Die Geschichte der Digital Talk

 

Die Digital Talk (aka Digitalk oder DT) ist ein deutschsprachiges Diskettenmagazin für den Commodore 64 und kompatible Systeme (C128/SX-64/ect.) und erscheint seit 1993 (mit einigen Unterbrechungen) bis in die heutige Zeit. Das Magazin ist Freeware und verfolgt keine kommerziellen Absichten - neben der kostenlosen Variante als virtuelles Abbild (d64) zum Downloaden, wird auch eine physische Version auf echter Diskette zum Selbstkostenpreis angeboten.

Die Idee zur Digital Talk entstand aus einem anderen (Print)Magazin heraus - dem Computer Flohmarkt (1989-1999/Eberle Verlag), welcher für kostenlose private Kleinanzeigen gedacht war, sich aber immer stärker zu einer Diskussionsplattform der Leserschaft entwickelte. Der österreichische Leser "Little John" plante ein zum Computer Flohmarkt ergänzendes Diskettenmagazin für die C64 Nutzer herauszubringen, welches sogar "CF Diskmag" heißen sollte und berichtete im Flohmarkt davon - er stieß damit auf großes Interesse und kam in Kontakt mit dem Schweizer Dr. Zoom. Dieser verfügte interessanterweise über ein gerade erst programmiertes und fertiges Magsystem!

Man einigte sich darauf, daß man ein nicht-kommerzielles und frei kopierbares Magazin von und für Leser realisiert, welches auf Leserbeiträgen basiert. Zudem bestand Dr. Zoom darauf, den Namen in Digital Talk zu ändern, um sich vom Computer Flohmarkt abzugrenzen.

Die erste Ausgabe (18. Juni 1993) wurde komplett von Dr. Zoom erstellt und von Little John vertrieben - es war eine Previewausgabe, die das Magazinsystem demonstrieren und weitere Mitstreiter gewinnen sollte - sie enthielt daher relativ wenig textliche Inhalte. Die zweite Ausgabe enthielt die ersten (wenn auch wenige) Leserbeiträge und Little John nahm offiziell den Posten des Chefredakteurs ein. Die Leser und die textlichen Inhalte nahmen von Ausgabe zu Ausgabe beständig zu - im selben Maße wurde auch das Magsystem erweitert, verbessert oder komplett neu erstellt. Mit Ausgabe 11 wurde das heutige System erreicht (System 8) - es ist modular aufgebaut und unterstützt eine Vielzahl von (modernerer) Hardware und Lademethoden. (REU/SCPU/64Net/Flash8/GEORAM)

Ab Ausgabe 21 (Zoom) bzw. 25 (John) war keiner der beiden Gründungsmitglieder mehr an der Digital Talk beteiligt, die Erstellung bis Ausgabe 35 übernahmen verschiedene Mitglieder, danach übernahmen Champ und Dejuhra bis Ausgabe 91 das Magazin. Von Ausgabe 88 bis 93 gab es zusätzlich ein Printmagazin, welches mitgeliefert (auch als PDF erhältlich) und von DJSid realisiert wurde.

Ab Ausgabe 91 übernahmen DJSid und Nyquist die Realisation des Magazins, DJSid war allerdings nach Ausgabe 92 verschwunden, sodaß Nyquist auf der Suche nach Hilfe, mit dem Nemesiz-Projekt in Kontakt kam, welches ab Ausgabe 93 offizielle Heimat der Digital Talk wurde und diese bis Ausgabe 97 betreute. Im Jahr 2013 mußte das alte Nemesiz v3 Projekt aufgrund Versäumnisse einiger Mitadmins aufgegeben werden, da sie dem Projekt mehr geschadet als genützt hätten. Die Digital Talk wanderte in ein anderes Forum (Emu64) ab.

Im Jahr 2014 erschien Ausgabe 98, welche textlich mit Inhalten daher kam, die noch aus der Nemesizzeit stammten - im Jahr 2015 stellte sich das Nemesiz v4 Projekt neu auf. Seit 2014 wartete die Leserschaft auf Ausgabe 99 - eine Erklärung dazu folgt im Magazin von Nyquist selbst (so war es zumindest geplant, da Nyquist statt - wie angekündigt- uns mit wichtigen Infos zur Erstellung zu helfen, wieder abgetaucht ist und den Kontakt abgebrochen hat, hat Trixter die Erklärung in Ausgabe 99 verfaßt) - gegen Ende 2016 unternahm das Team den Versuch, die Digital Talk zu übernehmen und selber wieder herauszubringen. Das Nemesiz v4 Projekt ist inzwischen wieder die offizielle Heimat der Digital Talk geworden und mit Ausgabe 100 startet das Team in eine neue Zukunft! Ausgabe 99 sollte Nyquist´s Abschiedsausgabe werden - sie wurde jetzt durch uns rekonstruiert und ist Inhaltlich auf dem Stand von 2014 - sie dient dazu, den Texteschreibern gerecht zu werden und um unter das Kapitel Nyquist einen Schlussstrich ziehen zu können...

Wir hoffen, ihr werdet uns euer Vertrauen schenken und habt viel Spaß mit der neuen Digital Talk!

Inhaltsübersicht - Cobalt theme by Syndicatefx - Digital Talk ist ein Projekt des Nemesiz v4 und ist FREEWARE!