Der wöchentliche Commodore-Rückblick



Mittwoch 28 Oktober 2015 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Ja ist denn heute schon Donnerstag? Mitnichten, aber ich lege den wöchentlichen Rückblick einen Tag vor, da mein PC sich langsam zersetzt und ich eine neue Festplatte brauche, bzw. das System darauf wieder neu aufziehen muss. Damit keine Daten verloren gehen, bzw. ich nicht weiß, ab wann hier bei mir wieder alles läuft, gibt es den Rückblick heute schon früher...

Beginnen wir wir üblich mit dem Amiga.

6 weitere Spiele haben sich auf der Games-Coffer Webseite eingefunden: Benny Beetle, Betrayal, Champions of Dawn, Filou, Ghost und Gyves. Daneben gibt es auch 6 neue Demos und 6 neue Slideshows zu entdecken. http://www.gamescoffer.co.uk

Auch bei der Amiga-Arena gibt es ein Update in Form der Wirtschaftssimulation German Trucking. Die Version 2.0 kann hier als Vollversion heruntergeladen werden: http://www.amiga-arena.de/german-trucking/

Von AmiArcadia, dem Signeticsbasierter Maschinenemulator, ist eine neue Version erschienen. Version 24.3 unterstützt jetzt 5x & 6x Skalierung und bringt einige Verbesserungen mit - benötigt wird (minimum) ein Amiga mit OS3.5 und 16Mb RAMhttp://amigan.1emu.net/releases/#amiarcadia

Wer es leid ist, daß sein AGA-Rechner unter Amiga OS 3.5 oder 3.9 "doppelt" booten muss um die benötigten neuen Updates via Setpatch einzuspielen, den wird es sicher freuen, daß es jetzt fertig gepatchte Kickstartroms mit der Bezeichnung 3.X gibt. Diese werden einfach gegen die originalen ROM´s getauscht - fertig. Diese Kickstartroms sind offiziell vom Rechteinhaber Cloanto lizensiert und werden von den Lizenznehmern hergestellt, also legal. Erste deutsche Händler wie Vesalia Computer bieten diese zwischen 22 bis 29 Euro (je nach System) an. http://www.vesalia.de/d_kickstart.htm

Für den Tastaturadapter Sum (A1200 & A600) gibt es ein neues Firmwareupdate. Dieses unterstützt (ua.) jetzt Apple USB-Tastaturen und bietet verbesserte Unterstützung (Shift-Tasten) bei Pinballspielenhttp://retro.7-bit.pl/?lang=en&go=aktualnosci&view=54

Das neue Amiga 1200 Tastaturprojekt scheint Früchte zu tragen - die benötigte Summe von 125000 Euro ist zusammengekommen. Sollten in den nächsten 3 Tagen (Ende der Aktion) 130000 Euro zusammenkommen, verspricht der Initiator, daß er die 3D-Modell-Daten der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt - somit könnte jeder mit einem 3D Drucker diese nachdrucken. Link zum Kickstarter-Projekt...

Insane-Software meldet sich mit einem Relaunch, bzw. Wiederaufbau ihrer Internetseite zurück - viel Erfolg Jungs! http://www.insane-software.de

Und zum heutigen Abschluss der Amiga-Updates sucht A-EON Technology Amiga Entwickler (PPC/68k) zur Beschleunigung und Ausweitung ihrer Amiga Projekte gegen Bezahlung! Hier alle weiteren Infos (engl.): http://www.amigadeveloper.com

Kommen wir zum Commodore 64.

Games That Weren´t 64 (GTW64) hat 3 Spielevollversionen gefunden, gerettet und veröffentlicht: Quadrofender, ein Budgettitel von Clockwise (1990), Quadrant 4 - ebenfalls ein Budgettitel von Clockwise (1989) und Urban Warrior, eine Kommerz-S.E.U.C.K.iade von Video Images (1988), welches aber aufgrund eines Bugs, welcher das Spiel unspielbar macht, nie erschienen ist. http://www.gamesthatwerent.com/gtw64

Letztes Wochenende ging die ZOO Party zu Ende (Finnland) und bescherte einige interessante Demos (und natürlich noch vieles mehr). Leider sind bis Dato noch nicht alle Releases erschienen und YouTube Videos dazu gab es auch keine, sodaß ich den einst geplanten, eigenständigen Artikel zu der Veranstaltung eingestampft habe - behaltet einfach den folgenden CSDb-Link im Auge, wo mit der Zeit alle Releases verfügbar sein werden. http://csdb.dk/event/?id=2348 

