Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
Nemesiz - Logo

Das Forum für Nerds, Geeks und Freaks!

Google und Apple
  •  
 1
29.05.20 10:31
Baracuda 

Meister

Google und Apple

haben ihr Coronavirus-Kontaktverfolgungssystem auf Smartphones auf der ganzen Welt installiert, ohne die Eigentümer der Telefone zu fragen.

https://alles-schallundrauch.blogspot.co...n-covid-19.html




Mitglied der Gruppen: Blazon, EXCESS, The Stock, Smash Designs

29.05.20 12:40
Trixter 

Administrator

Re: Google und Apple

Stimmt! Habe zwar selber kein Smartphone, aber alle anderen Familienmitglieder - allerdings ist es nur auf einem von 3 Geräten zu finden. Nämlich auf dem, wo Android in Version 8 läuft - auf den tieferen Versionen 7 und 4 fehlte es.

Zur Überprüfung: Systemeinstellungen/Googledienste oder Einstellungen/Google (je nach Androidversion) - der Kram sollte an erster Stelle auftauchen. In der Hilfe dazu findet man weitere Infos und Kurioses... so soll man zB. die Standort-Funktion aktivieren, später im Text steht aber, daß diese gar nicht verwendet würde, da alles über Bluetooth läuft. Auch scheint dieser Kram nur die Vorbereitung (also die Funktionaliät) zur Verfügung zu stellen - eine eigentliche App, die das dann nutzen soll, soll es vom Gesundheitsamt geben (keine Ahnung, ob es die schon gibt), die der Nutzer dann selber herunterladen und installieren soll. Und ob sich dieser Kram später einmal nach der Seuche selbstständig wieder löscht, wage ich mal zu bezweifeln.

Wie auch immer - es handelt sich um einen neuen Dienst. Das handelt Google oder Apple ohnehin eigenmächtig bei jedem Update, ohne daß der Nutzer weiß, was so alles im Update drin ist - noch würde es sie sonderlich interessieren oder sie dazu bringen, dagegen Amok zu laufen. Nur in Zeiten der Seuche, wo die tollsten Verschwörungtheorien die Runde machen, wird das nun aufgebauscht und als Grund der Bestätigung genutzt, was der böse Staat und Konzerne mit den Leuten vorhaben - nämlich totale Überwachung und totale Kontrolle. Gut, es könnte so sein, es könnte aber auch ganz anders sein - das muss jeder für sich selber entscheiden und beurteilen - aber man muss vorsichtig sein, was man glaubt und für wahr deklariert... wenn das aus einer bestimmten Ecke kommt - hier etwa der Blog "Alles Schall und Rauch", der ohnehin für Schwurbler die erste Anlaufstelle und im rechten Spektrum angesiedelt ist (laut rechtemedieninfo), kein Impressum besitzt und dort nebenbei die NWO, Chemtrails und anderer Verschwörungskram als Newsmeldungen aufbereitet sind.

Schon alleine dieses Zitat aus dem Text sagt vieles:

Zitieren:
Google und Apple arbeiten also eng mit den faschistischen Corona-Diktaturen zusammen, in einem weiteren Schritt zu Totalüberwachung der Bevölkerung. Guckt nach ob euer Smartphone auch schon "infiziert" ist und schreibt einen Kommentar.

Oder diese Begriffe, welche unter dem Link "Neueinsteiger hier einlesen" zu finden sind:
Zitieren:
Volksreporter, Schlafschafe, Israel

Da weiß man schon, wohin die Reise geht. Natürlich steht es jedem frei, seine eigene Meinung zu haben oder Dinge zu hinterfragen - ich sage nur, daß man dabei vorsichtig sein soll und auch das hinterfragt, was aus dubiosen Quellen zu stammen scheint. Klar haben diese Dinge meist einen realen Hintergrund, aber der ist meistens nicht jener, den solche Seiten erzeugen wollen. Systemkritik ist gut (bin ja selber kritisch, was mir hier und da auch schon eine politische Gesinnung eingebracht hat, obwohl ich keine habe) und man kann sich mal alles anhören und Gedanken machen - aber nicht alles ungeprüft glauben, nur weil es gut in den Kram paßt oder jemand wildfremdes eine tolle Erklärung dafür hat... (dies gilt für alles, nicht nur diesen Fall hier)

