C64/VC20/C16: Zombie Calavera Prologue erschienen



Freitag 02 November 2018 von Trixter C64, VC20/C16/P4 keine Kommentare

Wie in den News schon angekündigt, hat Hokuto Force´s Spielentwicklungsableger Digital Monastery pünktlich zu Halloween das Spiel von The Mojon Twins (ZX Spectrum/2010) Zombie Calavera Prologue fertig portiert und veröffentlicht. Interessanterweise nicht nur für den Commodore 64, sondern auch gleich noch für den VC-20 und den C16 - alle Versionen finden sich auf dem selben Diskettenabbild wieder...


Die C64er Version scheint die wohl ausgereifteste Version zu sein - sie enthält neben einem kleinen Digital Monastery-Intro und dem Ladebild auch einen Trainer und die komplette Anleitung integriert. Die Musik klingt hier übrigens von allen Versionen am Besten...


Die VC-20 Version benötigt 32k RAM, hat die Anleitung ausgelagert in einem separaten Programm und da nicht alles auf den Screen paßt, scrollen die Bildschirme, wenn der Spieler zu einer Seite geht.


Die C16-Version kommt der C64-Version recht nahe - auch hier ist die Anleitung direkt ins Spiel integriert.

Egal für welche Version man sich entscheidet - das Gameplay ist überall identisch. Der Spieler steuert in einer recht schattenlastig gehaltenen Welt einen Kerl mit Wumme, der die einzelnen Bildschirme nach Kreuzen abgrasen darf, damit sich am Ende eine Tür öffnet. Natürlich gibt es zahlreiche Gegner, die einem im Wege stehen - diese kann man wegpusten, aber sie erscheinen dann als Geister wieder, die den Spieler sofort attackieren, sollte sich dieser auf weiter Flur und nicht im Schatten aufhalten. Schaden wie Berührungen des unteren Bodens oder der Gegner werden von einem Energievorrat abgezogen - ist dieser aufgebraucht, heißt es Game Over. Es gibt auch "Aufzüge" - einige bringen einen in eine gute Position um weiter nach oben zu gelangen, andere fahren seitlich über Gräben.

Die Grafik ist recht schlicht, aber sehr passend - die Musik (je nach System) ganz nett gelungen, die Steuerung präzise - kurzum ein guter Port. Allerdings ist das Spiel schwer wie Bolle, sodaß leicht reizbare Spielernaturen vorgewarnt sind - aber dafür können die Portierer ja nichts... für ein Spectrum-Spiel ist es ganz gut gelungen, aber ob das auch für die Commodoresysteme ausreicht, muss jeder für sich selbst herausfinden. Auf jeden Fall war es ein passender Titel für Halloween, der auch danach noch dem ein oder anderen Spieler das Gruseln lehren wird - und sei es auch nur aus Verzweiflung über den hohen Schwierigkeitsgrad...

https://csdb.dk/release/?id=170788

Schlagworte : C-64, C-16, VC20

Trixter
Administration Nemesiz v4 Projekt
Aufgaben im Nemesiz: Administrator, Autor & Moderator, Übersetzung & Bugfixing
Freier Redakteur bei Special Interest Magazinen & Online-Blogs
Retro & Emulation, Alternative Computersysteme, Schwerpunkt: Spiele

  • Schreibe einen Kommentar


    Dein Name (Pflichtfeld):



    Deine Webseite (optional - http://www.):



    Deine E-Mail (wird nicht veröffentlicht):



    Dein Kommentar:

     Soll unser Blog deine Daten für weitere Kommentare merken? (setzt Cookie)
      1x aktiviert ist die Funktion gültig bis Cookielöschung. (Haken rein = Ja)

    Was ist der dritte Buchstabe des Wortes ozejqs ?
Evtl. Statusmeldungen erscheinen nach dem Absenden in roter Schrift direkt unter
dem Artikel - bitte Herunterscrollen, falls dein Browser wieder zum Anfang der Seite
gesprungen ist. Beachte: Neue Kommentare erscheinen erst nach Freigabe durch
einen Administrator!
Danach wird dein Name mitsamt Email auf unsere Whitelist
gesetzt und deine Kommentare bei uns erscheinen dann immer direkt. (Spamschutz)