Der wöchentliche Retro Rückblick 42/2018



Donnerstag 15 November 2018 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der wie gewohnt mit dem Amiga startet.

Der NovaCoder aus dem EAB-Forum hat seinen alten Sourcecode zu AmiQuake (2012) gefunden und darin einige Fehler, obwohl er keinen Amiga mehr besitzt, behoben. Zudem wurde der Sound, Partikel und Licht verbessert. Benötigt wird ein AGA-Amiga, 060er Prozessor, 32MB FastRAM und das originale Spiel, bzw. Demo. Weiterhin nicht möglich sind Spielen übers Netzwerk, kein Hardware 3D oder Grafikkarte. Download von Version 1.19 über das Aminet. http://aminet.net/package/game/shoot/AmiQuake

Auch von der Linuxportierung des Spiels Koules ist ein Update erschienen. Version 1.33 erhielt ebenfalls Fehlerbeseitigungen und Verbesserungen. Benötigt wird ein Amiga mit OS3.5, eine Grafikkarte wird empfohlen. http://amigan.1emu.net/releases/#others

Soviel zum Amiga, kommen wir zum Commodore 64...

Vom PriorArt Adventure Caren and the Tangled Tentacles ist eine "Thank You Editon 2018" erschienen, die ursprünglich den Supportern vorbehalten war. Sie wurde durch zahlreiche neue Räume erweitert und das Gameplay somit weiter ausgeschmückt, bzw. etwas verlängert. Am Ende erhält man einen Code, den man zu den Entwicklern schicken kann - man erhält dann einige Statusinfos retour. Meine Spielzeit hatte sich auf 50 Minuten erweitert - obwohl ich das ursprüngliche Spiel schon kannte. Benötigt wird übrigens Easyflash oder ein anderes Modulsystem um das Cartridgeimage am echten CEVI nutzen zu könnenhttp://priorartgames.eu/2018/11/13/caren-thank-you-edition-2018/?lang=de  

Richard Bayliss veröffentlichte von seinem Programm SEUCK Buster Version 2.0. Damit lassen sich in SEUCK-Spielen Musiken für Titel und Ingame, sowie die Farben der Scrollingbar im Titel verändern. http://tnd64.unikat.sk/download_utils.html#SEUCKBUSTERV2

Von GEOS MEGAPATCH 64/128 ist Version 3.3 erschienen und liegt als deutsche und englische Variante zum kostenlosen Download vor. Über die Änderungen/Verbesserungen konnte ich leider nichts herausfinden, außer das TOPDESK wohl entfernt wurde - wer das braucht, kann es von früheren Versionen entnehmen. https://gitlab.com/mkslack/Area6510/tree/master/releases/megapatch64_128/v3.3

Es folgen die neuesten Szenereleases:

Nächster (geplanter) Livestream: derzeit keiner geplant


C64: Farming Simulator erscheint wirklich



Mittwoch 14 November 2018 von Trixter C64 keine Kommentare
 

Hier haben wir es eigentlich um einen sich verselbstständigten Aprilscherz zu tun, mit dem der auf Simulationen spezialisierte Publisher Giants Software seine Kunden bei Laune halten wollte. Da die Idee wohl sehr gut ankam, wurde allerdings tatsächlich ein (komplett Englisches) Spiel für den CEVI daraus - der Landwirtschafts-Simulator schlägt in der Version 19 Collectors Edition für den PC auch mit der C64 Version auf CD in Diskettenhüllenform auf! (Disk und Modulimages) Ob es das Spiel auch einzeln geben wird, ist derzeit schwer zu sagen, aber angedacht scheint es wohl zu sein - das Ganze soll Ende diesen Jahres erscheinen und preislich zwischen 40 bis 50 Euronen liegen. Sollte es uns möglich sein, einzeln an das Spiel zu kommen, werden wir es uns natürlich für die Digital Talk näher ansehen...

www.farming-simulator.com/newsArticle.php?lang=de&country=be&news_id=88


Der wöchentliche Retro Rückblick 41/2018



Donnerstag 08 November 2018 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick - beginnen wir mit dem Amiga...

Auf der englischen Games-Coffer Webseite wurden 5 weitere Spiele online gestellt: Dragonslayer, Dragontiles, F-15 Eagle Strike, Frontal Assault und Trailblazer. Daneben sind 6 Demos zu finden. http://www.gamescoffer.co.uk/

Vom Signetics-basierten Maschinenemulator AmiArcadia ist Version 24.92 erschienen. Das Update bringt für uns die üblichen Fehlerbehebungen und Verbesserungen und für die polnischen User die Lokalisation in ihrer Sprache. http://amigan.1emu.net/releases/#amiarcadia

Auch vom AmiModRadio, dem Player, der das Aminet nach Modmusik durchsucht, herunterlädt und abspielt, ist eine neue Version (0.9992) erschienen. Hierzu gibt es leider kein Changelog, es wurden aber Bugs gefixt, wie ich dem Aktivitätsprotokoll von SourceForge entnehmen konnte. https://sourceforge.net/projects/amimodradio/files/Current/

