C64: Trolley Follies erschienen



Dienstag 22 Mai 2018 von Trixter C64 keine Kommentare

Ein interessantes Eisenbahnspiel welches komplett in Basic realisiert wurde. Der Spieler steuert in bildschirmgroßen Leveln einen Zug, den er frei - nach Begebenheit der Schienen - steuern kann um wartende Reisende an Bahnhöfen aufzusammeln oder wieder abzusetzen. Der Knackpunkt hierbei ist die Weichenstellung. Der Zug kann natürlich nicht gegen eine "geschlossene" Weiche fahren - ansonsten verliert man ein Leben. Gut, daß man diese Weichen recht einfach (auch aus der Fahrt heraus) mit dem Feuerknopf umschalten kann. Das alles hört sich recht sporadisch an - und das ist es auch - aber es ist zweckmäßig, sieht lustig aus und macht vor allen Dingen viel Spaß.

Grafik ist auf Basicniveau, ebenso der Sound - aber hey, es ist nicht das Drumherum, was ein Spiel gut macht, sondern das Gameplay - und das stimmt hier. Eine Highscoreliste (speicherbar) gibt es ebenso wie Tastatur und Joysticksteuerung. Hier würde ich mir wünschen, daß diese einheitlich auf einem Port liegen würde. Man kann das Menü zB. mit einem Joystick in Port 2 steuern und verändern - aber im Spiel komischerweise nur mit Port 1 steuern. Okay, es macht schon Sinn - nämlich im 2 Spielermodus, den es ebenfalls gibt. Aber im Einspielermodus sollte man dies ändern, wenn man nicht ständig 2 Joysticks angeschlossen hat und daher diese im laufenden Betrieb (macht das bitte niemals!) tauschen muss.

Wer gerne knobelt und ein nettes Spiel mit Eisenbahnen sucht, sollte hier auf jeden Fall einmal reinschauen.

http://www.blackcastlesoftware.com/games/trolleyFollies/


LOAD Ausgabe #4



Dienstag 22 Mai 2018 von Trixter Amiga, C64, Atari, Retro keine Kommentare

Beim Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. ist die Ausgabe #4 des Magazins LOAD erschienen.


Hierbei handelt es sich um die gedruckte Variante und nicht um die Onlineversion, welche erst in einigen Monaten (vermutlich) erscheinen wird. Der Verein möchte jedem Interessierten die Möglichkeit geben, ebenfalls an eine Printausgabe zu kommen (ohne selber Mitglied im Verein zu sein) und startet daher eine Art Spendenaktion.

Ab dem 1. Juni bis zum 31. Juli 2018 erhält jeder der mindestens 4,50 Euro an den Verein spendet, anstelle einer Spendenquittung ein Exemplar der neuen Ausgabe.

Weitere Infos, Screenshots und Links unter: http://www.classic-computing.de/load4_preview/ 


Atari 8-Bit: Timepilot erschienen



Freitag 18 Mai 2018 von Trixter Atari keine Kommentare

Das Automatenspiel Time Pilot (Konami/1982) wurde für Atari 8-Bit-Computer (XL,XE, XEGS und weitere mit 64kb RAM) umgesetzt. Dabei handelt es sich nicht um eine Portierung im eigentlichen Sinne, sondern um eine modernere Nachbildung mit vielen weiteren Features, die aber dem Original in (fast) Nichts nachsteht...

 

Der Spieler übernimmt die Rolle eines Kampfpiloten, welcher in verschiedenen (Luftkriegs)Zeitepochen gefangene Kameraden befreit, dabei feindliche Gegner abschießt und am Ende einen Obermotz besiegen muss um einen Levelabschnitt erfolgreich zu beenden. Alle 5 Level haben es in das Spiel geschafft, nur die Hubschrauber können keine Raketen verschießen, da kein freier Speicher mehr für weitere animierte Softsprites übrig war. Dafür kommen User mit Rapidus-Erweiterung in den Genuß des neuen Spielmodus "The Swarm". In diesem können sich Gegner zwar nicht mit Waffen wehren, dafür formieren sie sich massenhaft und stürzen sich als "Schwarm" auf den Spieler!