Zum Schluss noch eine Meldung, die alle Commodore-Rechner mit Kassettenport betrifft, vom VC-20 angefangen, über C16 (und seine Ableger), C64 bishin zu den 128ern... eine neue Hardware namens C64SD V3.0 Princess steht in den Startlöchern. Damit wird es (ua.) möglich sein, Datasettensoftware auszulesen (auf SD-Karte) und Images zurückzuschreiben, gleiches soll übrigens auch von Diskette machbar sein. Wir sind auf weitere News und Informationen zu dieser Hardware sehr gespannt, hier der Link zur (engl.) Webseite der Macher. http://www.manosoft.it


Amiga: Diamond Caves - Nemefix



Samstag 24 Oktober 2015 von Trixter Amiga, Nemesiz , Nemefix DL keine Kommentare

Diamond Caves von Peter Elzner ist ein guter Boulderdash Klon mit einigen netten Features, die sein großes Vorbild enorm aufwerten - bis zu 2 Spieler, 60 Levels, Spielfelder bestehend von 10x10 bis 100x100 Kästchen, Förderbänder, Schalter, das Gameplay kann aufgenommen und später angesehen werden, unterstützt verschiedene Bildschirmmodis und sogar Grafikkarten.


 

Der Funktionsumfang alleine zwang den User dazu, daß dieses Spiel eine Festplatteninstallation voraussetzt - bis jetzt! Im diesmaligen Nemefix ist es uns gelungen, das Spiel lauffähig auf eine Diskette zu quetschen. 

-> Den Artikel komplett lesen


Portable AmiKit - Spezielle Amiga 30 Jahre Edition



Montag 19 Oktober 2015 von Trixter Amiga, PC/Apple keine Kommentare

Auf der Amiga 30 Jahre Geburtstagsfeier in Neuss wurde eine spezielle AmiKit Amiga 30 Jahre Edition releast - zum ersten Mal auf einem 16GB USB-Stick, welcher von einer angepaßten Linuxdistribution Namens AmiPUP läuft und darunter den Emulator WinUAE nutzt! Hier wird paradoxerweise also gleich zweifach emuliert, (Amiga/Windows), bringt aber laut Aussagen der Macher mehr Stabilität und Geschwindigkeit als der bisherige Linuxemulator E-UAE. Ebenfalls neu ist eine Funktion namens "Rabbit Hole", welche es ermöglicht, Windows und Linux Software aus der Amigaumgebung zu starten, bzw. dessen Daten zu verarbeiten.

Der für Windows/Linux-PC´s und Mac zu verwendene USB-Stick kann ab sofort für rund 20 Euro auf der offiziellen AmiKit-Seite bestellt werden (engl.): http://www.amikit.amiga.sk/#!download-store/cx9q


Animationstool Take 2 geschenkt



Montag 19 Oktober 2015 von Trixter Amiga keine Kommentare

Geert Vergauwe, der Coder des Animationsprogrammes Take 2, hat selbiges jetzt (v2.108 inkl. Quellcode) der Amiga Gemeinde geschenkt. Sollte daraus etwas neues erstehen, zB. eine neue Version für den Amiga, bittet der Autor um Zusendung dieser Version. Explizit verboten hat er allerdings, den Code oder Teile des Codes auf andere Computersysteme wie PC und Mac zu portieren - auf diesen Plattformen ist er selber aktiv und bietet dort neuere Versionen der Software kommerziell an. 


Nun gut, was haben wir hier? Ein gezipptes Soloprogramm (90kb, entpackt 200kb) ohne Anleitung oder sonstigen Infos (zB. zu den Systemvoraussetzungen, Anwendungszweck, ect. pp.), welches in meinen Tests zumindest anstandslos von einem Standard Amiga 1200 startet. Aber dann? Ich zumindest habe weder die Zeit noch die Muße mich in das Programm einzuarbeiten, wenn ich nicht weiß, was am Ende dabei herauskommt oder auch nicht. So wie ich herausgehört habe, diente das Tool einigen Animationsstudios dazu, handgezeichnete Skizzen für Animationsfilme zu erstellen - also diese Bleistiftzeichnungen. Ob das Tool nur auf diese Tätigkeit beschränkt ist und noch etwas anderes kann oder einzusetzen ist, entzieht sich meiner Kenntnisse. Aber vielleicht kann ja der ein oder andere Künstler was damit anfangen und ich finde, die nette Geste zählt.

