zum ersten Retro Rückblick im neuen Jahr 2016. Auch diesmal spielt der Amiga wieder eine dominante Rolle, aber es gibt auch etwas für den Commodore 64 und ZX Spectrum. Beginnen wir wie immer mit dem Amiga.

Die englische Games-Coffer Webseite hat 5 neue Spiele online gestellt: 109, Ack Ack, C. Y. A. D, Nibbly, und Raise The Titanic. Daneben gibt es 7 neue Animationen zu bewundern. http://www.gamescoffer.co.uk/

Von X-bEnCh, einem Frontend worüber sich Spiele-EXE´s und WHDLoad-Spiele auf klassischen Amigas bequem starten lassen, ist Version 0.99 R7 Public Beta erschienen. Eine umfangreiche Featureliste, sowie den Download findet ihr hier (engl.): http://www.jimneray.com/xbench.html

Für den USB-Adapter Ryś MKII ist ein Firmwareupdate erschienen. Neben diversen Bugfixes kann man nun den "Up" Befehl auf die Quadrattaste eines Joypads legen. (wozu auch immer das gut sein soll) http://retro.7-bit.pl/?lang=en&go=aktualnosci&view=68

Ernie (von Ernie & Locke aus dem BoingsWorld Podcast) hatte auf dem letzten Amiga Meeting Nord in Bad Bramstedt ein Kurzinterview mit den Organisatoren geführt, welches eigentlich im BoingsWorld Podcast untergebracht werden sollte - aufgrund dessen, daß immer etwas dazwischen gekommen war und das Thema nicht mehr aktuell ist, veröffentlicht er es kurzerhand (als Download) auf seiner eigenen Webseite. http://macschrauber.de/index.php/8-news/76-kurz-interview-bad-bramstedt-2015

Zach Weddington gibt bekannt, daß sein über Kickstarter finanzierter Dokumentarfilm über den Amiga - Viva Amiga - fertiggestellt wurde und auf dem South by Southwest Film Festival 2016 (Austin/Texas/USA - 11. bis 20. März) uraufgeführt wird. Unterstützer der Kickstarterkampagne erhalten den Film schon vorab. Weitere Infos und die Links (engl.) unter: https://www.kickstarter.com/projects/vivaamiga/viva-amiga-the-documentary-film/posts/1457645

Hyperion Entertainment erwägt rechtliche Schritte gegen unerlaubte Quellcodeverbreitung von Amiga OS 3.1 (1994), dessen Rechteinhaber die belgische Firma ist und auf dessen Code ihr eigenes Betriebssystem OS 4 aufbaut, welches aber nach eigener Aussage nicht betroffen ist. Diverse Quellen berichten, daß im Rahmen des 32. Chaos Communication Congress des Chaos Computer Clubs, jener Quellcode unters Volk geworfen wurde und seitdem von einigen Amiganern wie wild verbreitet wird. (was auch immer man davon hat) Hyperion warnt davor, "die Hand, die einen füttert zu beißen" und droht mit Konsequenzen. Hier die (engl.) offizielle Stellungnahme: http://hyperion-entertainment.biz/

Zum Abschluss der Amiga News noch etwas Interessantes für Amigos mit einem Parallelport-PC (Mainboard oder PCI-Karte, aber nicht realisierbar via USB-Konverter): M. Rode veröffentlichte sein Tool ADTWin in Version 1.3, damit ist es möglich - über ein speziell anzufertigendes Kabel, ein Amigadiskettenlaufwerk an den PC zu hängen und Amiga-Image Daten auf echte Disk zurückzuschreiben. Unterstützt wird allerdings nur das Schreiben (Lesen ist nicht möglich) auf reguläre DD-Disketten (880kb), wobei der Schreibvorgang die Geschwindigkeit erreicht, als wie wenn man eine Amigadiskette über den Amiga kopiert (etwa 40 Sekunden). Neu ist die Untertützung von komprimierten Diskettenarchiven (zB. Zip, LHA - das Tool 7z muss auf dem PC installiert sein) und das Programm läuft nun von WinXP bis Windows10 (32 & 64 Bit) - eine Kabelbastelanleitung gibt es ebenso wie das kostenlose ADTWin auf der Webseite des Autors. http://m1web.de/ADTWin/

