Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
Nemesiz - Logo

Das Forum für Nerds, Geeks und Freaks!

Win10 terminiert sich selbst
  •  
 1
25.01.18 16:29
Trixter 

Administrator

Win10 terminiert sich selbst

Folgendes Szenario:

Ich bekommen einen Laptop herein - Acer Aspire E5 522 - dessen Win10 nicht mehr startet. Kurz nach dem Einschalten - nach dem BIOS-Check - erscheinen der sich drehenden Kreis und dieser Text "Die vorherige Version von Windows wird wiederhergestellt." Und kurz darauf: "Es wird versucht, die Installation wiederherzustellen." Danach resettet sich das Ding und das Spiel beginnt erneut - Endlosschleife...

1. Idee - abgesicherter Modus... also das Ding 3 mal "gewaltsam" via Powerknopf im laufenden Betrieb ausgeschaltet - beim 4. Mal sollte eigentlich ein Menü mit Reparaturoptionen erscheinen - erscheint aber nicht...

2. Idee - von Win10 DVD booten und in die Reparaturoptionen gehen. Dazu mußte ich aber zunächst im BIOS die Bootreihenfolge ändern, nachdem ich die entsprechende Taste zum Aufruf des BIOS ermittelt habe - war in dem Fall F2, klappt aber auch mit "Strg" + "F8", wie ich beim Versuch aus dem ersten Punkt herausfand, als ich den abgesicherten Modus darüber manuell starten wollte. Der reguläre Aufruf mit "F8" wurde von Microsoft übrigens mit Absicht entfernt, da - das neue System so schnell booten würde, daß der Anwender Probleme habe, den richtigen Zeitpunkt zu treffen... scheinbar traf ich den auch nicht, denn den Modus konnte ich auch so nicht starten.

Als die DVD endlich gestartet war, ab in die Reparaturoptionen, dabei fand ich 2 Systemwiederherstellungsabbilder. Also begann ich, eines davon zurückzuspielen - das dauerte rund eine Stunde - und brach am Ende ab... Abbild 2 das selbe Spiel. Nun fand ich eine Zurücksetzoption auf den vorherigen "Build" - schlug ebenfalls fehl... und dann gab es noch eine Option, Windows quasi auf Auslieferungszustand zurücksetzen zu können, wobei allerdings keine persönlichen Daten verloren gehen sollten... auch das haute nicht hin...

3. Idee - Systemdateien checken und ersetzen lassen. Nun ging ich davon aus, daß die Systemdateien einen weg haben. Also Kommandozeile gestartet (über die DVD) und sfc gestartet. sfc meldet, daß ein Update noch nicht abgeschlossen sei und das System neu gebootet werden muss, damit sfc überhaupt startet... natürlich war es Blödsinn... denn da sich das System ja selber abschoss in seinem Loop, war dies unmöglich. Also sfc so modifiziert, daß es doch lief und zwar mit Pfadangaben... das klappte... nach einer halben Stunde die Meldung - alles okay... nichts kaputt... dennoch der Fehler...

4. Idee - Datensicherung da Neuinstallation von Win10 mein nächster Schritt wäre. Allerdings booteten meine LiveBootCD´s und DVD´s nicht... und das lag am UEFI. Also den auf normal umgestellt und die Medien liefen wieder... allerdings jetzt nicht mehr die Festplatte. Man hätte auch die HD ausbauen und per USB an einen anderen PC hängen können... wäre aber dennoch nicht weiter gekommen, da alles verschlüsselt war. Das lief nur in diesem Laptop - wenn Windows laufen würde - da es das nicht tat... tja... aber mir fiel auf... es gab neben der Windowspartiton noch 2 weitere versteckte... eine hieß Recovery und da hatte Acer wohl für den Notfall eine Neuinstallation versteckt. Nach Rückmeldung mit dem Besitzer des Laptops und Rückversicherung, daß ich das Ding platt machen darf und alle Daten futsch sind, ermittelte ich die Tastenkombi für den Recoverymodus - Strg + F10. Laut Text auf dem Screen bootete er... bis ein Bluescreen kam und da endlich bekam ich eine Fehlermeldung mit der ich auch was anfangen konnte... "winload.efi" fehlt oder sei beschädigt...

Das ist eine Datei vom Bootloader, nachdem ich diese per Kommandozeile gefixt habe, lief das Ding... und dann fand ich heraus, daß Microsoft den Win10 Usern ungefragt Updates unterjubelt, die der User weder einsehen noch abwählen kann... und... daß es einige gab, die genau diesen Unsinn produzieren, da sie verbuggt sind. Es gibt zwar ein Update/Fix, aber den soll man im abgesicherten Modus (lustig) starten... nur wenn der nicht mehr läuft... Pech gehabt. Übrigens abgesicherter Modus, ich fand einen Befehl, der diesen dann doch noch ermöglichte über Kommandozeile. Der verhielt sich genauso wie zuvor - loopt... bescheuert ist, ab nun läuft der Rechner nur noch im abgesicherten Modus - erst ein neuer Befehl schaltet diesen wieder aus...

Win10 wird mir immer suspekter... keine der Notfalllösungen funktioniert, wenn man sie braucht - der Hersteller zerschießt sein eigenes System und entmündigt und spioniert den User aus ohne Ende - und Datensicherung klappt auch nicht.... nee, das kommt mir nie ins Haus... egal was kommt...

Anbei noch ein lustiges widersprüchliches Bild, welches ich erhielt als er erneut Updates zog und installierte...



Das Ding dauerte wieder mind. 2 Stündchen... jaja... was M$ halt so unter "schnell erledigt" versteht...

