Amiga: Blocky Skies erschienen



Donnerstag 23 Juni 2016 von Trixter Amiga 1 Kommentar

Ist Anfang des Monats erst die Testversion erschienen, haben die Macher sich zwischenzeitlich ins Zeug gelegt und veröffentlichen jetzt die Vollversion des OCS-Spieles Blocky Skies!

 

Darin muss der Spieler in unterschiedlichen Formen (Roboter, Auto, ect.) vordefinierte Bahnen abfahren, die kurz nachdem sie angezeigt wurden, wieder verschwinden. Klingt vielleicht nicht sonderlich toll, aber laßt euch davon nicht abschrecken - das Spiel erreicht aufgrund der zahlreichen Features und Ideen ein recht interessantes Gameplay. So kann man zB. diverses Sammelgut einsacken - Geld dient dabei allerdings in erster Linie um neue Leben zu generieren - aber es gibt auch Bonusicons die den Streckenabschnitt automatisch abfahren oder erneut erscheinen läßt. (Feuerknopf drücken, wenn man sie braucht - allerdings heben weitere Icons das schon eingesammelte wieder auf - daher mit Köpfchen einsetzen)

Verläßt man das Spielfeld, nimmt einen falschen Weg oder braucht das Zeitlimit auf, ist ein Leben dahin und das Spiel beginnt exakt ab dem Abschnitt, wo man den Löffel abgab, erneut. Schafft man es bis zum Ende, wird das nächste Level geladen und neue Aufgaben erwarten den Spieler.

Die Grafik ist schlicht, aber passend zum heutigen Retrolook und wird in mehreren Ebenen dargestellt (man befindet sich sozusagen auf fliegenden Inseln - im Hintergrund fliegen Wolken und ähnliches vorbei, was einen sehr netten Effekt generiert), die Animationen sind knuffig, aber beschränken sich auf Spielbrettaufbau, Spielfigur und Geld - geht in Ordnung so. Musik ist auch vorhanden, sogar mehrere Stücke - leider fängt diese aber mit der Zeit an zu nerven - hier wäre teilweise etwas weniger retrolastige Piepserei mehr gewesen. (allerdings passen die Sound-FX wie die Faust auf´s Auge) Und wo ich schon am Jammern bin - es gibt zwar eine Highscoreliste, diese kann aber nicht mit dem eigenen Namen hinterlassen werden - sie dient somit also eher zum direkten Vergleich unter Freunden um zu sehen, wer besser gespielt hat.

Blocky Skies kombiniert Merkfähigkeit und Geschicklichkeit in einem arcadelastigen Gameplay mit taktischen Elementen, ist lustig, ironisch, fordernd und vom Gameplay sehr interessant. Da dieses Spiel nur 512kb RAM benötigt, kommen alle Amigas zum Zuge - somit hat das Spiel einen Titel auf jeden Fall schonmal eingefahren - das kompatibelste Classic-Spiel der letzten Jahre!

Auf was wartet ihr noch? 10 Level gilt es zu meistern, der Tutorialmodus ist nach wie vor vorhanden (also startet erstmal mit dem) und das Spiel kommt als ADF-Abbild oder für die Festplatte installiert (benötigt 1Mb RAM) und sogar als CD32 Image daher. Viel Spaß!

http://blockyskies.com/


Der wöchentliche Retro Rückblick 22/2016



Donnerstag 23 Juni 2016 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Retro-Rückblick. Diesmal geht´s direkt ohne Vorgeplänkel mit dem Amiga los.

Auf der englischen Games-Coffer Webseite wurden 5 weitere Spiele online gestellt: Computer Conflict, Moria, Parodia Adventure, Senseless Violence und Soccer Cards - FA Cup. Daneben warten 5 Animationen und 13 Diskmags auf eure Sichtung. http://www.gamescoffer.co.uk/

Ein neuer ZX-Spectrum 48/128k Emulator namens ZXLive ist für die klassischen Amigas erschienen. Dieser benötigt eine 020er CPU und 8Mb RAM, sowie AmigaOS 3.x und natürlich die ROM´s der zu emulierenden Maschine. Download über das Aminet unter: http://aminet.net/package/misc/emu/ZXLive

Eine neue Firmware (20160619) ist für die Sum-USB Adapter von Retro 7-bit erschienen. Neben den obligatorischen Fehlerbehebungen und Verbesserungen, wird jetzt auch der LED-Zustand der Capslock, Numlock und Scrolllock-Tasten gespeichert. http://retro.7-bit.pl/?lang=en&go=aktualnosci&view=80

