Fragen zur Digital Talk

 

Was ist die Digital Talk?

Die Digital Talk ist ein Diskettenmagazin für den Commodore 64 und kompatible Systeme (C128). Sie ist ein Programm, welches über den Computer geladen und gestartet auf einem Bildschirm/Monitor dargestellt wird. Im Commodore 64 Sektor gibt/gab es einige Diskmags, die bekanntesten (deutschen) kommerziellen waren zB. die Magic Disk und Game On (CP Verlag) und nicht-kommerzielle wie die Tiger Disk, Mail Madness oder Mini Mag. Soweit wir informiert sind, gibt es aktuell kein aktives deutsches Diskettenmagazin mehr - bis auf uns, der Digital Talk! Und nebenbei erwähnt - wir sind ein Freewaremagazin! Man kann alle Ausgaben völlig kostenlos von unserer Webseite herunterladen.

Welche Inhalte bietet die Digital Talk?

Als Magazin für den Commodore 64 beschäftigen wir uns natürlich in erster Linie mit Inhalten, die den 64er betreffen - News, Software, Spiele, Hardware, Partys, der Szene und ihren Usern, ect. - aber wir schauen hier und da auch mal über den Tellerrand hinaus - theoretisch sind alle Themen drin, die euch bewegen und interessieren. Allerdings müssen für diese Rubriken auch Inhalte vorhanden sein - als Beispiel nennen wir mal die "Laberparts". In diesem Bereich haben sich die User einst zu Internetlosen Zeiten ausgetauscht und unterhalten. Diese Sektionen kämpfen schon seit einigen Jahren ums Überleben, da sich heutzutage fast keiner mehr daran beteiligen möchte. Kurzum... ja, wir bieten auch solche Sachen an, wenn Inhalte vorhanden sind - sind sie es nicht, fehlen sie halt in der nächsten Ausgabe - dafür gibt es dann wieder andere Sachen zu entdecken.

Auf welchen Systemen läuft die Digital Talk?

Die Digital Talk läuft auf jedem C64 und 128 (im C64-Modus) mit einem 1541-Diskettenlaufwerk (es geht auch ein 1581-Diskettenlaufwerk, wenn man die Inhalte aller D64 Diskettenseiten zusammen auf das D81-Image, bzw. echter Diskette kopiert). Modernere Hardware wie SCPU (SuperCPU), REU´s (RAM Expansion Units), Flash 8 und 64Net (Laden über Ethernet, Webseite down) werden unterstützt - zudem kann optional ein Fastloader aktiviert oder alle Texte und Musiken ins RAM geladen werden, was die Nachladezeiten auf Null reduziert. Über SD-Floppyemulationsmodule wie die 1541 Ultimate (oder SD2IEC) können virtuelle Diskettenabbilder (zB. d64-Images) direkt am Computer genutzt werden - echte Disketten fallen somit weg.

Alternativ kann man die Digital Talk natürlich auch am Emulator nutzen. (d64 Image)

Wie bekomme ich die Digital Talk gestartet?

Lade ganz einfach das erste File von der Disk, entweder regulär mittels Directory-Anzeigen oder nutze einfach diesen Befehl: LOAD"*",8,1

Gefolgt von: RUN

Wie bekomme ich die d64 Images wieder auf echte Disketten?

Früher gab es für PC´s mit Seriell/Parallelport spezielle Kabel, mit der man eine 1541 Floppy an den PC anschließen konnte - via einem speziellen Commandertool konnte man dann das Image zurück auf echte Diskette schreiben. Da heutzutage wohl kaum noch ein halbwegs moderner PC einen solchen Anschluss haben dürfte, empfielt es sich, eines der neuen SD-Kartenmodule am C64 zu verwenden, etwa die 1541 Ultimate, aber theoretisch sollte es mit jedem SD2IEC funktionieren - das Image wird dann als zB. Laufwerk 9 eingebunden, während sich die echte Disk in Laufwerk 8 befindet - nun wird einfach ein Kopierprogramm gestartet und der Inhalt des Images auf die echte Disk kopiert. Wer eine Netzwerklösung besitzt, kann die Daten auch direkt über´s Heimnetz transferieren und auf Disk zurückschreiben lassen. Ihr seht, die Möglichkeiten sind vielseitig und hängen davon ab, über welche Hardware man verfügt - unaufgerüstete C64-Anlagen sind leider nicht in der Lage, Images zurückzuschreiben - hier kann man nur eine echte Disk verwenden. Sollten alle Stricke reißen, darfst du uns gerne kontaktieren.

Wie groß ist der Umfang einer Ausgabe?

Das ist von Ausgabe zu Ausgabe unterschiedlich - je nachdem wie viele textliche Inhalte gerade vorliegen. Das Minimum ist natürlich immer eine Diskette, die von beiden Seiten bespielt ist - deren Schwerpunkt liegt natürlich bei den Texten des Magazins. Sollten diese nicht mehr auf eine Diskette (2 Seiten) passen, wird diese Ausgabe entsprechend um weiteren Disketten erweitert. Der restliche freie Platz wird dann durch den Programmservice ausgefüllt.

Wie oft erscheint die Digital Talk?

Die Erscheinungsweise ist abhängig von den verfügbaren Inhalten und diese sind wiederum abhängig davon, was sich im C64er-Bereich so tut oder wie die Beteiligung von eurer Seite aus am Magazin ist. Dh. sollten sich mehr Inhalte entwickeln, werden wir darauf reagieren und die Erscheinungsweise erhöhen - gleiches gilt bei Abnahme der Inhalte, dann werden wir die Erscheinungsweise wieder reduzieren. Diese Planungen greifen aber immer für ein Jahr, sodaß die einmal festgelegte und geplante Erscheinungsweise für das aktuelle Jahr gültig bleibt. Änderungen werden wir aber frühzeitig bekannt geben. 