MfG, Trixter

Zuletzt bearbeitet am 25.01.18 16:32

Datei-Anhänge
Win10Witz.JPG Win10Witz.JPG (73x)

Mime-Type: image/jpeg, 272 kB

26.01.18 08:18
birdy1 

Administrator

Re: Win10 terminiert sich selbst

Ich dachte es wäre "Alt-F10"?
Ist aber auch egal...
Die Updates können bei der Win 10 Prof. Version zurück gehalten werden für ein paar Monate.
Die Home Version von Win 10 kann das leider nicht.
Ich hatte letzte Woche einen Win 7 Rechner hier. Da ging gar nichts... Habe dann versucht Win 7 neu zu installieren, keine Chance.
Immer wieder Blue Screen. Speicher, Netzteil usw sollten aber gehen.
Habe dann mal ne Linux Live DVD gestartet um die Festplatte gründlich zu prüfen.
Ende vom Lied, habe für 2,50€ Windows 10 Home gekauft und es lief innerhalb einer Stunde sauber durch.
Alle Treiber wurden gefunden und die alte Kiste rennt wieder.
Über Sicherheitsbedenken, Spionagesoftware usw. brauchen wir uns nicht unterhalten. Siehe Meltdown und Spectre...
Übrigens war ja klar, dass nicht nur Intel so einen Mist gebaut hat. Vielleicht sind das auch Auflagen der Regierung? Wer weis?
Na ja, schaun mer mal wo die Reise hingeht.
Gruß birdy1

26.01.18 13:04
Trixter 

Administrator

Re: Win10 terminiert sich selbst

Hast recht... der Recoverymodus beim Acer war "Alt-F10"... hab das aus dem Gedächtnis rekonstruiert und etliche Tasten gedrückt, da kommt man schonmal durcheinander... und ja, war Win10 Home... da geht das mit den Updates zurückhalten nicht...

Bei deinem Win7 System tippe ich (ins Blaue hinein) auf den "Code5"-Patch (wenn die Hardware ansonsten okay ist), den manche Motherboards brauchen. Hatte auch mal so einen Fall - zum Frecken bekam ich da Win7 nicht installiert wegen BlueScreens. Hab mir dann eine Version mit Patch gebastelt, welche lief...

Und nochmal ja... allerdings weniger Spionagesoftware als schon fest verbaute Spionagechips. Natürlich muss das wer beschlossen haben und wir können uns alle denken, wer das wohl war. Übrigens fängt der Unsinn jetzt auch in der BRD an - die Regierung plant, in jedes neue Gerät, welches einen Internetzugang besitzt, einen solchen Überwachungschip, bzw. Hintertür einzubauen. Derzeit laufen die Amis Amok und fragen sich, welche Autos sie wohl in Zukunft kaufen werden. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...-a-1181209.html

MfG, Trixter

26.01.18 15:17
birdy1 

Administrator

Re: Win10 terminiert sich selbst

Code5 kannte ich noch gar nicht.
Man lernt nie aus. Muss aber auch sagen, dass ich mir nicht mehr die Arbeit mache, wie früher und stundenlang eine alte Kiste zum laufen zu bringen.
Kommt auch selten vor. Die meisten nehmen dann doch ein Neugerät.
Habe gerade mein Geburtstagsgeschenk "Dan Brown - Origin" durchgelesen. War doch ziemlich enttäuscht.
In 50 Jahren ist der Homo Sapiens ausgestorben und es gibt nur noch den Technomenschen...
Na ja, weniger freie Parkplätze gibt es dadurch nicht!
Etwas Offtopic...
Gruß birdy1

26.01.18 16:16
Trixter 

Administrator

Re: Win10 terminiert sich selbst

hm... enttäuscht von der Story oder dem Buch ansich? Freie Parkplätze sind in 50 Jahren gar nicht mehr nötig, weil bis dahin keiner mehr selber Autofahren darf und alles automatisiert abläuft...

Gruß, Trixter

27.01.18 10:58
birdy1 

Administrator

Re: Win10 terminiert sich selbst

Durchaus möglich das es sich so entwickelt wie du es beschrieben hast.
Zum Buch: Diesmal spielt die Handlung in Spanien. Ansonsten eine weitere Schnitzeljagd mit vorhersehbarem Ende.
Die Rezessionen zum Buch sind da ja auch eindeutig. Schön geschrieben, mit vielen Details welche ich natürlich schon alle vergessen habe.
Hast Du denn mal einen Dan Brown gelesen Dave?
Gruß und schönen Samstag.
Ralf

27.01.18 15:51
Trixter 

Administrator

Re: Win10 terminiert sich selbst

Nein, aber ich kenne die Filme...

Gruß, Dave

28.01.18 12:02
birdy1 

Administrator

Re: Win10 terminiert sich selbst

Die Bücher sind schon etwas umfangreicher. Vergleichbar mit "der Name der Rose", welcher die politischen Zusammenhänge natürlich viel ausführlicher beschreibt.
Gruß Ralf

29.01.18 14:07
Trixter 

Administrator

Re: Win10 terminiert sich selbst

...das ist schon klar. Aber in letzter Zeit hatte ich kaum Zeit zum Bücherlesen und zu manchen Sachen reichen mir schon die Filme (welche mir übrigens recht gut gefallen haben, bis auf die Synchro von Tom Hanks im zweiten Film, wo man den Eindruck hatte, der Typ hatte Fischstäbchen im Mund beim Sprechen... unglaublich wie der nuschelte).

Klang für mich so, als wärst du ein wenig enttäuscht, da die Handlung zu vorhersehbar ist... wobei es andersrum aber grundsoliden Stoff mit vielen Details gab... deute ich das so richtig?

Gruß, Dave

30.01.18 09:43
birdy1 

Administrator

Re: Win10 terminiert sich selbst

Genauso ist es Dave.
Gruß Ralf

 1