Wer selber EPROM´s brennen kann, der wird evtl. Interesse an Amiga DiagROM finden, denn mit diesem Kickrom-Ersatz läßt sich der Amiga durch diverse Hardwaretests auf Herz und Nieren auf Fehler prüfen, die dann über den seriellen Anschluss ausgegeben werden. Alle relevanten Daten findet man (inkl. Download) auf der Erstellerseite - später sollen auch fertige ROM´s dort zu erstehen sein. http://www.diagrom.com/

Auch für den Commodore 64 gibt es eine neue Hardware: mit der neuen Version 2 des cynthCART 64 analog Digitalisierungsmoduls von Tim Harris,erhält der geneigte Musikus nun auch Midiunterstützung! Leider bin ich nicht der Fachmann für SID-Musik, daher kann ich schwer beurteilen, ob die angegebenen Features innovativ zu bislang verfügbaren Lösungen sind oder nicht - auch sieht mir die Darstellung auf dem Screen alles andere als übersichtlich aus - aber das mögen die beurteilen, die sich damit auskennen. Leider wird der Preis verschwiegen - aber alles weitere findet ihr unter: https://sharewareplus.blogspot.de/2016/05/new-v2-commodore-64-cynthcart-64-v2.html?view=flipcard

Zum Schluss folgen die neusten Szene-Releases:


Amiga Future Ausgabe 98 gratis lesen



Dienstag 21 Juni 2016 von Trixter Amiga keine Kommentare

Nach Abverkauf der Printauflage ist Ausgabe 98 der Amiga Future nun zum Gratislesen online gestellt worden. http://www.amigafuture.de/kb.php?mode=article&k=4924


C64: Ultimate-II+ angekündigt



Montag 20 Juni 2016 von Trixter C64 keine Kommentare

Gideon hat eine neue Version der (1541) Ultimate II Cartridge angekündigt - die Ultimate-II+.


Ende 2015 wurde ihm klar, daß das Ende der zweiten Version seines Erweiterungsmoduls eingeläutet wurde, nachdem die Hersteller wichtiger Chips die Preise eklatant in die Höhe schraubten und die Spritzgußform für das Gehäuse verschwunden war. Also setzte er sich daran, einen Nachfolger zu entwickeln - daß dieser nicht wie man vermuten könnte, eine 3 im Namen trägt, erklärt sich daraus, daß die Software zum alten und neuen Modell kompatibel sein soll - daher hat es "nur" zum "Plus" gereicht, obwohl die Hardware auch aus neuen Komponenten besteht...

Die wichtigsten Neuerungen/Änderungen:

  • kein Micro-SD mehr! Dafür mehr USB-Anschlüsse, einer übernimmt die Aufgabe der fehlenden SD-Karte als Massenspeichermedium (hat jetzt insgesamt 3 USB Ports)
  • Ethernet jetzt intern - es wird kein USB2LAN-Adapter mehr benötigt
  • Dual Flash - Absicherung - kein Bricken der Hardware mehr durch Softwarefehler oder durch Aufflashen defekter/falscher Firmware
  • interner Lautsprecher für die Laufwerkgeräusche
  • externe Stromversorgung möglich (Standalonebetrieb oder um das C64 Netzteil zu entlasten)
  • die Audioausgabe, der Tape-Connector und die interne Stromverteilung wurden verbessert, es werkelt nun eine größere und schnellere FPGA um alle Funktionen abdecken zu können

Vorbestellungen ab sofort möglich, Auslieferung nicht vor Mitte/Ende August, Preis identisch zum Vorgänger - inkl. Steuern ca. 150 Euro. Alle weiteren Infos (engl.) unter: http://www.1541ultimate.net/content/index.php?option=com_content&view=featured&Itemid=127


Ergänzendes Videomaterial zum Speeding On The A81 Test



Donnerstag 16 Juni 2016 von Trixter C64, Videos keine Kommentare

Willkommen zum ersten Videoinhalt im neuen Neme-YouTube-Kanal: Speeding On The A81 (TMF/poly.play) Commodore64.

 

Test: http://nemesiz4ever.de/index.php?article488/c64-test-speeding-on-the-a-81-von-tmf


Seite 1 von 9812345...»

MEGATRON Verlosung