Weitere Infos und die Downloads (engl.) unter: http://www.danschallock.com/amiga/take2/index.html


Der wöchentliche Retro-Rückblick



Donnerstag 15 Oktober 2015 von Trixter Amiga, C64, PC/Apple keine Kommentare

Auch dieses Mal ist der wöchentliche Retro-Rückblick fast ausschließlich Commodore-lastig - bis auf eine Meldung für den PC, welche gerade heute Morgen reingekommen ist, dessen Ursprung aber ebenfalls bei einem Commodore-System lag, nämlich dem Amiga. Und mit dem System leiten wir den Info-Reigen auch (wie immer) ein...

Auf der englischen Games-Coffer Webseite wurde wieder neues Spielefutter hochgeladen, nämlich folgende 6 SpieleChainsaw Death, Dragons Pyramids, Magic Ball (deutsch), Missile, Star Fleet 1 und Wet Beaver Games. Daneben gibt es noch 3 Lerntitel und 13 Demos zu entdecken.
http://www.gamescoffer.co.uk

Der NovaCoder war auch wieder überaus fleißig und beschert uns eine Portierungsflut sondergleichen - meist für AGA Rechner, aber auch ein ECS Port eines allseits bekannten id-Spieles ist darunter. Die Rede ist von Wolfenstein 3D.

Die ECS Version benötigt einen 020er Prozessor, 8Mb FastRAM, am Besten Kickstart 3.1 ROM´s und natürlich die Spieldaten der PC-DOS Version. Was der Port nicht bietet sind Netzwerk oder Multiplayerspiel, kein RTG und keine Joysticksteuerung.
http://aminet.net/package/game/shoot/AmiWolf_ECS

Die AGA Version benötigt eine 030er CPU, ansonsten sind die Voraussetzungen und Einschränkungen identisch zur ECS-Variante. http://aminet.net/package/game/shoot/AmiWolf_AGA

Dann folgte ein Update zur Portierung von Duke Nukem 3D auf Version 1.0.7.(AGA) (siehe letzten Retro-Rückblick) http://aminet.net/package/game/shoot/AmiDuke_AGA

Und zum Schluss wurde der Wolfenstein 3D-Nachfolger Spear of Destiny (AGA) portiert, welcher ebenso dieselben Voraussetzungen und Einschränkungen wie sein Vorgänger aufweist.
http://aminet.net/package/game/shoot/AmiSpear_AGA

Das Unixbasierende Betriebssystem NetBSD ist jetzt in Version 7.0 für alle klassischen Amigas portiert worden. Benötigt wird auf jeden Fall eine CPU mit MMU (dh. eine entsprechende Turbokarte oder CPU-Erweiterungskarte wird vorausgesetzt), 24Mb FastRAM und 250Mb Festplattenplatz. http://wiki.netbsd.org/ports/amiga/

Kommen wir zur einzigen C64-Meldung. Kaum ist die letzte Forum64 Game Competition vorüber, steht auch schon die nächste auf dem Plan. Diesmal wird sie unter dem Strategie-Motto stehen und beginnt am 1.1.2016 und läuft bis zum 31.10.2016 - dazu passend ist auch gleich ein Ankündigungsdemo erschienen. http://csdb.dk/release/?id=141974 

Zum Schluss noch eine weitere Portierung, diesmal aber für den PC. Wie Indie Retro News (engl.) zu verkünden weiß, wurde Open Fodder - ein Open Source Cannon Fodder - in Version 0.9 releast. Es kann mit PC-DOS aber auch Amiga Spieldaten gefüttert werden und ist verfügbar für Windows, Linux und FreeBSD (letztere beiden müssen allerdings erst aus dem Sourcecode kompiliert werden). Laut IndieRetroNews scheint das Programm unter 32Bit Windows wohl nicht zu laufen (keine zulässige Win32 Anwendung) und kommt mit einigen Demoversionen aus dem Amigabereich daher.
http://www.indieretronews.com/2015/10/open-fodder-open-sourced-cannon-fodder.html



Seite 76 von 97«...7475767778...»