Amiga: Aerial Racers - Nemefix



Dienstag 08 September 2015 von Trixter Amiga, Nemefix DL keine Kommentare

Ein weiteres Goodie, welches es bislang nicht auf Disketten gab - das Skidmarks ähnliche Rennspiel Aerial Racers. Es handelt sich dabei um die Version 1.10 aus dem Jahre 1997 von Insane Software, welche als Freeware deklariert wurde.


Das Spiel ist mit bis zu 3 Spielern, aber auch solo spielbar - setzt aber einen ECS-Amiga voraus. Vergeßt auch nicht vor Spielbeginn die richtige Steuerungsmethode(n) zu vergeben - standardmäßig ist nämlich die Tastatursteuerung ausgewählt. Das Spiel läßt sich ebenfalls auf HD installieren - hierzu einfach den Inhalt aller Disketten in einen Ordner namens AerialRacers kopieren.

-> Den Artikel komplett lesen


Boing Ball Maus für klassische Amigas erhältlich



Montag 07 September 2015 von Trixter Amiga keine Kommentare

Die Fimen Elbox und A-EON Technology haben in Kooperation eine neue Amiga "Boing Ball" Maus entwickelt, welche nicht nur an allen neuen Amigas, sondern auch den klassischen Amigas verwendet werden kann - es handelt sich dabei um eine simple USB-Maus, welche per Adapter an die alten Modelle angeschlossen wird und nicht - wie einige Seiten berichten - um eine neue Entwicklung nur für klassische Amigas.


Wer also schon einen USB Mausadapter sein eigen nennt, muss diesen natürlich nicht nochmal kaufen - Standalone kommt die Maus in zwei Farben daher (schwarz/weiß) und liegt preislich bei 18,20 Euro. Mit Adapter hingegen will man schon 35 Euronen haben - zusätzlich wird für den Betrieb am Amiga 600 ein zusätzlicher Adapter benötigt. (4,05 Euro)

Das Mäuschen ist optisch, hat 1000 DPI, besitzt eine dritte Taste (Scrollrad) und diesen Amigatypischen Boing Ball als Motiv.

Standalone Boing Ball Maus
Maus mit USB Adapter
Adapter für A600


Wöchentlicher Retrorückblick



Donnerstag 03 September 2015 von Trixter Amiga, C64, VC20/C16/P4, Retro keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Retrorückblick quer durch die Bank - und diesmal ist er wirklich bis zum Bersten prall gefüllt, das kann ich euch schon jetzt versprechen!

Beginnen wir wir üblich mit dem Amiga.

Auf der englischen Games-Coffer Seite wurden 6 Spiele hinzugefügt: City, Classic Racer, Euro Trotter, Fireflies, Super Blobble 2 und Torque. Desweiteren wurden 25 Musikmodule in die recht neue Musiksektion eingepflegt. http://www.gamescoffer.co.uk/

Vom Amiga911 Maker (ein Programm zum Erstellen von Bootdisketten) ist die neue Version 1.62 erschienen. Neben Aktualisierungen der schon bestehenden Tools, wurden für die neue Version zahlreiche weitere hinzugefügt, aus denen der User seine gewünschte Bootdisk erstellen lassen kann, ua. Rettungstools wie Disksalv 4. Alle Funktionen und Möglichkeiten des Makers hier vorzustellen würden den Rahmen sprengen - wer eine minimalistische vorkonfigurierte Workbench für den Notfall braucht (zB. zum Datenretten) oder auch nur eine Bootdisk für die Installation von Amiga OS 3.9, der sollte sich das Teil unbedingt mal näher ansehen: http://amiga911maker.site11.com/

Auch von Directory Opus gibt es ein Update - Version 5.91 steht für (fast) alle Amigasysteme zum kostenlosen Download bereit und fixt auch in der Amiga OS 3 Version zahlreiche Bugs, wobei sogar die Voraussetzungen von OS 3.1 wieder auf OS 3.0 zurückgesetzt wurden. http://dopus5.org/

Wer noch auf der Suche nach einem neuen Gehäuse für seinen Amiga 1200 ist, könnte nach dem zuvor gescheiterten Projekt auf Kickstarter (Finanzierungsziel nicht erreicht), jetzt doch noch Glück haben, denn die Macher starten einen neuen Anlauf - inkl. neuer Ideen. (neues Ziel: 125000 Euro) So kann der User nicht nur aus einer Vielzahl von Farben und Modellen wählen, sondern erhält auch ein Gehäuse standardmäßig, welches zB. durch herausbrechbare (ansonsten unsichtbare) Teile die Integration eines HxC LCD Displays, bzw. dessen Steuerungstasten ermöglicht. Auch standardmäßig enthalten - die Aufnahme aller Raspberry Pi Modelle und des MiST oder die Unterschriften diverser Amigagrößen auf der Unterseite des Gehäuses. Die Möglichkeiten sind ebenso vielseitig wie die Preise (beginnend bei 79 bishin 3300 Euronen): https://www.kickstarter.com/projects/a1200housing/new-amiga-1200-cases-made-from-new-molds/

Bevor wir jetzt zum Commodore 64 wechseln, noch eine Sache, die beide Systeme betrifft. Auf der englischen Seite Legends of the Commodore 64 and the Amiga Scene wird all den Szenern gedacht, die seit Anbeginn unserer Lieblingssysteme - also Anfang der 80er Jahre bis zum heutigen Datum verstorben sind. Eine Seite, die in meinen Augen schon lange überfällig war. http://8bitlegends.com/

-> Den Artikel komplett lesen


Amiga Future Ausgabe 116 erschienen



Donnerstag 03 September 2015 von Trixter Amiga keine Kommentare

Eine neue Ausgabe des Amigaprintmagazins Amiga Future ist heute erschienen. Ausgabe 116 beinhaltet folgende Themen (Auszug):

  • Pre/Reviews: Playfield, The Secret of Middle City, PuzCat, Sqrxz 3, uvm.
  • Specials & Workshops
  • Vorab und Messeberichte: 30 Jahre Event, Amiga 30 Years (NL), Recursion 2015
  • Interviews: Petro Tyschtschenko, Gianluca (Middle City)
  • ein 30 Jahre Amiga Poster
  • Exklusiv auf LeserCD: Pacific Islands

Das Heft ist in englischer oder deutscher Sprache, mit oder ohne LeserCD zu unterschiedlichen Preisen im Amigafachhandel oder bei der Redaktion selbst beziehbar. (6.50 - 9.50 Euro) http://www.amigafuture.de


BoingsWorld Episode 67



Dienstag 01 September 2015 von Trixter Amiga keine Kommentare

Pünktlich zum Monatsbeginn ist auch heute wieder eine neue Ausgabe des Podcast round about Amiga - BoingsWorld - erschienen. Episode 67 steht immer noch im Zeichen des 30. Geburtstages des Amigas und deswegen hat man den Veranstalter des Amiga 30 Jahre Events (10. Oktober in Neuss) Markus Tillman zum Interview gebeten. Daneben geht der - mit einer Laufzeit von knapp einer Stunde - diesmal sehr kompakt ausgefallene Podcast auf das Phänomen "Schnappern des Monats" ein - also dem Ideenreichtum mancher Verkäufer um überteuerte Ware an den Mann zu bringen...

http://boingsworld.de/ 



Seite 72 von 90«...7071727374...»