Kurzum: ja, es gibt diesen Dienst, der ungefragt auf das Smartphone kommt - aber wozu der genau gedacht ist, weiß keiner. Er könnte den Nutzer darüber informieren, ob in seiner Umgebung Erkrankte unterwegs sind - also zum eigenen Schutz. Er könnte natürlich auch für anderes mißbraucht werden. Aber bitte... wäre Totalüberwachung deren Ziel, hätten sie es schon längst gemacht (und machen es auch schon) OHNE die Nutzer darüber zu informieren... wie üblich still und heimlich. Da braucht es kein Corona für...

Soviel zu meiner Meinung. Übrigens... dieser neue Dienst wird (nach meinen eigenen Tests) nicht über ein Update installiert, sondern kommt über den GooglePlay-Dienst auf das Smartphone. Paranoide können diesen über eine App sperren und sollte das Zeugs schon drauf sein, hilft nur eine Zurücksetzung auf Werkseinstellungen, wobei natürlich alles auf dem Teil gelöscht wird - hinterher nicht vergessen den Play-Dienst zu sperren, sonst kommt das Ding wieder automatisch drauf. Oder nutzt ein altes Handy ohne den ganzen neumodischen Schnickschnack, mit dem man nur telefonieren und SMS verschicken kann (so wie ich) und gut ist.

Bleibt sicher, bleibt gesund und laßt euch nicht verrückt machen...

MfG, Trixter

29.05.20 17:51
birdy1 

Administrator

Re: Google und Apple

Ohne die Eigentümer zu fragen... der war gut.
Also, ich als Apple Jünger kann sagen, das der Dienst beim letzten Update der Systemsoftware aufgespielt wurde. Und natürlich steht dort auch in der Beschreibung drin.
Der Dienst ist unter Datenschutzeinstellungen zu finden und grundsätzlich erstmal deaktiviert. Also man muss ihn selber scharf stellen.
Erstaunlicherweise habe ich kein Android Gerät mehr aber es würde mich wundern wenn es dort nicht erwähnt worden wäre.
Wie Dave richtig schreibt ist es eine Vorbereitung. Der Innenminister meint die App kommt Mitte Juni. Dann werden falls aktiviert die IP Adressen der Menschen auf dem Smartphone für zwei Wochen gespeichert mit denen man in engeren Kontakt war. Die Auswertung geht also nur über das Smartphone und nicht über die Cloud...
Früher hat man mal gesagt die einzige gute Firewall ist ein Seitenschneider. Heutzutage hat man da leider durch Cloud Dienste leider keine Chance mehr.
Inwieweit Daten abgefischt werden? Wer weiß?
Aber wer als Betriebssystem Google hat und dann von Datenmissbrauch redet... na ja.
In meinem Job geht es ohne Smartphone, iPad und Cloud Diensten nicht mehr. Das wird wohl bei allen produktiv arbeiten Menschen der Fall sein.
In den Schulen haben bei uns alle Schüler eine Office E5 Version bekommen. Mit Teams, Cloud Diensten usw. die Zukunft liegt nunmal in dieser Technik.
Schaut Euch Azure von Microsoft an. Die Mitarbeiter werden schon jetzt durch eine KI bewertet.
Wer weiß wie es in 10 Jahren ist?
Daten sind auf jeden Fall das neue Goldfieber.
Also, schmeißt Eure Smartphones weg (wie im Film mit der SIM Karte) und glaubt Ihr seid sicher...
Gruß Ralf

 1