Der wöchentliche Retro Rückblick 31/2017



Donnerstag 28 September 2017 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der wie die regulären News in dieser Woche recht spartanisch ausfällt, da sich nicht viel ereignet hat - beginnen wir wir üblich mit dem Amiga.

Auf der englischen Games-Coffer Webseite wurde die neue Cheatdisk-Sektion eröffnet und mit 9 Disks gefüllt - daneben gibt es 6 neue Anwendungsprogramme zu entdecken. http://www.gamescoffer.co.uk/

Wer noch ein bisher unveröffentlichtes (und auf keiner Party vorgestelltes) Spiel oder Demo hat, könnte dieses bis zum 9. November bei der spanischen RetroMañía einreichen und mit etwas Glück 50 oder 100 Euro abstauben (1. oder 2. Platz). Bedingung ist, daß in der Produktion erkennbar ist, daß die Soft für die RetroMañía entwickelt wurde und eine Angabe auf welcher Hardware sie läuft angegeben ist. Womit sie entwickelt wurde und welches Genre ist dabei völlig egal. Sendet eure Werke mit dem Betreff "Concurso programacion Amiga - RM17" an die Emailadresse, welche im folgenden Link als Bilddatei eingebunden wurde: http://www.retroaccion.org/concurso-de-programacion-de-videojuegos-y-demos-para-commodore-amiga

Und schon sind wir mit dem Amiga durch und kommen auch mal zum Plus/4. Dort ist nämlich Version 3.5 des letztens für den Commodore 64 vorgestellten Spieles Assembloids erschienen. http://plus4world.powweb.com/software/Assembloids_Basic_V3_5

Kommen wir zum Abschluss zu den neuesten Szenereleases des Commodore 64:


Der wöchentliche Retro Rückblick 30/2017



Donnerstag 21 September 2017 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der diesmal auch etwas für den VC-20 zu bieten hat - starten wir wie üblich aber zunächst mit dem Amiga.

Der Multi-Emulator AmiArcadia ist in Version 24.61 erschienen. (übliche Fehlerbehebungen und Verbesserungen) http://amigan.1emu.net/releases/#amiarcadia

Auch der Multi-game Character Editor wurde geupdatet. Version 10.05 bringt verbesserte Grafiken zu Bard´s Tale. http://amigan.1emu.net/releases/#mce

Und schon sind wir beim VC-20, wo das neue Spiel NitroWheels erschienen ist. Es benötigt keinen zusätzlichen Speicher und erinnert vom Spielprinzip an "Speeding on the A81" vom C64. Der Spieler steuert einen Rennwagen, der im unteren Bildschirmbereich nur nach links und rechts gelenkt wird, während der Bildschirm von oben nach unten scrollt. Anderen Fahrzeugen muss man ausweichen, sonst fängt das Spiel wieder von vorne an - je länger man ausweicht, desto schwerer wird es - später bewegen sich die Wagen im Zickzack und der Speed nimmt zu. http://sleepingelephant.com/ipw-web/bulletin/bb/viewtopic.php?f=10&p=96466

Zum Abschluss folgen die neuesten Szenereleases vom Commodore 64:


C64: Assembloids Basic V2.0 erschienen



Montag 18 September 2017 von Trixter C64 keine Kommentare

Von diesem Spiel gibt es auch eine grafisch opulentere Kaufvariante - jetzt können wir es aber auch für lau in einer Basicversion genießen. In diesem Knobelspiel geht es darum, Gesichter richtig zusammenzusetzen - und zwar in 4 verschiedenen Fenstern, die oben, rechts, unten und links angebracht sind - in der Mitte erscheint ein Teil des Gesichtes, welches nun richtig verteilt werden soll.