Beim Commodore 64 gibt es eine buggefixte und schnelleres Gameplay versprechende Version von Petscii-Poker zu vermelden. Download über die CSDb: http://csdb.dk/release/?id=144130

Und beim ZX Spectrum wurde das spanische Adventurespiel Amnesia nun ins Englische übersetzt - dies beinhaltet auch die Anleitung. https://amnesiazxspectrum.wordpress.com/2015/12/28/a-m-n-e-s-i-a-now-in-english/


Der letzte Retro-Rückblick für dieses Jahr



Mittwoch 30 Dezember 2015 von Trixter Amiga, Atari, Retro, Emulation 2 Kommentare

Weihnachten und die besinnlichen Tage sind wieder vorbei - es wird Zeit, die Geschehnisse der letzten Woche zusammenzufassen, ehe das neue Jahr durchstartet. Und es sind wieder recht viele Meldungen geworden, welche ich heute (ich versuche es so kurz wie möglich zu halten) zu verkünden habe. Beginnen wir wie üblich mit dem Amiga und den "nachträglichen" Weihnachtsgeschenken...

WHDLoad (von Bert Jahn) ist mit der aktuellen Version 18.2 Freeware geworden! Dieses geniale Tool läßt Diskettenspiele in einer Art "virtuellen Umgebung" von Festplatte nutzen. Benötigt werden (neben den original Spielen) auch das entsprechende "Install" Paket, sowie diverse Kickstartromfiles (je nach Spiel). Zum Zuge kommen alle Amigas mit mind. 010er Prozessor - entsprechend RAM (abhängig vom Spiel) und HD. Alles weitere und die Downloads unter: http://www.whdload.de/

Das Amiga-Spiel des Jahres 2014 - Tales of Gorluth ist nun ebenfalls für lau erschienen. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes "Kopffüßler"-Rollenspiel (ähnlich Zelda & Co.), welches von Patrick Nevian mit dem "Backbone"-Entwicklungskit (mit viel Liebe) erstellt wurde - kränkelt aber an dessen Möglichkeiten und Beschränkungen. Dennoch ein Downloadtip für alle, die das Spiel noch nicht gespielt haben - es liegt in Deutsch und Englischer Sprachversion vor: http://www.talesofgorluth.de/

Auf der englischen Games-Coffer Webseite sind 6 neue Spiele online gestellt worden: Color N Mind, Inner Demons, Invasion, Jetset Billy, Jims Video Poker und NY Hardcash Pro. http://www.gamescoffer.co.uk/

Mittlerweile ist auch die finale Version von Zerosphere erschienen, welche zahlreiche Bugs behoben bekommen hat. Das "Jump´n Run ähnliche" Spiel läuft ab jedem Amiga mit 1Mb RAM und kommt als Diskettenimage ADF daher: http://heckmeck.de/demoscene/zerosphere/

Nach dem schnellen Abverkauf der "Portable AmiKit MK2" USB-Sticks, steht die Software zum (auch kostenlosen) Herunterladen zur Verfügung - der Anwender kopiert den Inhalt dann einfach auf einen eigenen USB-Stick und kann die emulierte Workbench-Distribution quasi für lau nutzen. http://www.amikit.amiga.sk/

Auch vom Mailprogramm SimpleMail ist (wie jedes Jahr um die Zeit) eine neue Version (0.42) erschienen: http://simplemail.sourceforge.net/

Kommen wir zum Schluss zu Atari 8bit, wo es ebenfalls Neuigkeiten zu vermelden gibt. Mr-Atari releaste (und verschenkte zu Weihnachten) sein zweites Spiel Lost in Space. In diesem bis zu 4 Mitspielern spielbaren Weltraumspiel, muss man zuerst auf einem Planeten landen, danach wieder zum Versorgungsschiff zurückfliegen und andocken - gibt man zuviel Gas, fliegt man daran vorbei und ist verloren im All. Daneben gilt es ein Auge auf den knappen Sprit und dem sich ständig überhitzenden Triebwerk zu halten - hört sich also an wie eine Mischung aus Lunar Lander und Spacetaxi, spielt sich aber weniger spektakulär - dennoch solltet ihr das Teil mal anspielen, wenn ihr könnt: https://atariage.com/forums/topic/245323-my-second-game-lost-in-space-philips-space-rendezvous/ 



Seite 5 von 12«...34567...»