Das Spiel ist kostenlos (auch der Sourcecode) herunterladbar - aber auch eine physische Version auf Modul ist derzeit in der Mache.

http://timepilot.atari.pl/


Der wöchentliche Retro Rückblick 20/2018



Donnerstag 17 Mai 2018 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick - starten wir wie immer mit dem Amiga...

Vom Signetics-basierten Maschinenemulator AmiArcadia ist Version 24.7 erschienen. Ab sofort kann man GIF-Screenshots und Animationen aus der Emulation heraus erstellen. http://aminet.net/package/misc/emu/AmiArcadia

Vom "Mehrfachwerkzeug" Report+ ist Version 7.21 erschienen. Erweitert und verbessert wurden die Icon-Verarbeitung und der IFF/RIFF-Anzeiger. Benötigt wird AmigaOS 3.9 mit BoingBag2 und 1.5MB RAM. http://aminet.net/package/util/misc/ReportPlus

Kommen wir zum Commodore 64 und einem Hinweis in eigener Sache. Letzte Woche berichtete ich über die Verfügbarkeit des neuen Spieles Sydney Hunter im Shop von Collectorvision. Dieses habe ich letztes Wochenende für die Digital Talk zwecks Test gekauft (Downloadversion) - aber bislang noch nichts erhalten. Weder findet man im Shop eine Info wie es nach dem Kauf weitergeht, noch habe ich eine Bestätigungsmail oder eine mit einem Downloadlink erhalten. Auf meine Mails wurde auch nicht reagiert, erst als ich mit einem Ultimatum drohte, heute den Kauf zu stornieren und das Geld über PayPal zurückzufordern, erhielt ich eine total formlose Mail mit der Frage - "do you have another email we could send it to?". Komisch, oder? Weil es zeigt ja, daß es gar nicht an der Mailaddy liegen kann, sonst hätte ich auch diese Frage nicht erhalten... warum man nicht gleich das Spiel anhängte ist mir dennoch ein Rätsel. Ich halte euch weiter auf dem Laufenden, aber bis dahin solltet ihr vielleicht erst einmal von einer Bestellung absehen um nicht in der selben Situation zu landen!

Es folgen die neuesten Szenereleases:


Atari XL/XE: TRAIN erschienen



Dienstag 15 Mai 2018 von Trixter Atari keine Kommentare

Das Spiel TRAIN der tschechischen BAHA SOFTWARE Group für Atari 8-Bit Computer ist eine Portierung des DOS-Spieles Vlak (tschechische Übersetzung von Train) von Miroslav Němeček (1993), welches wiederum ein Freewareklon des Spieles Snake ist.

 

Der Spieler steuert hier allerdings keine Schlange, sondern einen Zug, der nach Überfahren des Sammelguts immer länger wird. Ziel ist es, alles Sammelgut einzusammeln und eine Berührung mit Wänden oder den eigenen Wagons zu vermeiden - danach öffnet sich eine Tür und der Zug kann ins nächste Level abdampfen. 50 Level insgesamt bietet das Spiel an, ein Wiedereinstieg in schon geschaffte Level ist möglich, eine Highscoreliste und Extraleben (alle 5000 Punkte, man startet mit 3 Leben) gibt es ebenfalls.

Benötigt werden 48kb RAM und ein Joystick. Das Stereo-Upgrade wird unterstützt, ist aber nicht nötig. Kostenloser Download (Seite in tschechischer Sprache):

http://baha.webowna.cz/


Der wöchentliche Retro Rückblick 19/2018



Freitag 11 Mai 2018 von Trixter Amiga, C64 keine Kommentare

Willkommen zum wöchentlichen Rückblick, der diesmal aufgrund des gestrigen Feiertages erst heute erscheint. Beinahe hätte es keine Amiga-Inhalte gegeben, wäre nicht in letzter Sekunde folgende Meldung eingetrudelt...

Für die Wicher-Turbokarten von Retro 7-bit ist Version 1.9 des WicherInstaller erschienen. Hinzugefügt wurden Unterstützung für die Wicher 500i V.2b und SDTest V1.3 um die Lesegeschwindigkeit der SD-Karte zu testen. https://retro.7-bit.pl/?lang=en&go=aktualnosci

Und schon sind wir bei den neuesten Szenereleases des Commodore 64:


Seite 1 von 13512345...»