Was ist der Programmservice?

Unter Programmservice verstehen wir interessante Spiele und Programme, aber auch Demos, Previews oder Inhalte unserer Leser wie Bilder und Musiken. Manchmal gibt es auch exklusive Inhalte, die uns zur Verfügung gestellt wurden. Alle Inhalte sind natürlich legal und kostenlos.

Kann ich mich irgendwie beteiligen?

Ja, das kannst du, denn wir sind - neben unseren eigenen Inhalten - auch auf die Beiligung unserer Leser angewiesen. Auf welcher Art du dich beteiligen kannst, erfährst du in unserem Interaktiv-Bereich.

Wie kann ich mich textlich beteiligen?

Auf unterschiedlicher Art und Weise! Eine Auflistung aller Möglichkeiten erfährst du hier.

Was ist die "Deadline"?

Unter Deadline verstehen wir den Zeitpunkt, bis wann alle Texte für die nächste Ausgabe eingereicht werden und vorliegen müssen. Danach beginnen die Arbeiten an der neuen Ausgabe - später eingereichte Texte werden für diesen Prozess nicht mehr berücksichtig und erscheinen eine Ausgabe später. Hier seht ihr alle Termine für ein Jahr im Überblick. 

Kann ich auch Teamer werden?

Natürlich, wir würden uns sogar freuen, wenn unser Team weiter wachsen würde. Du kannst dich an "bestehendem" beteiligen und uns bei der Arbeit unterstützen oder etwas komplett neues und eigenes (zB. eine feste Sektion im Magazin) einbringen. Nimm einfach Kontakt zu uns auf und unterbreite uns deine Ideen!

Kann man ein Abonennt abschließen?

Derzeit leider nicht, aber du kannst dein Interesse zeigen, indem du dich einfach bei uns meldest und nachfragst. Wir müssen erst mal schauen, ob genügend neue Abos beisammen kommen würden und ob sich der Aufwand dafür auch lohnt.

Was ist mit den alten Abonennten?

Obwohl wir über das damals eingenommene Abo-Geld nicht verfügen, möchten wir die damals abgeschlossenen Abo´s bis zu ihrem Ausklang weiterbedienen - auf unsere eigenen Kosten. Das wäre zwar nicht nötig - wir könnten auch sagen, daß sich dafür der Vorgänger verantwortlich zeigen muß - aber wir möchten keine Leser durch solch einen Mumpitz verprellen und nach Außen hin unsere Geschlossenheit und Ernsthaftigkeit zum Neubeginn der Digital Talk unterstreichen. Wir sind das Digital Talk Team und wir übernehmen nicht einfach nur das Magazin, sondern natürlich auch die alten Abonnenten - "unsere" zukünftigen Leser!

Wer haftet?

Für alles was bis zur Ausgabe 100 war, haften die damaligen Chefredakteure! Wendet euch bitte - bei welcher Angelegenheit auch immer - an sie unter den euch bekannten Adressen (zu finden in der jeweiligen Ausgabe im Impressum). Ab Ausgabe 100 sind wir euer Ansprechpartner - ihr könnt uns hier kontaktieren.

Wird es auch wieder CD´s und DVD´s geben?

Ja, wird es! Allerdings sind diese Medien bislang noch nicht fertig, da sie keinerlei Priorität derzeit haben. Sobald diese fertig sind, werden wir darüber informieren. Geplant ist eine Jahres-CD mit allen (stets aktualisierten) Ausgaben der Digital Talk von 1 bis aktuell, sowie eine Bonus-DVD mit zusätzlichen Goodies. Mit dem Kauf eines dieser Medien bieten wir euch die Möglichkeit uns finanziell zu unterstützen. Statt einer Spende, von der ihr gar keine Gegenleistung hättet, bekommt ihr hier zumindest ein nützliches Medium zu unterschiedlichen Preisen. Die Einnahmen vom Verkauf fließen in die DT-Kaffeekasse, von der interne Dinge bezahlt werden - etwa interne Verschickungen, verloren gegangene Sendungen oder welche mit Defekten, unvorhersehbaren Ausgaben, und so weiter. Wir stecken dieses Geld also wieder in die Digital Talk als Puffer für zusätzliche und zukünftige Ausgaben.

Der Medienverkauf wird durch die Firma RaVo-IT (unseres Hosters) geschehen, dh. ihr erhaltet eine Rechnung.

Was ist der Support und der Teamerbereich?

Auf dieser Webseite gibt es zwei geschützte Bereiche, die nur mit einem Paßwort zugänglich sind. Der Teamerbereich ist wie der Name schon sagt, nur unseren Teamern vorbehalten - darin finden sie nützliche Tools und Funktionen um diese Seite moderieren zu können. Der Supportbereich ist ein Bereich, der für unsere regelmäßigen Unterstützer gedacht ist - hierüber können sie zB. ihre Texte für die nächste Ausgabe hochladen oder ihre Bilder, Musiken, Cover, Programme, ect.. Supporter kann jeder werden, der sich einmal durch eine Einsendung beteiligt hat und dies auch nochmals machen möchte. Sprich uns einfach an.

Ich habe eine weitere Frage, die hier nicht aufgeführt ist.

Dann kontaktiere uns! Ist sie auch für andere interessant, wird sie hier noch ergänzend erscheinen.

 

Inhaltsübersicht - Cobalt theme by Syndicatefx - Digital Talk ist ein Projekt des Nemesiz v4 und ist FREEWARE!