So gibt es derer auch 4 Parts - zwei oben und unten (jeweils linke und rechte Gesichtshälfte) und diese erscheinen zudem in unterschiedlichen Farben. Jetzt packen wir ein Teil in ein freies Fenster und schauen uns das nächste an - hat es eine andere Farbe, packen wir es in ein neues Fenster. Würde es farblich passen, müssen wir darauf achten, daß wir nicht schon ein vorhandenes Teil mit einem gleichen ersetzen - denn das würde den Verlust eines Lebens bedeuten. Ist das Gesicht komplett, gibt es Punkte und das Feld wird wieder frei. Klingt erstmal ein wenig kompliziert, ist aber super einfach und auch super logisch - und macht vor allen Dingen sehr viel Spaß, vor allem, wenn es später hektischer wird.

Ein Zeitlimit für jedes Teil ist vorhanden, man kann das Spiel per Feuerknopf pausieren, etliche Dinge einstellen (auch unendlich viele Leben) und die Highscore ist speicherbar. Leider gibt es keine Musik und die Steuerung im Menü (nicht die im Spiel) reagiert entweder etwas träge oder ist buggy - man muß schon mitunter mehrfach auf den Feuerknopf drücken, bis das Spiel bei einem ausgewählten Eintrag reagiert - aber naja, das ist Jammern auf höchsten Niveau, da es dem Gameplay ansich keinen Abbruch macht...

Knobelfreaks sollten mal ein Auge auf dieses Spiel werfen!

http://csdb.dk/release/?id=158925


C64: Vortex Crystals 2017er Version erschienen



Montag 11 September 2017 von Trixter C64 keine Kommentare

Dieses Spiel fuhr auf der RGCD C64 16kb Cartridge Game Development Competition 2015 den 7. Platz ein und erschien jetzt in der "vollen" 2017 Version.

Der Spieler muss in jedem Bildschirmlevel alle Kristalle aufsammeln, ehe ein abgeschossener Gegner ein "E" für die Öffnung des Exits fallen läßt. Springen und Schießen ist die Devise, ist also recht actionlastig das Ganze - aber man muss auch durchaus überlegend planen um nicht in eine Falle zu geraten. So gibt es zB. Felder mit einem Totenkopf, deren Berührung sofort tödlich endet - diese kann man einfach überspringen. Manchmal ist es aber so, daß darüber ein Gegner fliegt, dessen "E" dann genau auf dieses Feld fällt. Hier kann man nur abwarten, bis sich das Zeichen auflöst und den Gegner an einer anderen Position zerstören - ja, richtig gelesen, einmal abgeschossene Gegner erscheinen schneller wieder auf der Bildfläche als einem lieb ist. Mich hat deren schneller "Spawn" hier und da ein Leben gekostet, da ich genau dort stand, wo sie wieder erschienen sind.

Ansonsten ein grundsolides Spiel - gutes Gameplay, wenn auch manchmal ein wenig hektisch - gute Musik, die sehr gut zum Spiel paßt und nette Grafiken. Auf jeden Fall einmal selber ausprobieren.

http://csdb.dk/release/?id=158740


Neue C64 Gehäuse im RETURN-Shop erhältlich



Montag 11 September 2017 von Trixter C64 keine Kommentare

Im Shop des Retromagazins RETURN sind ab sofort neue Gehäuse für den Brotkasten in 4 unterschiedlichen Farben (Schwarz, Grau, Beige, SX64 Style) erhältlich.


Die Gehäuse sind lizensiert und wurden mit original Commodore-Werkzeugen hergestellt, allerdings mit überarbeiteten Formen. Besonders bei den dunklen Gehäusen sind daher Bindenähte und Angüsse sichtbar - der RETURN war die Farbvielfalt wichtiger als die Perfektion in der Optik. (schaut euch also bitte die Vorschaubilder eures Favoriten ganz genau an, ehe ihr bestellt!)

Ausgeliefert wird in einem schicken Commodore-Karton. Preise zwischen 59 bis 64 Euro.

https://shop.return-magazin.de/commodore-c64/



Seite 3 von 61«12345...»