Von der SDL-Variante des Internetbrowsers NetSurf ist ein weiteres Update zur Version 3.8 erschienen. Diese behebt Fehler bei den Favoritenlinks, verbessert die Googlesuche und enthält nun eine Nachfrage beim Beenden des Programms . http://ami-soft.blogspot.com/2018/09/netsurf-38.html

Wer selber EPROM´s brennen kann, der wird evtl. Interesse an Amiga DiagROM finden, denn mit diesem Kickrom-Ersatz läßt sich der Amiga durch diverse Hardwaretests auf Herz und Nieren auf Fehler prüfen, die dann über den seriellen Anschluss ausgegeben werden. Nun ist Version 1.1 erschienen - neben Fehlerbehebungen besitzt es nun eine IDE-Erkennung für A600/1200/4000 und die neue Speichererkennungsroutine sollte mehr Speicher als zuvor finden. Ebenfalls neu sind die Extras beim Einschalten mit gedrückter Maustaste oder Feuerknopf - links nutzt FastRAM statt ChipRAM (wenn vorhanden), rechts nutzt den Speicher der Bausteine von vorne statt von hinten (beide Maustasten können kombiniert werden) und der Feuerknopf deaktiviert die serielle Schnittstelle, was den Amiga bei einem defekten Paulachip dennoch starten läßt. http://www.diagrom.com/

Kommen wir zum Abschluss zu den neuesten Szenereleases des Commodore 64:

Nächster (geplanter) Livestream: derzeit keiner geplant


C64/VC20/C16: Zombie Calavera Prologue erschienen



Freitag 02 November 2018 von Trixter C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Wie in den News schon angekündigt, hat Hokuto Force´s Spielentwicklungsableger Digital Monastery pünktlich zu Halloween das Spiel von The Mojon Twins (ZX Spectrum/2010) Zombie Calavera Prologue fertig portiert und veröffentlicht. Interessanterweise nicht nur für den Commodore 64, sondern auch gleich noch für den VC-20 und den C16 - alle Versionen finden sich auf dem selben Diskettenabbild wieder...


Die C64er Version scheint die wohl ausgereifteste Version zu sein - sie enthält neben einem kleinen Digital Monastery-Intro und dem Ladebild auch einen Trainer und die komplette Anleitung integriert. Die Musik klingt hier übrigens von allen Versionen am Besten...


Die VC-20 Version benötigt 32k RAM, hat die Anleitung ausgelagert in einem separaten Programm und da nicht alles auf den Screen paßt, scrollen die Bildschirme, wenn der Spieler zu einer Seite geht.


Die C16-Version kommt der C64-Version recht nahe - auch hier ist die Anleitung direkt ins Spiel integriert.

Egal für welche Version man sich entscheidet - das Gameplay ist überall identisch. Der Spieler steuert in einer recht schattenlastig gehaltenen Welt einen Kerl mit Wumme, der die einzelnen Bildschirme nach Kreuzen abgrasen darf, damit sich am Ende eine Tür öffnet. Natürlich gibt es zahlreiche Gegner, die einem im Wege stehen - diese kann man wegpusten, aber sie erscheinen dann als Geister wieder, die den Spieler sofort attackieren, sollte sich dieser auf weiter Flur und nicht im Schatten aufhalten. Schaden wie Berührungen des unteren Bodens oder der Gegner werden von einem Energievorrat abgezogen - ist dieser aufgebraucht, heißt es Game Over. Es gibt auch "Aufzüge" - einige bringen einen in eine gute Position um weiter nach oben zu gelangen, andere fahren seitlich über Gräben.

Die Grafik ist recht schlicht, aber sehr passend - die Musik (je nach System) ganz nett gelungen, die Steuerung präzise - kurzum ein guter Port. Allerdings ist das Spiel schwer wie Bolle, sodaß leicht reizbare Spielernaturen vorgewarnt sind - aber dafür können die Portierer ja nichts... für ein Spectrum-Spiel ist es ganz gut gelungen, aber ob das auch für die Commodoresysteme ausreicht, muss jeder für sich selbst herausfinden. Auf jeden Fall war es ein passender Titel für Halloween, der auch danach noch dem ein oder anderen Spieler das Gruseln lehren wird - und sei es auch nur aus Verzweiflung über den hohen Schwierigkeitsgrad...

https://csdb.dk/release/?id=170788


Der wöchentliche Retro Rückblick 40/2018



Freitag 02 November 2018 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der aufgrund des gestrigen Feiertages erst heute erscheint und der zumindest mit einer Amigameldung aufwarten kann.

Von der SDL-Variante des Internetbrowsers NetSurf ist ein Update zur Version 3.8 erschienen. Diese behebt einige Fehler, beschleunigt die integrierte Updatefunktion und kann nun das Radioprogramm von internet-radio.com abspielen, wenn AminetRadio intern als MP3 Player eingebunden ist. http://ami-soft.blogspot.com/2018/09/netsurf-38.html

Und schon sind wir bei den neuesten Szenereleases des Commodore 64:

Nächster (geplanter) Livestream: derzeit keiner geplant



Seite 1 von 7912345...»